Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Leerer werden nicht nervös

Leer -

Westfalia Leer ist in den Startblöcken steckengeblieben. Das ist nach einem Punkt aus den ersten drei Spielen nicht anders zu interpretieren. Und am Sonntag kommt ausgerechnet Bezirksliga-Absteiger SuS Neuenkirchen II. Doch Trainer Thomas Overesch und die Seinen lassen sich nicht nervös machen, sondern besinnen sich auf die eigenen Stärken.

Freitag, 31.08.2018, 14:02 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 31.08.2018, 14:02 Uhr
Jonas Schulte (M.) hat einen Schlag auf das Knie bekommen. Sein Einsatz ist fraglich.
Jonas Schulte (M.) hat einen Schlag auf das Knie bekommen. Sein Einsatz ist fraglich. Foto: Thomas Strack

Der schlechte Start in die Saison mit nur einem Punkt macht Leers Trainer Thomas Overesch vor dem Heimspiel gegen Neuenkirchens Reserve nicht nervös: „Meine Jungs haben das Fußballspielen ja nicht verlernt. Das wollen wir Sonntag zeigen.“

Dass die Gäste viel Qualität haben, ist Overesch bewusst. Doch die attestiert er auch seiner Truppe: „Wir haben uns in den vergangenen zwei Jahren auch eine Menge erarbeitet.“ Ein Problem ist nur, dass die Startformation immer wieder umgebaut werden muss. So ist der Einsatz von Verteidiger Jonas Schulte nach einem Schlag auf das Knie fraglich. „Jule“ Wewers fehlt, dafür ist Timo Hüsing zurück. 

 

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6014626?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker