Judo: Bezirksturnier
Kämpfer der JG Ladbergen weiter auf Erfolgskurs

Ladbergen -

Beim stark besetzten Bezirksturnier in Hörstel mit 277 gemeldeten Kämpfern erkämpften die Judoka der JG Ladbergen sechs Medaillen. In der Altersklasse U10 gewann Lena Busiek (bis 26 kg) alle Kämpfe vorzeitig

Freitag, 14.07.2017, 00:07 Uhr

Die JGL-Judoka wussten beim Bezirksturnier in Hörstel durchaus zu überzeugen.
Die JGL-Judoka wussten beim Bezirksturnier in Hörstel durchaus zu überzeugen.

Beim stark besetzten Bezirksturnier in Hörstel mit 277 gemeldeten Kämpfern erkämpften die Judoka der JG Ladbergen sechs Medaillen. In der Altersklasse U10 gewann Lena Busiek (bis 26 kg) alle Kämpfe vorzeitig und sicherte sich die Goldmedaille. Maximilian Wollnik (bis 31 kg) hatte ebenfalls einen guten Tag und besiegte seine Gegner mit schönen Techniken. Für Felix Berlemann (bis 40 kg) hingegen lief es nicht so gut. Er musste alle vier Kämpfe an seine Gegner abgeben. Felix Hugenroth (bis 43 kg) hatte eine kleinere Gruppe mit nur drei Kämpfern. Dennoch kam er ohne Probleme gegen seine Gegner an und sicherte sich ebenfalls Platz eins.

In der Altersklasse U13 hatte Luca Lewis Fröhlich (bis 29 kg) eine volle Gruppe mit sechs Kämpfern. In seinem Pool belegte er den ersten Platz, auch im Halbfinale hatte er seinen Gegner mit einer sauberen Wurftechnik im Griff. Im Finale hatte er allerdings einen sehr starken Gegner und musste sich geschlagen geben. Bei Dennis Brug und Phillip Waldhecker (bis 34 kg) gab es auf der Matte eine lange Unterbrechung durch einen verletzten Kämpfer. Die beiden kamen danach nicht mehr in ihren Rhythmus, gewannen nach einem Freilos zwar jeder einen Kampf, verloren aber jeweils ihren Fight um den dritten Platz. Sie nahmen aber beide einen gefünften Platz mit nach Hause.

Johanna Burghardt (bis 48 kg) mussten vier Kämpfe über die volle Zeit gehen. Sie war aber konditionell gut drauf und hat mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen einen dritten Platz erreicht.

In der Altersklasse U15 ging Maximilian Kromm (bis 50 kg) an den Start. Maxi war wie immer mit hohen Erwartungen in das Turnier gegangen. Bis zum Finale hatte er seine Gegner problemlos im Griff. Das Finale ging über die volle Kampfzeit.

Zunächst konnte keiner einen Vorteil herausarbeiten. Max bekam dann nach einer eigenen Aktion eine kleine Wertung gegen sich, die sein Gegner geschickt über die restliche Kampfzeit rettete. Somit gab es in einer starken Gruppe eine guten zweiten Platz für Max.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5011289?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Amazon-Zusteller legt Paket in der blauen Tonne ab
Paketdienst: Amazon-Zusteller legt Paket in der blauen Tonne ab
Nachrichten-Ticker