Handball: JSG Tecklenburger Land
Weibliche A-Jugend möchte Negativserie beenden

Tecklenburger Land -

Die männliche A-Jugend hat spielfrei, der weiblichen B-Jugend ebenfalls die Rolle des Zuschauers. Soll heißen: An diesem Wochenende sind nicht alle Nachwuchs-Handballer der JSG Tecklenburger Land im Einsatz.

Freitag, 10.02.2017, 00:02 Uhr

Die weibliche A-Jugend möchte nach vier Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückkehren. Ausgerechnet morgen hat die Mannschaft eine harte Nuss zu knacken. Sie muss ab 17.30 Uhr bei JSG Sassenberg-Greffen antreten – dem unangefochtenen Tabellenführer der Kreisliga , der 11:3-Punkte auf dem Konto hat. Das Hinspiel gewannen die morgigen Gastgeberinnen mit 34:24. Aber die JSG-Mädels fahren nicht nach Sassenberg , um das Spiel schon vorher abzuhaken.

Vor heimischer Kulisse ist die männliche B2 im Einsatz. Morgen ab 11 Uhr empfangen die Jungs von Annika Bücher den direkten Tabellennachbarn ASV Senden 2 in der Ladberger Sporthalle. In Kattenvenne muss die weibliche C2 morgen antreten. Gegner ist ab 14 Uhr TV Friesen Telgte. Auch die weibliche D1 genießt in der Zweifachhalle Lengerich Heimrecht. Morgen ab 11.30 Uhr empfangen die Mädels von Henning Behrens zunächst Sparta Münster und anschließend TV Friesen Telgte. Den Heimspieltag komplettiert morgen ab 11 Uhr die weibliche E-Jugend in der Kattenvenner Sporthalle am Ölberg. Die Gegner heißen Concordia Albachten und SG Sendenhorst.

Die weiteren Spiele:

Samstag:

13.30 Uhr: JSG Havixbeck/Roxel – weibliche D2

14.30 Uhr: parta Münster – weibliche C1

Sonntag:

10.00 Uhr: Spielfest der Minis; Neue Halle Senden

11.30 Uhr: TSC Gievenbeck – männliche D-Jugend

11.30 Uhr: JSG Havixbeck/Roxel – männliche D

Uni-Halle Münster

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4620002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F4846389%2F4846391%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker