Handball-Bezirksliga: Sieg für HSG-Herren und TSV-Damen
Starker Auftritt gegen SV Adler

Tecklenburger Land -

Nur die Männer der HSG Hohne/Lengerich und die Damen des TSV Ladbergen durften am Wochenende jubeln, während der TVK und die TSV-Reserve ihre Spiele verloren. Erst am Dienstagabend sind die HSG-Damen am Ball.

Montag, 20.02.2017, 18:02 Uhr

Der TV Kattenvenne, hier mit Henrich Wieneke (am Ball) und Nico Postert (rechts), mussten sich Spitzenreiter BSV Roxel geschlagen geben.
Der TV Kattenvenne, hier mit Henrich Wieneke (am Ball) und Nico Postert (rechts), mussten sich Spitzenreiter BSV Roxel geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink

In der Handball-Bezirksliga der Männer durfte sich am Wochenende nur die HSG Hohne / Lengerich über einen Sieg freuen. Die HSG bezwang Adler Münster mit 32:26 und zog damit am punktgleichen TV Kattenvenne vorbei, der sich Spitzenreiter BSV Roxel (28:32) geschlagen geben musste. TSV Ladbergen II verlor gegen Warendorf (21:36). Die Ladberger Damen haben dagegen in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Friese-Sieben feierten einen 21:18-Heimerfolg gegen Warendorf. Erst am Dienstagabend spielen die HSG-Damen in Hiltrup (20 Uhr).

Bezirksliga Männer

HSG Hohne/Lengerich –

Adler Münster 32:26

Es war das von Anfang an erwartete intensive Spiel. Die HSG nahm von der ersten Minute an die körperbetonte Spielweise der Gäste an. „Insgesamt waren alle Mannschaftsteile eingebunden, die Mannschaft hatte immer eine Lösung parat“, erklärte HSG-Coach Stefan Ritterbach. Zur Pause lagen die Hausherren mit 15:11 vorne. Auch eine kurze Konzentrationsschwächephase der HSG vermochte Münster im zweiten Durchgang nicht zu nutzen. „Mit der gezeigten Leistung in ich sehr zufrieden. Das muss auf Dauer unser Standard sein“, so Ritterbach.

► HSG-Tore: Grune (10/1), Steinigeweg (6/2), Lammers (5), Möller (4), Telljohann (2), Klotz (2), Dorroch (2) und Teepe (1).

TV Kattenvenne –

BSV Roxel 28:32

„Wir haben eigentlich ein ordentliches Spiel abgeliefert, waren dennoch nicht gut genug. Roxel hat einfach eine zu geringe Fehlerquote“, meinte TVK-Coach Florian Schulte nach Spielschluss. Bis zur 18. Minute war die Partie offen, dann setzte sich der Spitzenreiter deutlicher ab. Bis zur Pause konnte der TVK denn Rückstand aber wieder auf vier Tore verkürzen. Im zweiten Durchgang schien es beim 22:25 noch einmal eng zu werden. Doch Roxel ließ sich letztendlich nicht aus der Ruhe bringen. „Wir sind heute nicht für einen Sieg in Frage gekommen“, gab Schulte ehrlich zu, sieg sein Team aber weiterhin im Soll.

►  TVK-Tore: Segger (7), Wieneke (6), Weiper (5/4), Hirsch (3), Reiser (2) und Hilbig (1).

TSV Ladbergen 2 –

Warendorfer SU 21:36

In der ersten Hälfte war die Ladberger Verbandsligareserve noch auf Augenhöhe und führte sogar mit 2:1 und 3:2. Zur Pause hatte sich der Tabellendritte aus Warendorf aber einen 15:11-Vorsprung erarbeitet und baute diesen bis zum Schluss stetig aus.

► TSV-Tore: Kielmann (6), Beckschäfer (4), M. Dellbrügge (3/2), Untiet (3), Graß (3), Alkenane (1) und Schürmann (1).

Bezirksliga-Handball

1/52
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink
  • Während die HSG Hohne/Lengerich ihr Heimspiel gegen Adler Münster mit 32:26 gewann, musste sich der TV Kattenvenne gegen Spitzenreiter BSV Roxel mit 28:32 geschlagen geben. Foto: Jörg Wahlbrink

Bezirksliga Damen

TSV Ladbergen –

Warendorfer SU 21:18

In einer an Tempo eher armen Partie hatte der TSV diesmal das glücklichere Ende für sich. Das lag vor allem daran, dass die Gäste aus Warendorf meist mit langen Ballpassagen agierten. Trotzdem hätte der TSV zur Pause klar führen müssen. „Da hätte es 15:5 für uns stehen müssen. Wir haben wieder klarste Chancen vergeben“, mäkelte Ladbergens Trainer Andreas Friese . Stattdessen stand es nur 10:6 für seine Sieben. „Im zweiten Durchgang haben wir es dann ,al anders gemacht. Statt am Ende haben wir unsere Schwächephase am Anfang genommen“, so Friese. Die WSU schien das Blatt zu wenden und ging in Führung. Die TSVerinnen besannen sich aber wieder rechtzeitig und fuhren am Ende einen wichtigen Sieg ein. „Diesmal hat es nach hinten raus gereicht“, freute sich der TSV_Coach.

►  TSV-Tore: Eppe (7), Hanig (3/1), Kötterheinrich (3), Ehmann (2), Arndt (2), Fiege (2) und Kattmann (2).

Eintracht Hiltrup –

HSG Hohne/Lengerich

Auf Wunsch Hiltrups wurde das Spiel auf Dienstag(20 Uhr) verlegt. Das torarme Hinspiel verlor die HSG mit 17:19 und will dafür jetzt Revanche nehmen. „Wir wollen unseren gute Lauf in Hiltrup fortsetzen“, kündigt HSG-Trainer Dennis Suhre an. Mit einem Sieg würde die HSG auch einen Konkurrenten im Kampf um die Bezirksliga-Quali auf Distanz halten. Mit Johanna Nijhof, Jule Ertelt, Monique Hütt, Kirsten Gießmann (alle verletzt) und Anna-Lena Knuf (verhindert) fallen fünf Spielerinnen aus. Dafür helfen Andrea Mandau und Leonie Kork aus der Reserve aus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4645043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F4846389%2F4846391%2F
Zwei Tote nach Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge
Unfall auf B 54: Zwei Tote nach Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge
Nachrichten-Ticker