Fußball: Kreisliga B Tecklenburg
Kantersiege für Westfalia und SW Lienen

Tecklenburger Land -

In prächtiger Torlaune zeigte sich am Wochenende das neue Spitzenduo der Kreisliga B 1. Westfalia Westerkappeln gewann bereits am Freitagabend in Dreierwalde mit 7:0 und grüßt nun von Platz eins. SW Lienen folgte am Sonntag mit einem 8:0-Triumph in Lotte.

Dienstag, 02.10.2018, 15:50 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 17:21 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 02.10.2018, 15:50 Uhr
SW Lienen (weiße Trikots) schoss sich dank des 8:0-Erfolgs am Sonntag in Lotte auf Tabellenrang zwei der Kreisliga B 1.
SW Lienen (weiße Trikots) schoss sich dank des 8:0-Erfolgs am Sonntag in Lotte auf Tabellenrang zwei der Kreisliga B 1. Foto: Walter Wahlbrink

Der bisherige Spitzenreiter GW Steinbeck rutschte durch das 1:1 gegen Germania Schale auf Rang drei zurück. Kaum Änderungen gab es in der B 2. Der SV Dickenberg (3:1 gegen Westerkappeln 2) und Mettingen 3 (4:2 gegen Büren 2) bleiben vorne. Auf Platz drei schob sich der SC Velpe Süd (3:2 in Hörstel) vor.

Kreisliga B1

Brukt. Dreierwalde 2-

W. Westerkappeln 0:7

Max Koslow übernahm für die Gäste die Rolle des Türöffners dankend an. Nach seiner schnellen Führung (3.) legte er in Minute 26 nach. Kurz nach Wiederbeginn fälschte Beckers eine Koslow-Flanke ins eigene Tor ab. Till Schönfeld nach einer ecke, Kjell Barkhau und Marvin Ricker sowie nochmals Koslow machten das Ding am Freitag letztlich per Elfmeter klar.

Tore: 0:1, 0:2 Koslow (4., 25.), 0:3 Beckers (47. Eigentor), 0:4 Schönfeld (51.), 0:5 Barkhau (59.), 0:6 Ricker (65., FE), 0:7 Koslow (77., FE).

Westfalia Westerkappeln (weiße Trikots) schoss sich am Freitagabend in Dreierwalde mit einem 7:0-Sieg auf Platz eins.

Westfalia Westerkappeln (weiße Trikots) schoss sich am Freitagabend in Dreierwalde mit einem 7:0-Sieg auf Platz eins. Foto: Rolf Grundke

SF Lotte 3 -

SW Lienen 0:8

In der einseitigen Partie wurden sieben der acht Treffer sauber heraus kombiniert. Die Lienener taten sich vor Pause im Abschluss noch schwer und konnten nur zwei herausgespielte Chancen in Tore ummünzen. In der 54.Minute verteiteltete Lienens Torhüter Joshua Heinze mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer. „Das war für uns ein Weckruf“, meinte Lienens Trainer Sebastian Ruwisch. Mit dem 3:1 in der 61.Minute durch Julian Lunow nach einer Ecke war der Widerstand der Lotteraner gebrochen. Allerdings ging die Drittvertretung der SF Lotte personell auf dem Zahnfleisch und musste zahlreiche Stammkräfte ersetzen.

Tore: 0:1 D. Winkler (18.), 0:2 Neumann (30.), 0:3 P. Winkler (56.), 0:4 J .Lunow (61.),0:5 P. Winkler (65.), 0:6 Hoff (68.), 0:7 Y.Lunow (83.), 0:8 D. Winkler (90.).

Kreisliga B2

GW Steinbeck II -

Pr. Lengerich II 1:3

Nach frühem Rückstand gingen die Preußen in Steinmbeck noch mit einem 1:1 in die Pause. Calis zehn Minuten nach Wiederbeginn und Yilmaz (75.), der auch schon den Ausgleich besorgt hatte, drehten die Partie zu Gunstern der SCP-Reserve.

Tore : 1:0 Determeyer (6.), 1:1 Yilmaz (23.), 1:2 Calis (55.), 1:3 Yilmaz (75.).

SC Hörstel -

SC VelpeSüd 2:3

Vier Tore bekamen die Zuschauer in einer bunten ersten Halbzeit serviert. Dabei glichen die Velper die jeweilige Führung der Hausherren zügig wieder aus. So ging es mit einem 2:2 in die Pause. In Hälfte zwei sorgte Markus Hinterberg (68.) für den entscheidenden Treffer. Zehn Minuten später sah ein Hörsteler die Rote Karte. In Überzahl brachte Velpe den Sieg nahezu ungefährdet über die Zeit.

Tore : 1:0 Pühs (13.), 1:1 de Jesus Oliveira (26.), 2:1 Hembrock (40.), 2:2 Nagel (44.), 2:3 Hinterberg (68.).

BSV Leeden/Ledde -

Türkiyemspor Ibb. 3:0

Durch den Sieg gegen die Gäste aus Ibbenbüren rückte der BSV auf den fünften Tabellenrang vor. Schon nach 20 Minute war die Vorentscheidung durch die Treffer von Moritz Schulz und Dominik Ullmann im Habichtswaldstadion gefallen. Ein Eigentor der Gästeelf nach gut einer Stunde machte endgültig den Deckel drauf.

Tore : 1:0 Schulz (7.), 2:0 Ullmann (19.), 3:0 Selvi (65. ET).

Falke Saerbeck II -

SF Lotte II 3:2

Lottes neue U 23 kommt nach ihren Neustart einfach noch nicht richtig Selbst eine frühe Führung gab den Gästen nicht genug Stabilität. Bis zur Pause drehte die Falken-Reserve das Spiel. Als Winkelmann in der 71. Minute das 3:1 gelang, schien die Vorentscheidung gefallen. Lotte erspielte sich zwar Chancen, doch zu mehr als den Anschlusstreffer durch Benjamin Dixon gelang nicht.

Tore : 0:1 Meyer (9.), 1:1 Puckert (35.), 2:1, 3:1 Winkelmann (45., 71.), 3:2 Dixon (77.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker