Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Westfalia Leer verschenkt drei Punkte

Horstmar-Leer -

Sechs Minuten ohne Aufmerksamkeit können reichen, um ein Spiel zu verlieren. Westfalia Leer schaffte dies – fast. Doch der eine Punkt war am Ende zu wenig.

Sonntag, 31.03.2019, 20:00 Uhr
Max Joormann erzielte per Elfer die Führung für Leer.
Max Joormann erzielte per Elfer die Führung für Leer. Foto: Marc Brenzel

Sechs Minuten lang erlaubte sich Westfalia Leer bei Emsdetten 05 II eine Auszeit und brachte sich damit um sicher geglaubte drei Punkte. Da Joker Erik Schulte beim 3:3 (1:0) stach, nahmen die Rot-Weißen wenigstens einen Zähler mit. Zu wenig, wie Co-Trainer Nils Eden anmerkte.

„Eigentlich haben wir ein gutes Spiel gemacht. Nach dem 2:0 ist aber plötzlich die Konzentration komplett abgefallen. Da dachte ich, es könnte auch ganz in die Hose gehen“, resümierte er. Und das obwohl seine Elf nach dem Platzverweis gegen einen Emsdettener eine Halbzeit lang in Überzahl agierte. Patrick Maganga per direktem Freistoß (72.) sowie Erhan Saritekin mit einem Doppelpack (74., 77.) hatten die Partie zugunsten der Nullfünfer gedreht. „Das waren Verkettungen ungünstiger Situationen“, so Eden. Daraufhin brachte er Schulte ins Spiel, der mit einem Fernschuss den Endstand besorgte (84.).

Leer war durch einen von Max Joormann verwandelten Strafstoß in Führung gegangen (24.), Matthias Meis hatte auf Zuspiel Joormanns erhöht (68.) und wohl für zu viel Sicherheit gesorgt.

Westfalia Leer: Denkler – Iger, Eweler, Hölscher, Krawczyk – Hüsing, M. Thiemann (75. Bödding) – Selker (78. E. Schulte), Joormann, Feldkamp (54. D. Thiemann) – Meis. – Tore: 0:1 Joormann (24./FE), 0:2 Meis (68.), 1:2 Maganga (72.), 2:2 Saritekin (74.), 3:2 Saritekin (77.), 3:3 E. Schulte (84.).

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Emsdetten (49., Beleidigung).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6510303?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
Nachrichten-Ticker