Fußball: Kreisliga A
GS Hohenholte will oben dran bleiben

Hohenholte -

GS Hohenholte hat einen Lauf. Zwei Siege und zwei Unentschieden haben die Mannschaft von Trainer Lukman Atalan in der Tabelle bis auf Rang zwei klettern lassen.

Samstag, 03.10.2020, 10:48 Uhr
Erzielte in der Vorwoche den Siegtreffer: Mario Boonk (l.).
Erzielte in der Vorwoche den Siegtreffer: Mario Boonk (l.). Foto: Johannes Oetz

Am Sonntag um 14.30 Uhr sind die Gelb-Schwarzen nun zu Gast beim Tabellenfünften Eintracht Münster, der bisher allerdings erst zwei Spiele bestreiten durfte und dabei einen Sieg und ein Remis erreichte. „Die Eintracht kommt über die Mentalität. Das ist ein zweikampfstarker Gegner, der auf seinem kleinen Kunstrasenplatz natürlich einen Heimvorteil hat“, erklärt der GSH-Coach. Als Ausrede möchte der Übungsleiter dies jedoch nicht von vorneherein gelten lassen. „Auch wenn in Münster Ferdinand Vogelsang, Serwen Agirman und vermutlich ich selbst nicht spielen können, haben wir das Potenzial, dort zu bestehen. Uns ist es ja auch zuletzt gelungen, den Ausfall von Führungsspielern zu kompensieren“, sagt Atalan.

Beim Blick auf die Tabelle fällt allerdings auf, dass Gelb-Schwarz für einen Tabellenzweiten mit sechs Gegentreffern schon einige Tore kassiert hat. „Ja, das stimmt schon. Das lag aber vor allem an den ersten beiden Spielen, in denen wir zu viele Fehler gemacht haben. Das wird aber jetzt immer besser, was man schon in der Vorwoche beim 1:0-Sieg gegen den BSV Roxel II gesehen hat. Außerdem hatten wir mit den Zweitvertretungen von Roxel, Altenberge und Gievenbeck sowie mit Gimbte schon einige starke Gegner“, ist der Übungsleiter von seiner Truppe überzeugt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7614505?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker