Tischtennis: Teams des Tecklenburger Landes
Aufsteiger startet mit einem Kantersieg

Tecklenburger Land -

Zum Saisonauftakt in der Tischtennis-Bezirksliga musste sich in Neuenkirchen eine 2:9-Niederlage gefallen lassen. Dagegen wurde Aufsteiger TTC Lengerich mit einem 9:2-Sieg bei Metelen II seiner Favoritenrolle gerecht. Mit einem 9:7-Erfolg in Rheine startete der TTC Ladbergen in die neue Spielzeit.

Montag, 04.09.2017, 00:09 Uhr

Pascal Gräler gewann beim Lengericher Sieg in Metelen beide Spitzeneinzel.
Pascal Gräler gewann beim Lengericher Sieg in Metelen beide Spitzeneinzel. Foto: Uwe Wolter

Zum Saisonauftakt in der Tischtennis-Bezirksliga musste sich der ersatzgeschwächte Landesligaabsteiger TuS Recke in Neuenkirchen eine 2:9-Niederlage gefallen lassen. Dagegen wurde Aufsteiger TTC Lengerich mit einem 9:2-Sieg bei Metelen II seiner Favoritenrolle gerecht. Einen kampflosen Sieg verbuchte TTV Mettingen II in der Bezirksklasse gegen Hauenhorst. Mit einem 9:7-Erfolg in Rheine startete der TTC Ladbergen in die neue Spielzeit. Siegreich (9:3) kehrte auch Westfalia Westerkappeln II von TG Münster nach Hause zurück.

Bezirksliga

TTV Metelen II –

TTC Lengerich 2:9

Nach einem holprigen Start und einem 1:2-Rückstand ließ der TTC Lengerich bei TTV Metelen II nichts mehr anbrennen und landete einen 9:2-Sieg. Zu Anfang konnte sich nur das Doppel Dubs/Malta in vier Sätzen behaupten. Im weiteren Verlauf wurde bei drei Einzeln ein Entscheidungssatz zum Sieg benötigt. Im fünften Satz triumphierte der an der Spitze zweimal erfolgreiche Pascal Gräler gegen Weßling, Torsten Lindemann in der Mitte und Kevin Osterbrink, der Reuter nach einem 0:2-Satz-Rückstand noch abfing. Nichts vormachen ließen sich der überragend aufspielende Rückkehrer Alexander Dubs (2), Andreas Pätzholz und Manfred Malta in ihren Einzeln.

SuS Neuenkirchen –

TuS Recke 9:2

Nicht verkraften konnte der TuS den Ausfall von Volker Siegbert und Alexander Kelsch und musste daher bei SuS Neuenkirchen in eine klare 2:9-Niederlage einwilligen. Nach einem 0:4-Rückstand war es einmal mehr Anton Manalaki, der für den ersten Punkt sorgte. Er behielt auch später in seinem zweiten Spitzeneinzel ohne Satzverlust die Oberhand. Fünfsatz-Niederlagen mussten Dominik Winkler, der an Spitzenspieler Feldhoff im Entscheidungssatz mit 10:12 scheiterte, Alexander Lüttmann gegen Hessing und Ersatzmann Ulrich Kamolz gegen Kothe nach einer 2:1-Satz-Führung einstecken.

Bezirksklasse

TTR Rheine IV –

TTC Ladbergen 7:9

Mit 9:7 schaffte der TTC Ladbergen beim Mitaufsteiger TTR Rheine IV den erhofften Sieg. Wegweisend war beim Spielstand von 4:3 der Fünfsatzerfolg von Dirk Rahmeier gegen Gerritzmann. Diesem Spieler musste Neuzugang Hendrik Rahe im Entscheidungssatz den Vortritt lassen. Den neunten Zähler erkämpfte das Doppel Haar/Kuhn, das zu Beginn in fünf Sätzen auf der Strecke geblieben war. Außerdem trugen sich das dritte Doppel Klaassen/Rahe sowie Gerrit Haar, der in beiden Spitzeneinzeln keinen Satz einbüßte, Thomas Kuhn, Hendrik Kuck und Matthias Klaassen (2) in die Punkteliste ein.

TG Münster –

W. Westerkappeln II 3:9

Die Doppel von Westfalia Westerkappeln II stellten mit einer 3:0-Führung die Weichen zum nicht unbedingt erwarteten 9:3-Sieg bei TG Münster. Lediglich Maier/Schoppenhauer gaben zum Auftakt gegen das Spitzenduo Junker/Teschner einen einzigen Satz ab. In den nachfolgenden Einzeln mussten zwar Oliver Wierich und Sascha Mochner Spitzenspieler Junker zum Sieg gratulieren, aber beide hielten sich an der Nummer zwei, Wierich mit 14:12 im fünften Satz, schadlos. Beide Einzel in der Mitte entschied Thorsten Maier souverän für sich. Außerdem waren Philip Simon und Daniel Kodde im Gegensatz zu Michael Schoppenhauer, der im Entscheidungssatz das Nachsehen hatte, erfolgreich.

TTV Mettingen II –

SVG Hauenhorst 9:0

Kampflos kam TTV II zu den ersten beiden Punkten, weil SV Germania Hauenhorst wegen Personalproblemen nicht anreiste. Die Hauenhorster müssen nunmehr eine Strafe von 100 Euro an die Bezirkskasse zahlen und darüber hinaus in der Rückrunde am 12. Januar, erneut an einem Freitagabend, in Mettingen antreten.

Schüler-Bezirksliga

TTC Ladbergen –

TTR Rheine 8:2

Voll zu überzeugen wusste Mika Mairose beim 8:2-Heimsieg des TTC Ladbergen gegen TTR Rheine. Er gab weder im Doppel noch in den beiden Einzeln im ersten Paarkreuz einen Satz ab. Sein Doppelpartner Jan Waldhecker punktete wie auch Arne Berlemann ebenfalls zweimal in Einzel. Der achte Zähler ging auf das Konto von Lennart Thorben Möller.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5126727?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker