Fußball: Kreisliga A 3 MS
Ein Derby zwischen Fortuna Schapdetten und SW Havixbeck als Ouvertüre

Schapdetten -

Die Vorzeichen im Derby könnten personaltechnisch nicht unterschiedlicher sein. Während Fortuna Schapdetten beinahe aus dem Vollen schöpfen kann, kratzt SW Havixbecks Trainer „irgendwie zwölf bis 13 Leute“ zusammen. Fortuna weist die Zuschauer außerdem auf die auf der Sportanlage herrschende Maskenpflicht hin. Von Alex Piccin
Samstag, 05.09.2020, 05:32 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 05.09.2020, 05:32 Uhr
Man kennt sich bei Fortuna und Schwarz-Weiß: Wie in der Vergangenheit auch, hier jagt Havixbecks Dennis Minnerop (l.) Schapdettens Lars Bunge hinterher (Saison 2016/17), erwarten die Verantwortlichen ein enges und kampfbetontes Derby.
Man kennt sich bei Fortuna und Schwarz-Weiß: Wie in der Vergangenheit auch, hier jagt Havixbecks Dennis Minnerop (l.) Schapdettens Lars Bunge hinterher (Saison 2016/17), erwarten die Verantwortlichen ein enges und kampfbetontes Derby. Foto: Patrick Schulte
Thorsten Ehrensberger sieht seine Fortuna aus Schapdetten für die beginnende A-Liga-Spielzeit gerüstet: „Wir hatten eine sehr gute Vorbereitung.“ Nun wartet zum Auftakt mit Schwarz-Weiß Havixbeck ein ordentlicher Prüfstein. Gerade der aufgerückte Nachwuchs hat es Ehrensberger angetan.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567162?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker