Handball: JSG Tecklenburger Land
Weibliche B-Jugend ist neuer Tabellenführer

Tecklenburger Land -

Mit einem 36:26 (17:13)-Sieg am Sonntag gegen Vorwärts Wettringen 2 übernahm die weibliche Handball-B-Jugend-B-Jugend der JSG Tecklenburger Land die Tabellenführung in der Bezirksliga.

Mittwoch, 14.11.2018, 13:45 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.11.2018, 00:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 14.11.2018, 13:45 Uhr
Lara Meyer (beim Wurf) erzielte für die weibliche B-Jugend der JSG sieben Tore. Linda Kisker (links) traf sechsmal.
Lara Meyer (beim Wurf) erzielte für die weibliche B-Jugend der JSG sieben Tore. Linda Kisker (links) traf sechsmal. Foto: Marco Westphal

Mit einem 36:26 (17:13)-Sieg am Sonntag gegen Vorwärts Wettringen 2 übernahm die weibliche Handball-B-Jugend-B-Jugend der JSG Tecklenburger Land die Tabellenführung in der Bezirksliga . Bis zur 17. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel (9:9). Zum Ende der ersten Halbzeit setzten sich die JSG-Mädels ab. Durch konsequente Chancenverwertung und gute Abwehrarbeit gelang es den Mädels nach der Pause, den Vorsprung auf zehn Tore auszubauen. Auch die beiden C-Jugend-Torhüterinnen Anna Schröer und Mira Nauendorf, die kurzfristig eingesprungen waren, überzeugten mit guten Leistungen.

Bereits am Samstag spielte die weibliche C1 in Ladbergen gegen Vorwärts Wettringen 2. Mit einer knappen 17:19-Niederlage mussten die JSG-Mädels nach langer Zeit wieder Punkte abgeben. In einem guten Spiel fehlten Kraft und Glück, um die Tabellenspitze zu erobern. Tore: Theis, Gravemeier, Stork (je 3), König, Kisker, Gansler (je 2), Lindemann, Hagehülsmann (je 1). Die männliche B-Jugend siegte beim Tabellenletzten Stadtlohn mit 27:22 und gehört damit weiterhin zur Spitzengruppe in der Bezirksliga. Trotz einer löchrigen Abwehr und stark schwankenden Leistungen während des Spiels, konnten die zwei Punkte aus dem weit entfernten Stadtlohn mitgenommen werden. „Mit Ruhm haben wir uns nicht bekleckert“, so Trainer Lars Bovenschulte.

Auch für die A-Jugend ging es nach Stadtlohn. Sie kehrte mit einem 22:21-Sieg zurück. Eine überragende Deckungsleistung und ein wieder treffsicherer Jan Paul Fledderjohann waren der Grundstein für den überraschenden Sieg der Verletzungsgeplagten JSG-Jungs. „Das war eine Mentalexplosion unserer Jungs. Wir haben den Gegner mit unserer Deckung 60 Minuten lang zur Verzweiflung gebracht, eine glatte Eins für alle“, freute sich Veit Kämper nach dem Spiel.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6188866?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35345%2F
„Fridays for Future“ plant neue Groß-Demo
Mehr als 20 000 Münsteraner nahmen im September an der Großdemonstration von „Fridays for Future“ teil.
Nachrichten-Ticker