Fußball: A-Junioren Kreisliga A
SW Esch verteidigt weiße Weste

Tecklenburger Land -

In der A-Junioren Kreisliga A konnte SW Esch die weiße Weste im Spitzenspiel gegen die SF Lotte mit einem 2:1-Heimsieg am Sonntag verteidigen. An einem torreichen 4. Spieltag fielen 42 Tore.

Montag, 02.10.2017, 19:10 Uhr

Die Sportfreunde Lotte  (am Ball) kassierten im Spitzenspiel bei SW Esch die erste Saisonniederlage und unterlagen recht unglücklich mit 1:2.
Die Sportfreunde Lotte  (am Ball) kassierten im Spitzenspiel bei SW Esch die erste Saisonniederlage und unterlagen recht unglücklich mit 1:2. Foto: Walter Wahlbrink

Am meisten knallte es dabei im Tor der Arminia aus Ibbenbüren die bei der Offensivwucht der Lengericher Preußen unter die Räder kamen.

Eintracht Mettingen -

JSG Hopsten/Schale 8:1

Die Hopstener fielen nach einer guten Anfangsphase mit dem ersten Gegentreffer in der 20. Minute auseinander und waren dem hohen Tempo der Mettinger nicht mehr gewachsen. Vor der Pause vier in 18 Minuten, nach dem Wiederanpfiff vier in 19 - Mettingen überrollte durch spielerisch schöne Kombinationen nun die JSG. Ein besonderes Spiel war es auch für den Unparteiischen: Der 15 jährige Leon Krause feierte bei seinem Debüt einen gelungenen Einstand.

Tore: 1:0/2:0 Hendrik Hirtz (20./22.), 3:0 Bastian Richter (34.), 4:0 Lasse Kessling (38.), 5:0/6:0 Marvin Post (68./70.), 7:0 Janik Kuhlenbeck (71./FE.),8:0 Post (87.), 8:1 Lukas Esch (90.+2).

Preußen Lengerich -

Arminia Ibbenbüren 11:0

Die Preußen agierten wie aus einem Guss und trafen schon vor der 1:0 Führung(22.) drei Mal das Aluminium. Pech auf der einen, bedeutete auch für die Arminia Unglück, deren Führung am Aluminium verschellte. Als Ole Schürbrock vier Minuten nach dem Wechsel per Freistoß auf 5:0 erhöhte, brachen in der Gäste Abwehr alle Dämme. Schöne Kombinationen führten noch zu sechs weiteren Treffern.

Tore: 1:0 Atilla Kocaman (22.), 2:0 Felix Rehörst (39.), 3:0 Linus Niederdalhof (41.), 4:0 Moritz Schott (45.), 5:0 Ole Schürbrock (49.), 6:0 Cedric Groppe (54.), 7:0 Kocaman (59.), 8:0/9:0 Felix Börger (67./75.), 10:0 Florens Hülsmann (82.), 11:0 Muhamed Vranes (90.).

SW Esch -

SF Lotte 2:1

Spilerische Überlegenheit auf der einen, der leidenschaftliche Kampf und Einsatz auf der anderen Seite - Esch konnte dem SFL Nachwuchs mit 2:1 und einem Quäntchen Glück ein Bein stellen. Erst verpasste Tobias Terheyden per Kopfball die Escher Führung (21.), vier Minuten später Lucas Hottenträger auf der Gegenseite. Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel spielte Felix Tillmann einen genialen pass in die Tiefe, erreichte dabei Janik Fiedler und dieser netzte zur 1:0 Führung ein. Marinho Alves de Castro verpasste unglücklich das 2:0, besser machte es Terheyden nach seinem Alleingang zum 1:1. In der falschen Sportart angekommen war nach 78 Minuten ein Lotter Abwehrspieler: bei einer Rettungsaktion klärte er den Ball mit der Hand auf der Torlinie, sah dafür die rote Karte - den fälligen Elfer verwandelte Terheyden zum 2:1 Sieg. Lotte musste einsehen: Die „Hand Gottes“ wird wohl nur Maradonna gelingen.

Tore: 0:1 Janik Fiedler (47.), 1:1 und 2:1 Tobias Terheyden (56./78./HE).

Falke Saerbeck -

Teuto Riesenbeck 0:2

Vor der Pause hatten die Riesenbecker spielerische Vorteile und auch die besseren Abschlussmöglichkeiten. Dabei stellten Philipp Wieker (21.) und Robert Riethaus (27.) den 2:0-Endstand schon vor dem Seitenwechsel sicher. In einer chancenarmen zweiten Spielhälfte kamen die Saerbecker in einer druckvollen Schlussphase nicht mehr entscheidend zum Torabschluss. Für Teuto war es der erste Saisonsieg im vierten Spiel.

Tore: 0:1 Philipp Wieker (27.), 0:2 Robert Riethues (27.).

JSG Bevergern/Rodde -

SVC Laggenbeck 0:7

Der Spitzenreiter aus Laggenbecker zeigte beim Liga-Schlusslicht in Bevergern ohne Maximilian Pelle nur eine mäßige Leistung und ließ den gewohnten Angriffsschwung vermissen. Letztendlich war es nur ein Pflichtsieg mit sieben schön herausgespielten Treffern. In seinem vorerst letzten Spiel für die Cheruskia verabschiedete sich Linus Halstenberg mit zwei Treffern.

Tore: 0:1/ 0:2 Dennis Manteler (1./28.), 0:3 Linus Halstenberg (37.), 0:4 Steven Galew (55.), 0:5 Halstenberg (63.), 0:6 Leon Tölle (70.), 0:7 Lars Büscher (79.).

TuS Recke -

JSG Büren/Piesberg 7:3

In einer packenden Auseinandersetzung ließen sich die Recker das Spiel nach der 4:1 Führung (50.) aus der Hand nehmen und kamen noch in Bedrängnis. Die Gäste aus Büren hatten nach dem Doppelschlag(53.und 55.) zum 4:3 sogar Chancen zum Ausgleich. Mit dem 5:3 nach einem Konter in der 70.Minute war der Widerstand der Gäste gebrochen.

Tore: 1:0 Daniel Kammerzell (4.), 1:1 Mika Kroll(33.), 2:1 Kammerzel l(37.), 3:1 und 4:1 Nico Hebbeler(43.und 50.), 4:2 Berkay Inci(53.), 4:3 Kroll (55.), 5:3 Hebbeler(70.), 6:3/7:3 Henning Giese (81./ 86.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5196751?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker