Fußball: Kreisliga A3 Münster
Schapdetten grüßt von der Spitze

Baumberge -

Am vierten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 3 Münster fiel das Spiel von SW Havixbeck aus. Fortuna Schapdetten übernahm durch einen Sieg die Tabellenführung. Erster Verfolger ist GS Hohenholte.

Sonntag, 27.09.2020, 20:44 Uhr
Traf doppelt: Schapdettens Lars Bunge (l.).
Traf doppelt: Schapdettens Lars Bunge (l.). Foto: Johannes Oetz

Am vierten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A 3 Münster fiel das Spiel von SW Havixbeck aus. Fortuna Schapdetten übernahm durch einen Sieg die Tabellenführung. Erster Verfolger ist GS Hohenholte.

DJK SV Mauritz –

F. Schapdetten 2:4

Überglücklich verließen die Kicker von Fortuna Schapdetten am Sonntagabend die schmucke Sportanlage in Mauritz. Dank des Dreiers wurden die Gäste an die Tabellenspitze gespült. Der Gastgeber begann zwar sehr gut, das Tor aber schossen die Fortunen. Tom Schlichtmann traf nach einem Freistoß von Hendrik Schröder (18.). Kurz vor der Pause trug sich Schlichtmann erneut als Torschütze in den Spielberichtsbogen ein. Dieses Mal hatte er aber in das eigene Tor getroffen (40.). Nach dem Seitenwechsel machte der Platzherr enorm Druck. Schapdetten bekam jedoch Konterchancen, wovon Lars Bunge eine zum 1:2 nutzte (63.). Die Münsteraner kamen allerdings nur 120 Sekunden später zum zweiten Mal an diesem Tag zum Ausgleich. Die Gäste spielten ihren Stiefel trotzdem weiter und wurden für ihren kämpferischen Einsatz mit den Toren von Lars Bunge (71.) und Chris Bendig (73.) zum 4:2-Sieg belohnt. „Neun Punkte aus vier Spielen sind ein Traum“, sagte Schapdettens Trainer Thorsten Ehrensberger, der kaum glauben konnte, dass sein Team Spitzenreiter ist.

GS Hohenholte –

BSV Roxel II 1:0

Auch nach dem vierten Spieltag hat GS Hohenholte noch keine Niederlage kassiert: Im Heimspiel setzten sich die Gelb-Schwarzen knapp mit 1:0 (0:0) gegen den Nachbarn BSV Roxel II durch. In der ersten Halbzeit stand zunächst GSH-Torhüter Patrick Hinkerohe häufiger als ihm lieb war im Mittelpunkt. „Patrick hat uns mit tollen Paraden im Spiel gehalten“, hatte auch Hohenholtes Trainer Lukman Atalan die starke Leistung registriert. Doch auch die Gastgeber hätten ein Tor erzielen können, Lutz Marquardt scheiterte jedoch knapp. „In der ersten Halbzeit habe ich Vorteile für Roxel gesehen, doch das änderte sich nach der Pause“, berichtete Atalan. Spätestens als Neuzugang Niklas Thoms nach einer Stunde im Roxeler Strafraum gefoult worden war und Mario Boonk den fälligen Strafstoß zum 1:0 verwandelt hatte, war Gelb-Schwarz mit dem Gegner auf Augenhöhe. Noch einmal musste Hinkerohe retten, danach brachte Hohenholte den knappen Vorsprung mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung ins Ziel.

FC Münster 05 –

SW Havixbeck abg.

Die Partie musste aufgrund eines Corona-Verdachtsfalls abgesetzt werden. Am Donnerstag hatte der FC Münster 05 im Pokal beim SC Hoetmar mit 9:10 verloren. „Am Tag nach der Partie wurde bekannt, dass der Schiedsrichter dieses Spiels Kontaktperson Nummer eins war. Da noch kein Testergebnis vorliegt, wurde unser Spiel vom Verband vorsichtshalber abgesagt“, berichtete am Sonntagmorgen Havixbecks Trainer Mario Zohlen. Traurig war er über die Absage nicht: „Uns hätten einige Spieler gefehlt. Generell finde ich es aber schlimm, denn die Einschläge häufen sich.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605295?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker