Frauen-Bezirksliga: Elfter Sieg für die SG Horstmar/Leer
FC Nordwalde holt Punkt

Horstmar/Leer/Nordwalde -

Die Fußballerinnen des FC Nordwalde haben seit langer Zeit mal wieder einen Punkt geholt. Die SG Horstmar/Leer dagegen fuhr ihren elften Sieg in dieser Saison ein.

Montag, 10.12.2018, 15:12 Uhr aktualisiert: 11.12.2018, 12:18 Uhr
Anke Markmann (r.) erzielte für den FC Nordwalde die Führung und hatte weitere Torchancen.
Anke Markmann (r.) erzielte für den FC Nordwalde die Führung und hatte weitere Torchancen. Foto: Thomas Strack

Spielausfall in Langenhorst, spielfrei für den TuS Altenberge – aber die SG Horstmar/Leer und die Damen des FC Nordwalde konnten ihre Begegnung ohne Probleme über die Bühne bringen. Dabei gewannen die Horstmarer Frauen knapp mit 1:0 gegen Vorwärts Epe , und der FCN brachte vom FC Gievenbeck beim 1:1 einen Zähler mit.

„In der ersten Halbzeit hatten wir nicht viel zu bestellen. Da war Epe besser. Lea Rahe , unsere Torfrau, hat uns zwei Mal das 0:0 gerettet“, sagte Horstmars Trainer Stefan Schwarthoff. Auf der Gegenseite hatte er eine gute Möglichkeit von Franziska Blömer auf dem Zettel, die aber ebenfalls von der gegnerischen Torwartin zunichte gemacht worden war.

„Nach der Pause waren wir besser im Spiel“, gefiel Schwarthoff die zweite Hälfte besser. Johanna Terkuhlen und Hanna Käthner hatten gute Torchancen, die aber beide nichts einbrachten. Nach einem Zusammenprall musste schließlich Lea Rahe aus dem Spiel (75.). Für sie ging Michelle Telgmann ins Tor, hatte aber bis zum Schlusspfiff nicht viel zu tun.

Das Tor des Tages erzielte Maike Kreimer, die nach einem Pass von Sina Frahling zunächst den Pfosten traf, im Nachschuss allerdings besser zielte.

Nordwaldes Frauen gingen in Gievenbeck durch Anke Markmann, die einen Schuss aus 22 Metern in die Maschen zimmerte, in Führung (13.). Sie hatte bereits in der 1. Minute die Chance zum 1:0, wurde von der FCG-Torfrau aber daran gehindert. Überhaupt drückte die Gievenbecker Torsteherin der Partie ihren Stempel auf. „Die war wirklich sehr stark“, lobte Nordwaldes Trainer Florian Wolf, der aber auch Felicitas Grube, seiner Dame zwischen den Pfosten, ein Lob erteilte. Sie musste vor der Pause zwei Mal eingreifen und hielt gut.

Nach dem Wechsel glichen die Gastgeberinnen in der 55. Minute durch Judith Rieskamp nach einem Nordwalder Einwurf zum 1:1 aus. „Insgesamt ist das Unentschieden gerecht. Das hatten wir uns aber auch verdient. Der Aufwärtstrend war klar erkennbar“, freute sich der Coach über den einen Punkt; denn nach dem Ausgleich hatten beide Teams zwar noch weitere Möglichkeiten, den Siegtreffer zu markieren, schafften dies allerdings nicht, sodass es beim 1:1 blieb.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6249200?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
Boerne vergisst den Namenstag von Alberich
Weißt du was von Alberichs Namenstag? Axel Prahl und Jan Josef Liefers drehten am Donnerstag in Münsters Altstadt.
Nachrichten-Ticker