Fußball: A-Junioren Kreisliga A Tecklenburg
Preußen Lengerich plant Punkte bei Westfalia Westerkappeln fest ein

Tecklenburger Land -

Der 18. Spieltag in der A-Junioren Kreisliga A wird heute Abend mit der Partie zwischen Westfalia Westerkappeln (11.) und Spitzenreiter Preußen Lengerich eröffnet. Um wichtige Punkte geht es am Sonntag im Kellerderby zwischen der JSG Dreierwalde/Hörstel und Schwarz-Weiß Esch.

Donnerstag, 04.05.2017, 18:05 Uhr

Die Lengericher Preußen (am Ball) gastieren schon heute Abend bei Westfalia Westerkappeln.
Die Lengericher Preußen (am Ball) gastieren schon heute Abend bei Westfalia Westerkappeln. Foto: Walter Wahlbrink

Westf. Westerkappeln -

Preußen Lengerich

Der Spitzenreiter aus Lengerich hat die Punkte beim Tabellenvorletzten in Westerkappeln am Freitagabend (Anstoß 18.30 Uhr) natürlich eingeplant. Nach einem Blick auf das Restprogramm stellt sich allerdings die Frage, gegen welche Gegner wollen die Westerkappelner die nötigen Punkte für den Klassenerhalt noch einfahren. Nach dem Gastspiel des Spitzenreiters trifft die Westfalia anschließend auf Teuto Riesenbeck (5.), JSG Büren/Piesberg (7.) und Eintracht Mettingen (6.). Nüchtern betrachtet wäre der Westerkappelner Klassenerhalt nach nur einem Pünktchen aus sieben Rückrunden-Spielen schon ein kleines Wunder. Bei Preußen Lengerich konzentriert man sich schon auf das Endspiel um die Kreismeisterschaft am 21. Mai bei Cheruskia Laggenbeck. Im Hinspiel landeten die Preußen einen 6:0-Kantersieg.

Cher. Laggenbeck -

JSG Bro./Lad./Dö.

Für Cheruskia hat sich an der Ausgangslage im Titelrennen nach dem torlosen 0:0 bei Arminia Ibbenbüren nichts verändert. Die Entscheidung um die Kreismeisterschaft fällt am 21. Mai im Gipfeltreffen gegen Preußen Lengerich. Allerdings können sich die Laggenbecker zwischenzeitlich gegen Brochterbeck/Ladbergen/Dörenthe und SW Esch keine Punktverluste leisten. Die Laggenbecker Erfolgsserie ist beeindruckend. Nach der einzigen Saisonniederlage (4:5) gegen Arminia Ibbenbüren am 30. Oktober blieben sie in zehn Spielen ohne Punktverlust und sind nun seit elf Spiele ungeschlagen. Für Gäste-Trainer Benjamin Suhre hat das Kellerderby in acht Tagen gegen Falke Saerbeck oberste Priorität. Nach zwei Siegen will sein Team mit einem Achtungserfolg am Samstag (16.30 Uhr) in Laggenbeck weiter Selbstvertrauen tanken. Die Laggenbecker taten sich beim 2:1-Hinspielsieg sehr schwer.

Arminia Ibbenbüren -

Falke Saerbeck

Die einzige Saisonniederlage (0:4) kassierten die Arminien am zweiten Spieltag gegen Spitzenreiter Preußen Lengerich und sind nun seit 16 Spielen ungeschlagen. Diese Serie wollen sie in den letzten vier Spielen verteidigen und einen gelungenen Saisonabschluss feiern. Dass wäre auch für das Trainergespann Andreas Biekötter und Jörg Brune ein krönender Abschluss. Für die abstiegsgefährdeten Falken steht das Kellerderby in acht Tagen gegen die JSG Brochterbeck/Dörenthe/Ladbergen im Fokus und wollen sich am Sonntag (11 Uhr) in Schierloh achtbar aus der Affäre ziehen. Das Hinspiel gewannen die Arminen sicher mit 4:1.

Eintracht Mettingen -

TuS Recke

Gäste-Trainer Daniel Rählmann will an alter Wirkungsstätte im Tüöttensportpark drei Punkte mitnehmen und den vierten Tabellenplatz festigen. Eintracht-Coach Matthias Starke strebt noch den fünften Platz an und will sich mit seiner Mannschaft am Sonntag (11 Uhr) für die 0:3-Hinspiel-Niederlage revanchieren.

JSG Büren/Piesberg -

Teuto Riesenbeck

Auch wenn es für beide Mannschaft nur noch um eine gute Platzierung geht, sind sie gut motiviert und wollen das Bestmögliche erreichen. Das Ziel beider Teams ist der fünfte Tabellenplatz. Aufgrund der Heimstärke (16 Punkte) sind die Bürener am Sonntag (11 Uhr) am Osnabrücker Stadtrand favorisiert und wollen sich auch für die knappe 2:3-Hinspielniederlage revanchieren.

Dreierwalde/Hörstel -

SW Esch

Die Escher können mit einem Sieg beim Liga-Schlusslicht am Sonntag (11 Uhr) in Hörstel den Klassenerhalt perfekt machen. Nach einem Blick auf das Restprogramm steht die JSG Dreierwalde/Hörstel vor schwierigen Aufgaben und kann sich gegen den Mitkonkurrenten aus Püsselbüren keine Punktverluste leisten. Die Escher zeigten sich jedoch zuletzt beim 2:0-Sieg gegen Westfalia Westerkappeln in guter Verfassung und gehen daher als Favorit in die Partie. Auch im Hinspiel setzten sie sich sicher mit 4:1 durch.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4810620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker