Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Westfalia Leer kassiert zwei Treffer in der Nachspielzeit

Horstmar-Leer -

Zwei Gegentore in der Nachspielzeit – kein Wunder, dass Leers Trainer Thomas Overesch klagt: „Der Fußballgott war nicht auf unserer Seite“.

Sonntag, 14.04.2019, 18:52 Uhr
Erik Schulte erzielte für Leer in der 39. Minute die Führung.
Erik Schulte erzielte für Leer in der 39. Minute die Führung. Foto: Vera Szybalski

Für Westfalia Leer wird die Luft in der Kreisliga A nach der Niederlage im Heimspiel gegen Amisia Rheine immer dünner. Die Mannschaft von Trainer Thomas Overesch unterlag mit 1:2 (1:0), wobei die beiden Treffer für die Gäste aus Rheine beide in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit fielen. Und das auch noch in Überzahl, denn Christopher Jones hatte in der 68. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen.

Erik Schulte brachte die Leerschen in der 39. Minute nach einem Pass von Julian Krawczyk in Führung. Auf der anderen Seite musste Michael Denkler zwei Mal in höchster Not retten. Nach dem Wechsel hatten Jannik Arning (6.), Erik Schulte und Max Joormann die Entscheidung auf dem Stiefel, bekamen die Kugel aber nicht im gegnerischen Kasten unter. „Der Fußballgott ist im Moment nicht auf unserer Seite. Wir haben ein starkes Spiel gemacht und hatten die drei Punkte eigentlich auch schon im Sack“, beklagte der Trainer die Schlussphase, denn bei einem Freistoß, „den eigentlich wir hätten kriegen müssen“, so Overesch, gelang Amisia der Ausgleich. „Langer Ball, hoch in den Strafraum, alle Mann von Rheine vorne drin, Tor“, beschrieb der Trainer die Szene. Florian Maier war der glückliche, der zum 1:1 traf.

„Da waren wir noch richtig in Schockstarre beim Anstoß. Ballverlust, schnell nach vorne, wieder drin“, erzielte Rheine durch Kevin Drees laut Overesch den zweiten Treffer in der 91. Minute.

Leer: Denkler, Hölscher, Eweler, Iger, E. Schulte, Raus, Joormann (71. M. Thiemann), Hüsing, Arning, J. Schulte, Krawzcyk.

Tore: 1:0 E. Schulte (39.), 1:1 Maier (90.), 1:2 Drees (90+1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6543676?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker