Fußball: Kreisliga A
Jannik Arning trifft für Westfalia Leer spät und doppelt

Horstmar-Leer -

Zwei späten Toren von Jannik Arning war es zu verdanken, dass Westfalia Leer bei Amisia Rheine durch ein 3:2 (1:2) alle drei Punkte einstrich. Der kühle Kopf und die Geduld der Gäste waren entscheidend.

Sonntag, 14.10.2018, 18:52 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 14.10.2018, 18:48 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 14.10.2018, 18:52 Uhr
Jannik Arning zeigt es an: Er traf bei AMisia Rheine per Kopf zum zwischenzeitlichen 2:2.
Jannik Arning zeigt es an: Er traf bei AMisia Rheine per Kopf zum zwischenzeitlichen 2:2. Foto: Marc Brenzel

„Wir sind nicht nervös geworden und haben taktisch diszipliniert agiert. Daher haben wir verdient gewonnen“, fand Trainer Thomas Overesch. Den guten Beginn vermasselte sich sein Team jedoch durch die verpassten Torchancen von Pascal Iger und Timo Hüsing sowie dem Gegentreffer durch Kevin Drees (8.). Tim Laumanns sauberen Diagonalball donnerte Erik Schulte zum Ausgleich unter die Latte (17.). Ein Fehler bei einem Freistoß führte zu Amisias 2:1 (31.).

Die Gäste vergaben zunächst gute Chancen, aber Arning schlug doch noch zu. Zunächst per Kopf nach einem Abschlag Michael Denklers (80.), dann nach einem Pass von Julian Wewers (85.).

Westfalia Leer : Denkler – Iger, J. Schulte, Laumann, Feldkamp (82. Krawczyk) – J. Wewers, Raus (22. Kestermann) – E. Schulte (65. Meis), Joormann, Hüsing – Arning.

Tore: 1:0 Drees (8.), 1:1 E. Schulte (17.), 2:1 Zumdieck (31.), 2:2 Arning (80.), 2:3 Arning (85.).

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte gegen Amisias Unewisse (84.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6122601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
Nachrichten-Ticker