Fußball: Kreisliga A 3 MS
GS Hohenholtes Taktik geht auf

Hohenholte -

Gelb-Schwarz Hohenholte ist mit dem richtigen Fuß in die Saison und auch das Spiel gegen den FC Gievenbeck gestartet. Auf diesen 3:2-Erfolg kann Spielertrainer Lukman Atalan aufbauen.

Sonntag, 06.09.2020, 20:12 Uhr
Serwan Agirman spitzelt den Ball an FCG-Torwart Leander Stallmeyer vorbei.
Serwan Agirman spitzelt den Ball an FCG-Torwart Leander Stallmeyer vorbei. Foto: Alex Piccin

Volle Konzentration von Beginn an hatte Spielertrainer Lukman Atalan gepredigt, GS Hohenholte folgte gegen den 1. FC Gievenbeck II aufs Wort. Ein Doppelschlag war der Lohn zu Beginn, das 3:2 (2:1) jener am Ende der 90 Minuten.

Gleich die erste gute Möglichkeit netzte Serwan Agirman auf Zuspiel von Lutz Marquardt ein (10.). Ein Pfostentreffer (12.) war lange Zeit das einzige, was der Gast anzubieten hatte, wenngleich GSH hinten nicht immer sattelfest war. Im Gegenzug stellte Timo Nolte auf 2:0. Agirman verpasste das dritte Tor der Platzherren (28.). Uneins wirkte die Abwehr beim Gievenbecker Anschlusstreffer durch Philipp Bockisch (41.).

„Nach der Pause haben wir den FCG machen lassen, hätten das Spiel trotzdem früher entscheiden müssen“, meinte Atalan. Agmiran und Frederik Fechner verpassten bei Umschaltsituationen eben jene Entscheidung. Stephan Waltring erlöste die Gelb-Schwarzen schließlich in der 87. Minute. Vincent Vöglers 2:3 vom Punkt kam für die Gäste zu spät (90.).

GS Hohenholte: Hinkerohe – Luke (85. J. Oberbeck), Fechner, L. Oberbeck (35. Herkentrup), Lu. Marquardt – Ti. Nolte, Atalan (75. To. Nolte), M. Boonk, Bernsjann – Agirman (83. Wildermann), Waltring.

Tore: 1:0 Agirman (10.), 2:0 Ti. Nolte (13.), 2:1 Bockisch (41.), 3:1 Waltring (87.), 3:2 Vögler (90./HE).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7570204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker