Autocross: ATC Osnabrück
Jan Tolksdorf und Jannis Görtemöller Deutsche Meister

Lengerich / Tecklenburger Land -

Das erste Auto-Cross-Rennen des ATC Osnabrück in Lengerich ist gelaufen. Und es war trotz des Regens erfolgreich. Vor allem für zwei Lokalmatadoren aus Velpe. Die sicherten sich in ihren Rennklassen jeweils den titel des Deutschen Meisters.

Montag, 11.09.2017, 00:09 Uhr

Überschläge gehören zum Autocross dazu. Die hat es auch in Lengerich gegeben und machen diesen Sport so spektakulär. Verletzungen hat es aber keine gegeben.Velper Meisterstück: Jan Tolksdorf (links) und Jannis Görtemöller sicherten sich am Wochenende in Lengerich den nationalen Autocross-Titel.
Überschläge gehören zum Autocross dazu. Die hat es auch in Lengerich gegeben und machen diesen Sport so spektakulär. Verletzungen hat es aber keine gegeben.Velper Meisterstück: Jan Tolksdorf (links) und Jannis Görtemöller sicherten sich am Wochenende in Lengerich den nationalen Autocross-Titel. Foto: Jörg Wahlbrink

„Dass das genauso läuft, wie es laufen soll heute, damit habe ich nicht gerechnet.“ Jan Tolksdorf aus Velpe wurde in einem Herzschlagfinale Deutscher Meister in der Klasse 1 der Serientourenwagen bis 1400 ccm auf dem Lehmboden von Wechte. Das Autocross-Rennen, das der ATC Osnabrück am Wochenende zum ersten Mal in Lengerich ausrichtete, litt zwar unter den starken Regenfällen, bescherte dem Gastgeber aber auch einige Glücksmomente. Vor dem Abschlussrennen der Deutschen Meisterschaft hatte der Lokalmatador noch hinter Hannes Jirasek vom ACT Dauborn auf Rang zwei gelegen.

In den drei Finalläufen nahm der ATCler am Samstag und Sonntag seinem Widersacher dann 16 Sekunden ab. Das reichte, um in der Endabrechnung einen Punkt mehr aufzuweisen. Damit hatte sich Jan Tolskdorf den Titel des Deutschen Meister vor dem Heim-Publikum erkämpft. Und er strahlte über das ganze Gesicht: „Es freut mich sehr, dass das auch noch bei meinem Heimrennen in Lengerich passiert - besser geht´s nicht.“ Zudem ergab die Wechter Endabrechnung, dass er „nebenbei“ auch noch Deutscher Meister der Endläufe der Serientourenwagen wurde. Der Velper wurde damit Zweifacher Deutscher Meister mit seinem 90 PS Opel Corsa 1.4 16V.

Autcross-Rennen in Lengerich

1/53
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Der ATC Osnabrück richtete am Wochenende sein erstes Autocross-Rennen in Lengerich aus. Foto: Jörg Wahlbrink

Aber die Gemeinde Velpe konnte sich an diesem Tage eines weiteren Deutschen Meisters erfreuen: Jannis Görtemöller wurde überraschend in der Klasse 2 der Serientourenwagen bis 1800 ccm gekürt. Mit seinem Honda CRX Vtech profitierte er von einer Disqualifizierung des ärgsten Konkurrenten, der bauliche Veränderungen an seinem Fahrzeug vorgenommen hatte. Görtemöller, wenngleich kein Mitglied, gehört zum Dunstkreis des ATC Osnabrück und trainiert zusammen mit den Osnabrückern.

Der Lengericher Gerrit Altevogt vom Autocross Racing Team belegte Platz drei nach drei Läufen in der Kategorie der Buggys bis 1600 ccm. Altevogt: „Wir wussten von Beginn an, dass das für uns nicht so einfach wird aufgrund es schweren Bodens. Wir wollten das Beste daraus machen und sind Dritter geworden und damit auf dem Podest. Wir sind sehr zufrieden.“ Große Anerkennung zollte er den Organisatoren: „Der Veranstalter hat hier alles möglich gemacht trotz des Regens.“

Der Wettergott hatte am Samstag schließlich doch Gnade mit dem Finale der Deutschen Meisterschaft. Um Punkt 10 Uhr am Samstagmorgen schlossen sich die himmlischen Schleusen nach 24 Stunden Dauerregen. Das eigentliche Programm konnte mit zweieinhalb Stunden Zeitverzögerung beginnen. „Der Samstag war zum Glück nicht so voll, so das wir etwas Spielraum zum Verschieben hatten,“ berichtet Uwe Hindersmann, Vorsitzender des ATC Osnabrück, sichtlich erleichtert. Schließlich werkelten er und seine Kollegen schon seit einer Woche auf dem Acker in Wechte.

Gefahren wurde in 15 Klassen von den kleinen Cross-Kartfahrern über die verschiedenen Jugendklassen bis hin zu den Seniorenkategorien von Serien-Nähe bis hin zur eigenständigen Konstruktion. Die Fahrzeuge haben immer drei Läufe zu bewältigen. Das erzielte Ergebnis zählt in der Meisterschaftswertung des DRCV (Deutscher Rallye Cross Verband), Dachverband der Autocrosser, im Norden der Republik.

Am Samstagnachmittag ging als einziges größeres Rennen auf dem mäßig abgetrockneten Parcours insgesamt 28 Fahrzeuge auf die Langstrecke der Serien- und Spezialtourenwagen. 45 Runden wären auf dem schwierigen Boden zu drehen gewesen - die Hälfte der Fahrzeuge kam letztendlich ins Ziel. Der Rest blieb im Schlamm liegen und musste durch den Schlepperservice von der Piste geholt werden. Es siegte Herbert Determann vom RCC Münster.

Ohne Schlepper ging am Freitag und auch am Samstag nichts. Das Fahrerlager ließ sich auf den eigenen vier Rädern nicht erreichen - schließlich mussten alle Fahrzeuge bis dorthin noch an die Kette genommen werden. Der Lengericher Ex-ATC-Fahrer Marco Genkel und Freunde sowie die Landjugend verrichtete diesen wichtigen Service mit Bravour. Spektakuläre Drifts, krachende Überholmanöver und bei den Buggys den ein und auch anderen Überschlag ließen am Sonntag bei den Zuschauern den Atem stocken. Das Lengericher DRK und die heimische Freiwillige Feuerwehr waren anwesend, mussten aber Gottlob nicht wesentlich eingreifen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5143897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35345%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker