Gespannfahren: ZRFV Lienen
Leinenkünstler im Mittelpunkt

Lienen -

Auf zum zweiten Highlight im abwechslungsreichen Veranstaltungskalender des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Lienen. Am 10. und 11. Juni steht das Fahrturnier auf dem Programm. Zwei volle Tage dreht sich auf der Vereinsanlage in Westerbeck alles um die Leinenkünstler

Dienstag, 06.06.2017, 19:06 Uhr

In Lienen wird vom 10. bis 11. Juni gefahren, was das Zeug hält: In 25 Prüfungen werden Sieger und Platzierte ermittelt. Das Bild zeigt Willi Rethemeier mit Diarado R in der letztjährigen Geländeprüfung.
In Lienen wird vom 10. bis 11. Juni gefahren, was das Zeug hält: In 25 Prüfungen werden Sieger und Platzierte ermittelt. Das Bild zeigt Willi Rethemeier mit Diarado R in der letztjährigen Geländeprüfung. Foto: Anke Fleddermann-Ratz

Auf zum zweiten Highlight im abwechslungsreichen Veranstaltungskalender des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Lienen. Am 10. und 11. Juni steht das Fahrturnier des Vereins auf dem Programm. Zwei volle Tage dreht sich auf der Vereinsanlage in Lienen-Westerbeck alles um die Leinenkünstler: Ein- und Zweispänner, Ponys oder Pferde fahren um Siege und Platzierungen in Dressur-, Hindernis- und Geländeprüfungen der Klassen E bis A. Besonderes Schmankerl am Samstagnachmittag ist die Eignungsprüfung für Fahrpferde der Klasse A – Einspänner, die gleichzeitig eine Qualifikationsprüfung zum DKB-Bundeschampionat des Deutschen Fahrpferdes 2017 in Warendorf, zum Bundeschampionat des Schweren Warmblüters 2017 in Moritzburg und zum Moritzburger Fahrponychampionat 2017 ist.

„Wir freuen uns darüber, dass wir in Lienen diese Qualifikationsprüfung austragen dürfen. So kommt immer wieder frischer Wind in die Veranstaltung“, so Fahrwartin Andrea Spreckelmeyer zu diesem Programmpunkt beim Lienener Fahrsportevent. Natürlich bleibt Altbewährtes nicht auf der Strecke. „Wie seit vielen Jahren gehört das Fahrturnier auch 2017 zu den Qualifikationsturnieren, auf denen die Fahrer Punkte für den Münsterländer MannschaftsCup sammeln können“, erklärt Spreckelmeyer.

Bevor aber am 10. Juni um 8 Uhr der Startschuss zur Dressurfahrprüfung für Pony-Einspänner fällt, sind viele fleißige Hände damit befasst, die Vereinsanlage für den Fahrsport herzurichten.

Aktive und Besucher sollen beste Bedingungen und Wohlfühl-Atmosphäre am Fuße des Teutoburger Waldes vorfinden. Das große Plus des Lienener Fahrsportspektakels: Die Geländehindernisse liegen alle gut zu Fuß erreichbar auf dem Turniergelände, so dass am Sonntag jeder „sein“ Gespann ganz entspannt durch die Hindernisse ins Ziel verfolgen kann.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4908053?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Stadtfest-Auftritt von Roland Kaiser ausverkauft
"Münster mittendrin": Stadtfest-Auftritt von Roland Kaiser ausverkauft
Nachrichten-Ticker