Handball: JSG Tecklenburger Land
Weibliche B-Jugend ist Meister

Tecklenburger Land -

Eine Niederlage, aber viel Lob für die weibliche A-Jugend, ein Zittersieg für die weibliche B-Jugend und eine klare Sache für die Jungs der männliche E3-Jugend: Bei den Nachwuchs-Handballern der JSG Tecklenburger Land war am Wochenende alles dabei. Morgen tritt die männliche A-Jugend im Nachholspiel bei der Warendorfer SU an.

Mittwoch, 22.02.2017, 07:02 Uhr

Unterm Strich stehen die Mädchen der weiblichen A-Jugend zwar ohne Punkte da, aber sie verdienten sich trotzdem ein Lob ihrer Trainer. Trotz der 18:24-Niederlage (10:12) bei der HSG Gremmendorf /Angelmodde gab es keinen Grund zum Meckern. „Die Mädchen haben eine super kämpferische Leistung gezeigt. Mehr ist bei der langen Verletztenliste momentan nicht drin“, meinte Dirk König. Ein Dankeschön geht an Lynn Oeljeklaus, die sich bereit erklärte, die verletzte Melina König im Tor zu ersetzen. Sie machte ein super Spiel. Auch Eva Haverkamp überzeugte mit ihrer Schnelligkeit. Tore: Jana Marekwia (7), Eva Haverkamp (7), Alina Böer (2), Corinna Schlautmann (2).

Die weibliche B-Jugend musste zittern, ehe der 19:18-Erfolg beim TV Friesen Telgte in trockenen Tüchern war. „Wir haben uns schwer getan“, schilderte Anja Maiwald, die erst aufatmen konnte, als Pia Kattmann 30 Sekunden vor dem Abpfiff den Siegtreffer markierte. „Die ganze Mannschaft war grippegeschwächt, außerdem sind beide Torwarte ausgefallen“, erklärte die JSG-Trainerin. Erfreulich: Lara Koller, die das erste Jahr als Torhüterin in der C-Jugend spielt, hat „überragend gut“ gehalten. Mit 14:0-Punkten steht die weibliche B-Jugend als „Meister“ der Kreisklasse fest. Tore: Neele Sommer (5), Jara Grave (4), Pia Kattmann (3), Sina Schallenberg (2), Sarah Kohnhorst (2) Imke Loges (1), Selma Peters (1), Isabel Freese (1). Deutlich war es derweil bei der männlichen E3: Die Jungs aus Kattenvenne haben ihren Gegnern keine Chance gelassen. Gegen JSG Havixbeck/Roxel siegten die Jungs mit 21:5 (12:4) und gegen die Warendorfer SU mit 25:5 (12:2). Tore: Jannis Aldrup und Max Intfeld (je 13), Max Schallenberg (10), Jonne Haßmann (4), Niels Kisker (3), Linus Kühne, Tim Saatkamp und Justus van´t Zet (je 1).

Auf Wunsch des Gegners Warendorf ist das Spiel der männlichen A-Jugend am Wochenende abgesagt worden und wird morgen nachgeholt. Die Jungs müssen in der Emsstadt ab 19 Uhr antreten und sind laut Trainer Veit Kämper „nach den zuletzt teils peinlichen Auswärtsauftritten in der Bringschuld“. Das Hinspiel gewannen die JSG-Jungs mit 40:20, doch die Aufgabe in Warendorf bekommt nicht nur aufgrund der Personallage einen hohen Schwierigkeitsgrad. Neben Matthias Bosse fallen nun auch Niklas Schirmbeck und Torwart Andre Hollenberg, der zuletzt mit Topleistungen glänzte, länger aus. Dazu sind immer noch einige Jungs grippal angeschlagen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4647414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F4846389%2F4846391%2F
Besser an der Mensa parken
Rund um das Universitätsklinikum ist es alles andere als einfach, einen Parkplatz zu finden. Mehr als 10 000 Beschäftigte und Tausende Besucher steuern dass UKM täglich an.
Nachrichten-Ticker