Tischtennis: Teams des Tecklenburger Landes
TTC und Westfalia starten auswärts

Tecklenburger Land -

Mit 19 überkreislich spielenden Mannschaften starten die Tischtennis-Vereine aus dem Tecklenburger Land am Wochenende in die neue Saison. In der Landesliga stehen der TTV Mettingen in Kinderhaus und Westfalia Westerkappeln in Werne vor sehr hohen Auswärtshürden. Einen Sieg peilt zum Auftakt Bezirksligaaufsteiger TTC Lengerich bei Metelen II an.

Donnerstag, 31.08.2017, 17:08 Uhr

Gerrit Haar steht mit dem TTC Ladbergen in Rheine vor einer lösbaren Aufgabe.
Gerrit Haar steht mit dem TTC Ladbergen in Rheine vor einer lösbaren Aufgabe. Foto: Ludger Keller

Mit 19 überkreislich spielenden Mannschaften starten die Tischtennis-Vereine aus dem Tecklenburger Land am Wochenende in die neue Saison. Von ihnen haben Cheruskia Laggenbeck in der Bezirksliga die Partie in Gievenbeck und DJK Gravenhorst in der Bezirksklasse das Heimspiel gegen FC Gievenbeck II auf einen späteren Termin verschoben. In der Landesliga stehen der TTV Mettingen in Kinderhaus und Westfalia Westerkappeln in Werne vor sehr hohen Auswärtshürden. Einen Sieg peilt zum Auftakt Bezirksligaaufsteiger TTC Lengerich bei Metelen II an.

Landesliga

TTC Werne –

Westf. Westerkappeln

Für die Spieler von Westfalia Westerkappeln ist TTC Werne 98, bei dem sie morgen Abend zu Gast sind, ein völlig unbeschriebenes Blatt. Ihre Gastgeber verpassten zuletzt in der Landesliga 4 ganz knapp den Aufstieg in die Verbandsliga. Werne ist von den QTTR-Werten her eine sehr ausgeglichen besetztes Team und dürfte vor allem in unteren Paarkreuz, wo bei Westfalia Philip Wilmshöfer und Oliver Wierich (für Sergej Schwebel) zum Einsatz kommen, sehr schwer zu bezwingen sein. In den Spitzeneinzeln trauen sich dagegen Dirk Siepmann und Finn-Luca Moser etwas zu.

SCW Kinderhaus –

TTV Mettingen

In der vergangenen Spielzeit zog der TTV Mettingen gegen SC Westfalia Kinderhaus zweimal den Kürzeren. Daher schieben Mertsching und Co. dem Vorjahresvierten, bei dem sie am Sonntag um 12 Uhr gastieren, die Favoritenrolle zu. Im oberen Paarkreuz gibt Neuzugang Tonnie Heijnen, mit dem erneut der Klassenerhalt geschafft werden soll, sein Debüt. Er wie auch Andre Tegeder, der im letzten Spieljahr eine Einzel-Bilanz von 22:16-Siegen erzielte, haben sich zumindest einen Erfolg gegen die Kinderhauser Nummer zwei zum Ziel gesetzt.

Bezirksliga

TTV Metelen II –

TTC Lengerich

Aufsteiger TTC Lengerich weiß vor dem Saisonstart noch nicht so richtig, wo er steht. Als erste Standortbestimmung dient ihm morgen Abend der Auftritt bei TTV Metelen II. In diesem Duell steht zwar Neuverpflichtung Maik Wellenbrock (von DJK Gravenhorst) nicht zur Verfügung, aber Rückkehrer Alexander Dubs als neue Nummer eins ist einsatzbereit. Neben ihm spielt Pascal Gräler im oberen Paarkreuz. Torsten Lindemann und Andreas Pätzholz bilden das mittlere und Manfred Malta und Kevin Osterbrink das untere Paarkreuz.

SuS Neuenkirchen –

TuS Recke

Wenn der TuS Recke immer komplett antreten kann, rechnet er sich einen Platz unter den ersten fünf aus. Vor der Partie bei SuS Neuenkirchen morgen Abend ist jedoch noch offen, ob alle Spieler an Bord sind. An Position zwei hinter Spitzenspieler Anton Manalaki ist Dominik Winkler zurückgekehrt. Dafür wurde Alexander Lüttmann, der mittlerweile mit Noppen auf der Rückhand spielt, in der Mitte gemeldet. Routinier Alexander Kelsch vervollständigt das Sextett des TuS nach einjähriger Unterbrechung wieder als Nummer sechs.

Bezirksklasse

TTR Rheine IV –

TTC Ladbergen

Der TTC Ladbergen baut morgen Abend beim Mitaufsteiger TTR Rheine IV auf sein durch Hendrik Rahe (von BSV Leeden/Ledde) verstärktes unteres Paarkreuz. Das obere Paarkreuz bilden beim TTC wieder Gerrit Haar und Thomas Kuhn, die in den meisten Spielen für wenigstens drei Punkte gut sind. Die Ladberger möchten bereits in Rheine den Grundstein zu einem gesicherten Platz im Mittelfeld der Tabelle legen.

TG Münster –

Westf. Westerkappeln II

Westfalia Westerkappeln II hat sich erneut das Erreichen des Klassenerhaltes zum Ziel gesetzt. Auf ein erstes Erfolgserlebnis hofft die Truppe um den aus der Erstvertretung zurückgemeldeten Sascha Mochner am heutigen Freitagabend bei TG Münster. In der vergangenen Saison gelang zwar in Münster ein Unentschieden, aber in eigener Halle gab es eine bittere 7:9-Niederlage.

TTV Mettingen II –

SVG Hauenhorst

Sein erstes von 16 Freitagspielen in dieser Spielzeit bestreitet TTV Mettingen II heute um 19.30 Uhr an eigenen Tischen mit Neuzugang Pascal Mauri gegen SV Germania Hauenhorst. Neben Mauri rückt Mathias Brockmeyer ins untere Drittel, weil Andre Grüneberg (verletzt) und Oleg Friesen ausfallen. Zur Saisoneröffnung strebt das Team um den neuen Mannschaftsführer Dietrich Dick einen Sieg an.

Schüler-Bezirksliga

TTC Ladbergen –

TTR Rheine

Mit einer Veränderung geht der TTC-Nachwuchs in sein zweites Bezirksliga-Jahr . Den aus Altersgründen ausgeschiedenen Mathis Neumann ersetzt Lennart Thorben Möller. Ob der TTC morgen um 15 Uhr in der Heimpartie gegen TTR Rheine eine Chance hat, hängt davon ab, ob die Gäste ihre starken Ergänzungsspieler aufbieten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5115690?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker