Tischtennis: Kreispokalspiele
TTC-Herren feiern Cup-Erfolg in Rheine

Tecklenburger Land -

Eine gute Rolle spielten die Tischtennis-Vereine aus dem Tecklenburger Land bei den Kreispokalspielen in Rheine, an denen 63 Mannschaften teilnahmen. In sechs der neun Klassen triumphierten TE-Teams.

Montag, 23.01.2017, 17:01 Uhr

Den zweiten Platz belegte der TTC Ladbergen mit (von links) Manfred Aufderhaar, Peter Winter und Klaus Kuhn unter 13 Mannschaften aus der 2. und 3. Kreisklasse.
Den zweiten Platz belegte der TTC Ladbergen mit (von links) Manfred Aufderhaar, Peter Winter und Klaus Kuhn unter 13 Mannschaften aus der 2. und 3. Kreisklasse. Foto: Ludger Keller

Eine gute Rolle spielten die Tischtennis-Vereine aus dem Tecklenburger Land bei den Kreispokalspielen in Rheine , an denen 63 Mannschaften, 13 weniger als im Vorjahr, teilnahmen. In sechs der neun Klassen triumphierten TE-Teams. Mangels Konkurrenz gewann SV Dickenberg den Kreispokal der B-Schülerinnen kampflos. Eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang dem TTC Ladbergen in der bis zur Kreisliga offenen Herren-Klasse unter 18 Konkurrenten.

Im Endspiel setzten sich die TTC-Herren mit 4:1 gegen TTR Rheine durch. Gerrit Haar mit zwei souveränen Einzelsiegen, Hendrik Kuck mit einem knappen Fünf-Satz-Sieg sowie das Doppel Haar/Kuhn fuhren die Punkte ein. Den Ehrenpunkt überließ Thomas Kuhn dem TTR mit einem 11:13 im fünften Satz. Im Halbfinale hatte sich der TTC problemlos mit 4:0 gegen TTV Metelen durchgesetzt. Im anderen Semifinale hatte der TTR mit 4:2 gegen TV Mesum die Oberhand behalten.

BSV Leeden/Ledde mit (von links) Pascal Uies, Jannek Brackmann und Sander Klein verpasste bei den A-Schülern ganz knapp den Einzug ins Endspiel.

BSV Leeden/Ledde mit (von links) Pascal Uies, Jannek Brackmann und Sander Klein verpasste bei den A-Schülern ganz knapp den Einzug ins Endspiel. Foto: Ludger Keller

Bei den Damen wurde Westfalia Westerkappeln der Favoritenrolle gerecht. In einer Dreiergruppe entschied Westfalia beide Spiele für sich. Neben einem klaren 4:0 gegen TV Emsdetten triumphierten die Westerkappelnerinnen auch im entscheidenden Match gegen Arminia Ochtrup mit 4:3. Jeweils einen Einzelpunkt holten Maria Zer, Katharina Hille und Sabrina Wilke. Entscheidend war der 3:1-Sieg des Doppels Zer/Hille.

Einen weiteren Erfolg fuhr der TSV Westfalia in der Jungen-Klasse ein. Im Endspiel gab es einen 4:2-Erfolg gegen Arminia Ochtrup. Ungeschlagen blieb im Finale Lukas Voskuhl mit zwei Einzelsiegen. Zudem triumphierte Daniel Kodde im Einzel und im Doppel mit Jan-Eric Forstmann. Im Halbfinale hatte Westfalia gegen TTR Rheine mit 4:2 die Oberhand behalten.

Kreispokalsieger der Mädchen wurde Brukteria Dreierwalde. Die Brukteria-Mädels schlugen im Endspiel den TTV Metelen hauchdünn mit 4:3. Das Satzverhältnis von 13:13 zeigt, wie eng es in diesem Finale zuging. Den entscheidenden vierten Punkt erkämpfte Anjuli Wegener mit einem 12:10 im fünften Satz gegen Dorentina Fazliu. Die anderen Punkte sackten Shari Wegener und Mona Stroot sowie das Doppel Wegener/Stroot ein.

Bei den A-Schülerinnen stand Brukteria Dreierwalde ebenfalls ganz oben auf dem Siegerpodest. Hier beteiligt waren ebenfalls Mona Stroot und Anjuli Wegener, die damit einen Doppel-Triumph feierten. Drittes Mädel im Bunde war Marlena Schmidt. Sie gewannen im Finale gegen SV Dickenberg 1 mit 4:1. Den einzigen Punkt für den SVD erreichte Anne Lene Reupert gegen Wegener.

