Handball: Landesliga
„Leichtes Spiel“ für den TSV

Ladbergen -

„Das ist das leichteste Spiel der Saison“, sagt Patrick Tuttmann, Trainer der Landesliga-Handballer des TSV Ladbergen. Der Spielplan sieht am Samstagabend nämlich die Auswärtsfahrt zum souveränen Spitzenreiter TV Isselhorst (Anwurf 18.30 Uhr) vor.

Freitag, 16.03.2018, 20:03 Uhr

Im Hinspiel gegen den TVI zogen Niklas Springer und der TSV klar den Kürzeren. Auch am Samstag ist der TSV Außenseiter.
Im Hinspiel gegen den TVI zogen Niklas Springer und der TSV klar den Kürzeren. Auch am Samstag ist der TSV Außenseiter. Foto: Alfred Stegemann

Die Isselhorster haben alle 19 Punktspiele in Folge gewonnen. Allein die Tordifferenz (plus 186) spricht Bände. Das Hinspiel verlor der TSV in der Rottsporthalle mit 27:34.

„Wir haben dort nichts zu verlieren. Niemand erwartet heute von uns einen Sieg“, sagt Tuttmann vor seinem dritten Spiel als Chefcoach des TSV. „Ich denke wir können und wollen aus dem Spiel lernen. Das bringt uns vielleicht in den nächsten Spielen weiter“, blickt Tuttmann schon über den Tellerrand hinaus. „Aber verschenken wollen wir die Punkt natürlich auch nicht. Die Jungs sind motiviert.“

Ziel von Tuttmann ist es, die zu erwartende Niederlage in Grenzen zu halten. „Dazu müssen wir aber unsere Abwehr wieder besser in den Griff bekommen“, fordert er von seinen Spielern. „Das hat im letzten Spiel nicht so gut geklappt.“ Um aber für einen Sieg in Frage zu kommen, „dann müsste Isselhorst schon einen ganz schlechten Tag erwischen und wir einen Supertag“, stellt Tuttmann klar.

Vor einer Woche bekam der SC Münster 08 die Wucht des TV Isselhorst zu spüren. Der TVI feierte einen Start-Ziel-Sieg (39:29). Der TSV dagegen verlor sein erstes Heimspiel mit Tuttmann als Coach gegen SW Havixbeck mit 26:34.

Philipp Wüller und Robin Dellbrügge plagten sich zuletzt mit Verletzungen rum und konnten unter der Woche nicht trainieren. Hinter ihrem Einsatz steht noch en Fragezeichen. Beruflich verhindert ist Nils Beckmann. Auch Lasse Kock fehlt noch einmal. Erst nach Ostern stößt er wieder zum Team. Verzichten muss Tuttmann diesmal auch auf Spieler aus der zweiten Mannschaft, die fast zeitgleich im Einsatz ist.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5596539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker