Fußball: Kreisliga A
Christopher Muck trainiert Schapdetten

Schapdetten -

Die A-Liga-Fußballer von Fortuna Schapdetten haben ab Sommer einen neuen Trainer. Nach dem angekündigten Abschied von Thorsten Ehrensberger wird sich der aktuelle Kapitän, Christopher Muck, an die Seitenlinie stellen.

Montag, 15.03.2021, 18:00 Uhr
Nimmt es auch mal mit zwei Gegenspielern gleichzeitig auf, wenn es denn sein muss: Christopher Muck (r.). Der Abwehrspieler übernimmt im Sommer den Trainerposten bei der Fortuna.
Nimmt es auch mal mit zwei Gegenspielern gleichzeitig auf, wenn es denn sein muss: Christopher Muck (r.). Der Abwehrspieler übernimmt im Sommer den Trainerposten bei der Fortuna. Foto: Johannes Oetz

Fortuna Schapdetten ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Fußball-Trainer Thorsten Ehrensberger fündig geworden: Beim heimischen A-Ligisten hat ab der kommenden Saison Christopher Muck das Sagen. Noch ist der 31-Jährige Spieler der Fortunen.

„Wir hatten ein paar Gespräche mit Kandidaten, die komplett an die Linie sollten. Aus verschiedenen Gründen hat es aber nicht gepasst. Dann kam mir die Idee mit Christopher, der ja schon bewiesen hat, dass er es kann“, erklärte Schapdettens Fußball-Abteilungsleiter Michael Hünteler.

In der Saison 2018/19 musste der damalige Spielertrainer Steffen Beughold aus beruflichen Gründen in der Winterpause das Amt niederlegen. Johannes Aldenhövel übernahm bis zum Sommer interimsmäßig mit Christopher Muck. Dann wurde Marco Müller als Coach verpflichtet und Christopher Muck, der 2017 wieder nach Schapdetten gezogen war, konzentrierte sich in der Folge ausschließlich auf seine Aufgaben als Spieler.

Michael Hünteler ist davon überzeugt, dass die Lösung mit Muck funktionieren wird: „Zunächst einmal hat es die Mannschaft sehr gut aufgenommen. Das war uns natürlich wichtig.“ Zudem habe der Kapitän schon seit einiger Zeit geäußert, dass er in nicht allzu ferner Zukunft eine Trainerausbildung in Angriff nehmen wolle. Das wird ihm die Abteilung nun ermöglichen.

„Es war eine Bedingung von mir, dass ich den Job nur übernehme, wenn ich auch die B-Lizenz machen kann“, erzählte Muck, der nun aber erst einmal einen Eignungstest machen muss. „Ich gehe schon davon aus, dass ich den packe.“

Ab sofort kümmert er sich auch schon um die Zusammenstellung des Kaders für die Spielzeit 2021/22. „Auf meinem Zettel stehen 21 Spielernamen. Bis auf zwei habe ich schon alle erreicht. Bisher signalisierten alle, dass sie bleiben werden.“ Zwei Akteure habe er noch nicht erreicht, doch soll sich das in diesen Tagen ändern.

Einen Neuzugang kann der zukünftige Übungsleiter auch schon präsentieren: „Aus der A-Jugend-Spielgemeinschaft Appelhülsen/Schapdetten stößt im Sommer Lukas König zu uns. Damit verfügen wir mit ihm und Nils Appelhans über zwei Torhüter.“

Einen Trainer für die Schlussleute hat Muck ebenfalls schon gefunden: Die Aufgabe wird Matthias Stüper übernehmen, langjährige Nummer 1 der Dettener.

Ob es auch externe Neuzugänge geben wird, steht allerdings noch nicht fest. „Ich führe gerade zwei Gespräche mit potenziellen Neuzugängen. Aber auch mit dem vorhandenen Kader bin ich mir sicher, dass wir in Zukunft eine gute Rolle spielen werden. Unser Vorteil ist, dass fast alle aus Detten kommen und wir tolle Fans haben“, so der Abwehrspieler.

Einen Torwart-Trainer hat Muck zwar schon gefunden, einen Co-Trainer sucht er indes noch. „In Corona-Zeiten ist es schwierig, jemanden für diese Aufgabe zu gewinnen.“ Und so lange noch keiner zugesagt hat, möchte sich Muck ganz auf seine Aufgaben an der Seitenlinie konzentrieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7868521?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Nachrichten-Ticker