Um ein Haar hätte es für Brukteria auch bei den Schülern A zum Sieg gereicht. Erst im Finale mussten sich die Dreierwalder Jungs dem TTR Rheine mit 0:4 geschlagen geben. Henri Blasius, Jannik Löcke, Jan Künnemann hatten zuvor im Halbfinale gegen TTC Ladbergen (Jan Waldhecker, Arne Berlemann, Mika Mairose) noch klar mit 4:0 gewonnen. Im anderen Halbfinale hatte sich der BSV Leeden/Ledde ganz knapp mit 3:4 gegen TTR Rheine geschlagen geben müssen und verpasste das Endspiel somit hauchdünn. Im Einsatz für den BSV waren Sander Klein, Pascal Uies, Jannek Brackmann.

In der Kategorie 2. und 3. Kreisklasse Herren musste sich der TTC Ladbergen im Endspiel gegen TTR Rheine mit 0:4 geschlagen geben und holte Silber. Zuvor im Halbfinale hatte sich der TTC zu einem knappen 4:3-Sieg gegen SV Dickenberg 1 gekämpft. Den entscheidenden Punkte holte der Ladberger Manfred Aufderhaar im letzten Einzel gegen Ulrich Sander im fünften Satz mit 15:13. Die anderen Zähler fuhren Klaus Kuhn und Peter Winter sowie das Doppel Kuhn/Aufderhaar jeweils im fünften Satz ein.

Da auch die zweite Mannschaft des SV Dickenberg im Halbfinale gegen TTR Rheine mit 1:4 verlor, belegten beide SVD-Teams Rang drei.

Kreispokal 2016 / 2017

Mädchen: 1. SVB Dreierwalde (Anjuli Wegener, Shari Wegener, Mona Stroot); 2. TTV Metelen

Schülerinnen A: 1. SVB Dreierwalde (Mona Stroot, Anjuli Wegener, Marlena Schmidt); 2. SV Dickenberg I (Anne Lene Reupert, Annika Geers, Nele Esmeier);

3. SV Dickenberg II (Jana Fischer, Lilly Schmitz, Lena Thomas).

Jungen: 1. Westfalia Westerkappeln (Daniel Kodde, Lukas Voskuhl, Jan-Eric Fortmann, Justin Miller); 2. Arminia Ochtrup; 3. TTR Rheine 1; 3. TTR Rheine 2

Sieger Trostrunde: SVB Dreierwalde I (Jannik Löcke, Henri Blasius, Noah Bröker).

Schüler A: 1. DJK TTR Rheine I; 2. SVB Dreierwalde (Henri Blasius, Jannik Löcke, Jan Künnemann); 3. BSV Leeden/Ledde (Sander Klein, Pascal Uies, Jannek Brackmann); 3. TTC Ladbergen (Jan Waldhecker, Arne Berlemann, Mika Mairose)

Sieger Trostrunde:. TV Ibbenbüren (Jan Kollwer, Thomas Werthmöller, Sebastian Mühlberg).

Schüler B : 1. DJK TTR Rheine I; 2. TB Burgsteinfurt; 3. TuS Recke (Marvin Stermann, Finn Dunowski, Valentin Kolkmann); 3. TTC Ladbergen (Lennart Thorben Möller, Paul Kirchhoff, Leif Kruenkemeyer)

Sieger Trostrunde: ETuS Rheine.

Damen: 1. Westfalia Westerkappeln (Maria Zer, Sabrina Wilke, Katharina Hille); 2. Arminia Ochtrup; 3. TTV Emsdetten.

Herren Kreisliga: 1. TTC Ladbergen (Gerrit Haar, Thomas Kuhn, Hendrik Kuck); 2. TTR Rheine; 3. TV Mesum; 3. TTV Metelen.

Sieger Trostrunde: TTV Mettingen (Stephan Schuhmacher, Sebastian Heinemann, Manfred Wöste)

Herren 2. + 3. Kreisklasse: 1. TTR Rheine; 2. TTC Ladbergen I (Klaus Kuhn, Manfred Aufderhaar, Peter Winter); 3. SV Dickenberg II (Frank Untiet, Alfred Overberg, Christian Fischer); 3. SV Dickenberg I (Markus Sycha, Ulrich Sander, Mario Hollensteiner)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4580612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F4846389%2F4846392%2F
Ex-Parteisprecher machen Grünen-Fraktion Druck
Die stillgelegte Baustelle am Hansaring: Die fast fertige Tiefgarage ist punktgenau beschwert worden, um ein Auftreiben des Baus durch das Grundwasser zu vermeiden, wie es vonseiten der Bauherren heißt.
Nachrichten-Ticker