Kreisliga A Steinfurt
Leer trifft auswärts fünf Mal

Horstmar-Leer -

Westfalia Leer hat seine Muskeln spielen lassen. Bei Eintracht Rodde feierte die Elf vom Leerbach einen 5:2-Erfolg. Drei Treffer fielen innerhalb von kurzer Zeit.

Sonntag, 27.09.2020, 20:35 Uhr
Erik Schulte (r.) traf doppelt.
Erik Schulte (r.) traf doppelt. Foto: Alex Piccin

Mit einem 5:2 (3:0)-Erfolg ist Westfalia Leer vom Auswärtsspiel bei Eintracht Rodde zurückgekehrt. Damit schob sich das Team von Trainer Thomas Overesch auf den siebten Platz vor.

„Wir hatten in der ersten Hälfte ein wenig Matchglück, dass Rodde seine Chancen nicht nutzt, wir aber unsere“, so Overesch. Nachdem Westfalia-Keeper Michael Denkler seine Elf zwei Mal vor einem Rückstand bewahrte, trafen auf der Gegenseite Jannis Ahlers, Matthias Meis und Timo Selker zwischen der elften und 19. Minute für die Gäste. Pech hatte die Westfalia, als Selker und Meis bei einer Doppelchance jeweils nur das Gestänge anvisierten (27.).

Abschnitt zwei verlief – was die Torverteilung anbetrifft – offen. Erik Schulte (55./67.) war für die Leerer erfolgreich, Matthias Heeke (57.) und Jonas Mlynarek (86.) für die Rodder.

„Das Spiel war zeitweise ein offener Schlagabtausch. Ich bin sehr froh, dass wir diesen zu unseren Gunsten entscheiden konnten“, freute sich Overesch über den zweiten Saisonsieg.

Westfalia Leer: Denkler – Böddding, J. Schulte, Hölscher – Hüsing, J. Wewers – E. Schulte, Lascke, Ahlers (66. Krawczyk) – Meis (74. Joormann), Selker (80. ­Becker).

Tore: 0:1 Ahlers (11.), 0:2 Meis (15.), 0:3 Selker (19.), 0:4 E. Schulte (55.), 1:4 Heeke (57.), 1:5 E. Schulte (67.), 2:5 Mlynarek (86.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
Nachrichten-Ticker