Fußball: Kreisliga B Tecklenburg
BSV Leeden/Ledde und SW Lienen geben sich keine Blöße

Tecklenburger Land -

Auch am vierten Spieltag verteidigten die beiden Spitzenreiter der Kreisliga B ihre weiße Weste. Klare Siege feierten auch SW Lienen und BSV Leeden/Ledde. Nun steht eine „Englische Woche“ an. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag stehen Punktspiele an.

Montag, 04.09.2017, 17:09 Uhr

Janek Neumann (am Ball) und SW Lienen feierten mit einem 6:1 gegen Germania Schale den ersten Heimsieg.
Janek Neumann (am Ball) und SW Lienen feierten mit einem 6:1 gegen Germania Schale den ersten Heimsieg. Foto: Wahlbrink

Auch am vierten Spieltag verteidigten die beiden Spitzenreiter der Kreisliga B ihre weiße Weste. In der Staffel eins siegte SV Uffeln mit 2:1 bei SW Esch, in der Staffel zwei ließ die Reserve der Ibbenbürener SV in Mettingen nichts anbrennen. Während sich SC VelpeSüd schon am Mittwoch eine 1:2-Pleite beim SC Hörstel 2 leistete, musste sich am Wochenende auch Westfalia Westerkappeln daheim geschlagen geben. Klare Siege feierten dagegen SW Lienen und BSV Leeden/Ledde.

Da in der Kreisliga B eine „Englische Woche“, ansteht, geht es bereits heute Abend weiter. Die Spiele der Staffel eins werden komplett heute Abend ausgetragen. Aus der Staffel zwei stehen sich ab 18.30 Uhr BSV Leeden/Ledde und SC VelpeSüd gegenüber. Morgen spielt der SC Halen ab 19.30 Uhr gegen Falke Saerbeck II.

Kreisliga B 1

SW Lienen -

Germania Schale 6:1

Die Lienener wirkten sehr spielfreudig und gingen durch drei herrlich heraus gespielte Treffer mit einer 3:0-Führung in die Halbzeitpause. Bei der Vollendung hatten Philip Winkler (8., 32.) und Dominik Winkler (41.) keine Mühe. Nach dem Wechsel traf A-Juniorenspieler Merlin Korte zunächst zwei Mal (56., 64.) das Aluminium, eher er in der 70. Minute auf Flanke von Janek Neumann zum 4:0 traf. In der 75. Minute erhöhte Dominik Winkler auf Vorarbeit von Philip Winkler auf 5:0 und fünf Minuten später Julian Lunow per Foulelfmeter auf 6:0. Der 6:1 Endstand in der 82. Minute war dann nur noch eine Resultatsverbesserung.

Tore: 1:0, 2:0 Philip Winkler (8., 32.),3:0 Dominik Winkler (41.), 4:0 Merlin Korte (70.), 5:0 D.Winkler (75.), 6:0 Julian Lunow (FE/80.), 6:1 Reiner Scholz (82.).

Westf. Westerkappeln -

GW Steinbeck 1:3

Die ersatzgeschwächten Westerkappelner hatten vor der Pause in der Offensive überhaupt keine Durchschlagskraft und konnten kaum eine Torchance kreieren. Der Gast aus Steinbeck hatte ein spielerisches Übergewicht und traf schon in der 9. Minute den Innenpfosten. Bis zur Gäste-Führung in der 39. Minute per Foulelfmeter hatten die Gastgeber eigentlich gut verteidigt und wenig zugelassen. Mit einer Glanzparade hielt Westfalias Torhüter Edgar Martinez seine Mannschaft in der 41. Minute im Spiel. Nach dem Wechsel setzten sich die Westerkappelner in der Offensive etwas besser in Szene und hatten durch Jason Klabisch zwei halbwegs gute Chancen (51., 55.) zum Ausgleichstreffer. Schön herauskombiniert war dann aber die Steinbecker 2:0-Führung in der 67. Minute durch Andy Rählmann, der schon eine halbe Minute später das 3:0 markierte. Für die Hausherren reichte es nur noch zum 1:3-Anschlusstreffer in der 82. Minute durch Dominik Walz.

Tore: 0:1 Cedric Büchter (FE/39.), 0:2, 0:3 Andy Rählmann (67.), 1:3 Dominik Walz (82.).

Kreisliga B 2

SV Büren 2 –

SC Halen 4:2

Mit der maximalen Punkteausbeute und der besten Offensive reiste Halen zu der ebenfalls noch ungeschlagenen Reservemannschaft des SV Büren. Diese erwischte den besseren Tag und ging in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer in der 36. Minute, erhöhte Büren in der zweiten Halbzeit auf 4:1, bevor Halen in der Schlussphase noch Ergebniskosmetik betrieb.

Tore: 1:0 Lingemann (19.), 2:0, 3:1 Kleingünther (31./61.), 2:1 Jansson (36.), 4:1 Schönfeld (81.), 4:2 Heuer (83.).

Leeden/Ledde -

TuS Recke III 3:0

Eine letztlich klare Angelegenheit war der Leedener 3:0-Sieg gegen TuS Recke III. Allerdings dauerte es lange, ehe die Hausherren in Schwarze trafen. Erst in der 42. Minute gelang Lasse Massmann die Führung. Nach dem Seitenwechsel besorgte Kjell Stevermann mit einem Doppelschlag (69., 75.) den 3:0-Sieg, durch den der BSV auf Rang drei klettert.

Tore: 1:0 Massmann (42.), 2:0, 3:0 Stevermann (69., 75.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5126651?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker