Handball: Männer 3-Konkurrenz beim 42. Dreikönigsturnier
Neffen siegen mit den Cousins

Havixbeck -

Familie Schmidt aus Havixbeck spielt Handball. Und das auch noch ziemlich gut. Das bewies die Truppe beim Männer 3-Turnier.

Freitag, 03.01.2020, 15:06 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 17:46 Uhr
Das Teamfoto des Tages: Turniersieger „Handball Project“ überzeugte mit familiärer Geschlossenheit.
Das Teamfoto des Tages: Turniersieger „Handball Project“ überzeugte mit familiärer Geschlossenheit. Foto: Marco Steinbrenner

„Wir haben so viele Handballer in der Familie“, erzählt Andreas Schmidt , Torhüter der Mannschaft „Handball Project“, nach der Männer 3-Konkurrenz beim 42. Dreikönigsturnier in der Havixbecker Baumberge-Sporthalle. „Da noch ein Platz im fünfköpfigen Teilnehmerfeld frei war, habe ich die Jungs zusammengetrommelt.“ Mit Erfolg, denn als einzige ungeschlagene Mannschaft holte sich die Familientruppe den Turniersieg.

Joshua Schmidt , Spieler von SW Havixbeck und einer der erfolgreichsten Werfer in der Bezirksliga, führte die Mannschaft an und wurde von fünf Neffen, einem Cousin und zwei Freunden unterstützt. Schmidt zog im linken Rückraum die Fäden, André Klostermann aus der SWH-Reserve war rechts im Einsatz und zentral kam Marcel Peters vom Bezirksligisten TV Borghorst immer wieder erfolgreich zum Torabschluss. „Dass unser Team Qualität hat, wusste ich“, erzählt Andreas Schmidt, der notgedrungen zwischen die Pfosten musste. „Uns stand kein gelernter Keeper zur Verfügung. Ich glaube, das war auch nicht zu übersehen.“ Dass das Team „Handball Project“ jedoch so überlegen den ersten Platz belegen würde, „kam auch für uns unerwartet“.

Dreikönigsturnier: Handballturnier Männer 3

1/29
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Bereits im ersten Turnierspiel sorgte der spätere Gewinner mit dem 10:3-Erfolg gegen SW Havixbeck III, beheimatet in der 2. Kreisklasse, für ein Ausrufezeichen. Nach dem umkämpften 6:4-Sieg gegen die „DKT-Fighter“ folgte eine Punkteteilung gegen den HBC Lorris, einer Mannschaft aus der Havixbecker Partnerstadt Bellegarde. In der alles entscheiden Partie um Platz eins, zu diesem Zeitpunkt hatte auch der SuS Neuenkirchen II aufgrund der Punkteteilung gegen die Franzosen erst einen Minuspunkt, setzten sich Schmidt & Co. gegen die SuS-Reserve ungefährdet mit 10:6 durch. Joshua Schmidt wurde während der gesamten 15 Minuten zwar in Manndeckung genommen, doch auch dieser taktische Schachzug war nicht von Erfolg gekrönt.

Erstmalig am Start waren auch die „DKT-Fighter“. Daniel Pils betreute das Team, welches sich aus ehemaligen Spielern der Havixbecker Männer 1-Mannschaft, Basket- und Volleyballern zusammensetzte. „Wir haben sogar die Trikots von damals noch ausgegraben“, verriet Pils lachend. Über den dritten Platz freuten sich die Routiniers ebenso wie die Gäste aus Frankreich, die Rang vier nach der Siegerehrung noch ausgiebig feierten und mit einigen Nationalfahnen Frankreichs durch die Halle sprinteten. Ernüchterung dagegen bei den von Martin Drewer trainierten Akteuren der SWH-Drittvertretung, die in den vier Begegnungen Lehrgeld bezahlen musste und keinen Zähler einfuhr.

► Den zuvor ausgetragenen Wettbewerb der männlichen B-Jugend gewann der TV Borghorst (6:2 Punkte) vor Alemannia Salzbergen (5:3) und dem ASV Senden (1:7). Ein Team der JSG Havixbeck/Roxel war nicht am Start.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168430?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker