Fußball: Frauen-Bezirksliga 6
SG Horstmar/Leer kommt im Keller der Tabelle an

Horstmar/Leer -

Eine vermeidbare 1:2-Niederlage kassierten die Bezirksliga-Fußballerinnen der SG Horstmar/Leer jetzt im Punktspiel beim VfL Wolbeck. Dabei hielten die Gäste eigentlich alle Trümpfe in der Hand, doch spätestens ab der 60. Minute war nichts mehr so, wie es vorher war.

Montag, 28.10.2019, 14:22 Uhr aktualisiert: 29.10.2019, 13:32 Uhr
SG-Trainer Stefan Schwarthoff konnte mit der Leistung seiner Elf in der letzten halben Stunde nicht zufrieden sein.
SG-Trainer Stefan Schwarthoff konnte mit der Leistung seiner Elf in der letzten halben Stunde nicht zufrieden sein. Foto: Thomas Strack

Die Fußballerinnen der SG Horstmar/Leer sind auf einen Abstiegsplatz gepurzelt. Grund dafür: Die 1:2-Niederlage beim VfL Wolbeck .

„Die erste Hälfte war von uns noch gut, doch ab der 60. Minute haben wir stark nachgelassen“, fand Trainer Stefan Schwarthoff , dessen Elf nach einem Tor von Franziska Blömer mit einem 1:0-Vorsprung in die Pause ging. Eigentlich hätten die Gäste mit 2:0 vorne liegen müssen, doch der Referee erkannte einen Treffer von Sina Frahling nicht an. „Es lag keine Abseitsstellung vor, und ein Foul habe ich auch nicht erkannt“, konnte Schwarthoff die Regelauslegung des Unparteiischen nicht nachvollziehen.

Das 1:1 von Janice Rölf-Adorf (76.) – ein Distanzschuss – verunsicherte die SG, die fortan unzureichend verteidigte. „Wir haben die Bälle nicht vernünftiig geklärt bekommen“, kritisierte Schwarthoff. Die Konsequenz daraus war das 1:2 durch Viktoria Mouratidis (89.).

„Wir geraten jetzt nicht in Panik, wissen aber, dass wir die Situation nicht auf die leichte Schulter nehmen dürfen“, analysierte der SG-Coach das augenblicklich unangenehme Tabellenbild in der Bezirksliga.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7028395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
Ermittlungen gegen 24-Jährigen wegen versuchter Tötung
Einen Motorradpolizisten hat ein 24-jähriger Ahlener bei einer Verfolgungsjagd am Donnerstag bei Tempo 130 beinahe von der Straße gedrängt. Die Beamten spürten den Mann per Hubschrauber auf.
Nachrichten-Ticker