Tennis: Turnier in Düsseldorf
Lina Kötterheinrich freut sich über Halbfinaleinzug

Ladbergen -

Besser hätten die Ferien für die im Leistungszentrum des westfälischen Tennisverbandes in Kamen wohnende Lina Kötterheinrich von der Tennisabteilung des TSV Ladbergen kaum beginnen können. In einem 32iger Starterfeld wurde beim Saitenfarm Cup in Düsseldorf, einem offenen Damenturnier der Kategorie 6, um den Siegpokal gespielt.

Mittwoch, 19.07.2017, 16:07 Uhr

Lina Kötterheinrich musste sich beim Turnier in Düsseldorf nach kräftezehrenden Matches erst im Halbfinale geschlagen geben.
Lina Kötterheinrich musste sich beim Turnier in Düsseldorf nach kräftezehrenden Matches erst im Halbfinale geschlagen geben. Foto: TSV Ladbergen

Nach einem deutlichen Auftaktsieg mit 6:2 und 6:4 gegen T. Akin vom TC Kempen traf Lina im Achtelfinale auf die ehemalige TOP 50-Spielerin der deutschen Damenrangliste Laureen Wagenaar aus Velbert. In einem hochklassigen und dramatischen Match konnte sich Lina nach Abwehr von zwei Satzbällen im ersten Durchgang schlussendlich mit 7:6 und 7:6 durchsetzen.

Im Viertelfinale traf sie auf die an Position drei gesetzte Pauline Hirt vom TC Halver. Nachdem Lina den ersten Durchgang deutlich mit 6:2 für sich entscheiden konnte, sah alles nach einem deutlichen Matchverlauf aus. Dann steigerte sich Hirt und konnte den zweiten Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Somit musste der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Dieser sollte sich zu einem echten Tenniskrimi entwickeln. Schnell lag Lina mit 2:7 im Hintertreffen. Dann holte sie jedoch Punkt für Punkt auf und konnte schließlich nach Abwehr von drei Matchbällen ihren zweiten eigenen Matchball zum 14:12 verwandeln und sich über den Einzug in das Halbfinale freuen, in dem sie auf die an Position zwei gesetzte Jana Hecking vom VfL Bochum traf.

Diese Begegnung entwickelte sich zu einem hochklassigen Match, das die Ladbergerin jedoch nach zwei Sätzen mit 3:6 und 5:7 verlor. Zu groß war doch der Kräfteverschleiß der zuvor gespielten Matches. Dennoch überwog bei Lina Kötterheinrich die Freude über den erreichten Halbfinaleinzug und die damit verbuchten Ranglistenpunkte. „Auf einer so tollen Anlage in einem so großen und starken Teilnehmerfeld das Halbfinale zu erreichen ist schon etwas Besonderes”, freute sie sich zu Recht über ihren beachtlichen Erfolg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5021549?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker