Tischtennis: Teams des Tecklenburger Landes
Jungen des TTC Ladbergen geben vier Fünf-Satzspiele ab

Tecklenburger Land -

In den Tischtennis-Staffeln auf Bezirksebene sind aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse einige Spiele abgesagt worden. Auf den fünften Platz in der Bezirksliga verbesserte sich der TTV Mettingen durch einen 9:5-Sieg in Ochtrup.

Montag, 28.01.2019, 17:17 Uhr aktualisiert: 28.01.2019, 17:20 Uhr
Arne Berlemann war für das Jugendteam des TTC Ladbergen im Doppel und Einzel erfolgreich.
Arne Berlemann war für das Jugendteam des TTC Ladbergen im Doppel und Einzel erfolgreich. Foto: Ludger Keller

In den Tischtennis-Staffeln auf Bezirksebene sind am Freitagabend aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse mehrere Spiele abgesagt worden. Bezirksligist TuS Recke trat nicht in Handorf an und in der Bezirksklasse fielen die Partien des TTC Ladbergen bei TG Münster und des TuS Recke II in Greven aus. Auf den fünften Platz in der Bezirksliga verbesserte sich der TTV Mettingen durch einen 9:5-Sieg in Ochtrup.

Bezirksliga

Arm. Ochtrup III – TTV Mettingen 5:9

Ein 4:0-Übergewicht im mittleren Paarkreuz durch Heiner Supprian und Andre Schantin brachte dem TTV Mettingen bei Arminia Ochtrup III einen wichtigen 9:5-Sieg ein. Sie mussten jedoch beide im zweiten Durchgang über fünf Sätze gehen. Ohne jeglichen Satzverlust entschied Ralf Ostendorf an Position fünf beide Einzel für sich. An der Spitze mussten zwar Andre Tegeder und Ajinthan Arulsivanathan der Nummer zwei, Zeptner, den Vortritt lassen, hielten sich aber beide an Flehmig in vier Sätzen schadlos. Sie behaupteten sich auch gemeinsam im Doppel in drei Sätzen. Dagegen mussten Supprian/Ostendorf gegen das Ochtruper Spitzenduo nach einer 2:1-Satzführung noch kapitulieren.

Bezirksklasse

SC VelpeSüd – SVG Hauenhorst 4:9

Nach dem Verlust aller drei Doppel zum Auftakt geriet der SC VelpeSüd im Heimspiel gegen Germania Hauenhorst frühzeitig auf die Verliererstraße. Wegen einer Verletzung musste Karsten Stalljohann bei der 4:9-Niederlage sowohl das dritte Doppel als auch beide Einzel in der Mitte abschenken. In den Einzeln überzeugte Sebastian Scholz mit Siegen gegen die Spitzenspieler Hüging (3:1) und K. Boensch nach einem 1:2-Satzrückstand auf ganzer Linie. Jeweils einen Fünfsatzerfolg erzielten Tobias Skalischus, der gegen H. Boensch in fünf Sätzen verlor, und sein Bruder Christoph. Sein zweiter Sieg kam jedoch nicht mehr in die Wertung.

W. Westerkappeln II – Arm. Ochtrup IV 9:5

Auch ohne Philip Simon und Thorsten Maier gab Westfalia Westerkappeln II in eigener Halle dem Tabellennachbarn Arminia Ochtrup IV mit 9:5 das Nachsehen. Nach einer 2:1-Führung durch die Doppel Mochner/Wierich und Kodde/ Witt legten Neuzugang Marvin Witt (2) und Michael Schoppenhauer mit drei Einzelpunkten im unteren Paarkreuz den Grundstein zum Sieg. Einmal erfolgreich waren Sascha Mochner und Oliver Wierich, der an der Spitze Schreiner im Entscheidungssatz unterlag, sowie in der Mitte Daniel Kodde und Erik Moldenhauer, jeweils nach einem 0:2-Satzrückstand.

Jungen-Bezirksliga

TTC Ladbergen – TV Ibbenbüren 3:7

Eine 3:7-Niederlage konnte der TTC Ladbergen in der Heimpartie gegen TV Ibbenbüren nicht verhindern, weil alle vier Fünfsatz-Spiele verloren gingen. Auf diese Weise punktete für den TVI Jan Kollwer sowohl im Doppel als auch in beiden Spitzeneinzeln. Sein Doppelpartner Thomas Werthmöller war im zweiten Paarkreuz ebenfalls zweimal erfolgreich. Einen Zähler erkämpften Sander Klein, der gegen Mika Mairose in drei Sätzen den Kürzeren zog, und Ersatzspieler Erik Bresch. Auf der Gegenseite siegten noch das Doppel Berlemann/Möller und Arne Berlemann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6354002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker