Handball: Bezirksliga
Nachbarschaftsduell in Ladbergen

Tecklenburger Land -

Während die Männer in der Handball-Bezirksliga ihren vorletzten Spieltag absolvieren, endet für die Frauen an diesem Wochenende bereits die Saison. Die Entscheidungen aus lokaler Sicht sind alle gefallen.

Samstag, 06.05.2017, 07:05 Uhr

Am Samstagabend erwartet der TSV 2 die HSG Hohne/Lengerich zum Derby. Im Hinspiel setzte sich die HSG mit Frederik Grune (rechts) mit 33:20 gegen Gerrit Orlowski und Co. klar durch.
Am Samstagabend erwartet der TSV 2 die HSG Hohne/Lengerich zum Derby. Im Hinspiel setzte sich die HSG mit Frederik Grune (rechts) mit 33:20 gegen Gerrit Orlowski und Co. klar durch. Foto: Jörg Wahlbrink

Am Samstagabend erwartet der TSV Ladbergen 2 die HSG Hohne /Lengerich (18.45 Uhr). Erst am Sonntag ist der TV Kattenvenne beim designierten Meister SV Havixbeck gefordert (17 Uhr). Die Damen des TSV Ladbergen empfangen am Samstag um 16.39 Uhr den BSV Roxel 2. Um 17 Uhr beginnt die Partie der HSG-Damen in Ascheberg.

Männer-Bezirksliga

TSV Ladbergen 2 –

HSG Hohne/Lengerich

Am vorletzten Spieltag der Männer-Bezirksliga gibt es heute Abend in Ladbergen noch einmal ein Nachbarschaftsderby. Für die zweite Mannschaft des TSV ist es vor eigenem Publikum der Abschied aus der Bezirksliga . Die TSV-Reserve hat sich in der Liga beachtlich geschlagen, mehr als Platz elf war aber nicht drin. Abschied nehmen heiß es auch für Trainer Patrick Tuttmann , für den es das vorletzte Spiel als Trainer der Reserve ist. Zur neuen Saison übergibt er an Alexander Spuhn. Die Gäste haben vor einer Woche Nägel mit Köpfen gemacht und die Qualifikation für die neue Bezirksliga in der Tasche. Die HSG kann in Ladbergen ohne Druck antreten. Lange hatten sich die Lengericher in der Liga schwer getan, dann lief es immer besser. Neun der letzten zehn Spiele wurden gewonnen, nur beim Spitzenreiter in Havixbeck ging die HSG vor Ostern als Verlierer aus der Halle. Das Hinspiel gewann die Ritterbach-Sieben klar mit 33:20.

SV Havixbeck –

TV Kattenvenne

Im einzigen Sonntagsspiel muss der TV Kattenvenne beim Meisterschaftskandidaten in Havixbeck antreten. Dieser würde sich mit einem Sieg den Titel und gleichzeitig den Aufstieg in die Landesliga sichern. Der TVK kat sein Saisonziel – ein Platz unter die ersten sechs – erreicht und kann in Havixbeck befreit antreten und will versuchen, die Schwarz-Weißen zu ärgern. Im Hinspiel gelang das über weite Strecken. Da lagen die Kattenvenner zur Pause mit 11:8 vorne, ehe Havixbeck im zweiten Durchgang den Spieß umdrehte und mit 31:26 gewann.

Frauen-Bezirksliga

TSV Ladbergen –

BSV Roxel 2

Beide Mannschaft können entspannt in die Partie gehen und sich auf die nächste Saison freuen. Der TSV hat Platz drei so oder so sicher. Theoretisch wäre sogar noch Platz zwei drin. Dazu müsste aber Kinderhaus bei Schlusslicht Adler Münster verlieren. Die Gäste aus Roxel könnten bei einem Lengericher Patzer noch Vierter werden.

Ascheberg/Drensteinfurt –

HSG Hohne/Lengerich

Die Lengericherinnen wollen die Saison mit einem Sieg abschließen und damit Platz vier behalten. Es wäre gleichzeitig der zehnte Sieg in Folge. Die letzte Niederlage gab es am 22. Januar im Derby gegen den TSV Ladbergen. Ascheberg wird, egal wie das Spiel ausgeht, Sechster bleiben. Es könnte den Gastgebern allerdings noch ein Relegationsspiel drohen, sollte Friesen Telgte aus der Landesliga absteigen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4813191?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker