Handball: Landesliga
TSV Ladbergen will die Topteams ärgern

Ladbergen -

Der TSV Ladbergen will die Topteams der Landesliga noch kräftig aufs Korn nehmen. Die Mannschaft von Trainer Holger Kaiser begrüßt sowohl Spitzenreiter TuS Brockhagen als auch den Zweiten TG Hörste noch in der heimischen Rott-Sporthalle. Den Anfang macht die TG Hörste am Sonntagabend (18 Uhr).

Samstag, 30.03.2019, 06:16 Uhr aktualisiert: 30.03.2019, 06:30 Uhr
Am Sonntag bekommt es der TSV mit dem Topteam TG Hörste zu tun. Thomas Cervenka (links) und seine Mitspieler wollen es dem Tabellenzweiten schwer machen.
Am Sonntag bekommt es der TSV mit dem Topteam TG Hörste zu tun. Thomas Cervenka (links) und seine Mitspieler wollen es dem Tabellenzweiten schwer machen. Foto: Alfred Stegemann

Nimmt man nur die letzten vier Spieltage, dann treffen zwei Mannschaften mit weißer Weste aufeinander. Beide gewannen zuletzt vier Mal in Folge. Hörstes letzte Niederlage liegt allerdings schon lange zurück. Ende November in Verl war es passiert. Das 21:23 ist gleichzeitig die bisher einzige Auswärtspleite In der Tabelle liegt Hörste an Pluspunkten gleichauf mit Brockhagen, Der Spitzenreiter hat aber noch das Nachholspiel in Ladbergen (26. April) vor der Brust.

Hörste ist nach Meinung des TSV-Trainers die körperlich stärkste Mannschaft der Liga. „Die sind alle über ein Meter 90. Das wird für unsere junge Mannschaft ein echter Prüfstein“, sagt Holger Kaiser . „Ich hoffe, dass wir an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen können. Das Hinspiel verlor der TSV mit etwas Pech 23:27. „Da haben wir noch etwas gut zu machen.“ Seit drei, vier Jahren spiele Hörste fast in gleicher Besetzung. „Die sind also sehr gut eingespielt“, so Kaiser.

Der TSV Ladbergen könnte die Saison eigentlich locker ausklingen lassen. Seit dem vergangenen Wochenende ist auch klar, dass nach unten nichts mehr anbrennen kann, Allerdings gilt das auch umgekehrt, sprich oben kann die Kaiser-Team auch nicht mehr eingreifen. „Aber wir wollen die Spitzenteams noch ärgern“, richtet der Ladberger Trainer ein Kampfansage an Hörste und auch an Brockhagen. Zwischen diesen beiden Teams, die in der aktuellen Saison klar über den Rest der Liga thronen, entscheidet sich wer Meister und wer „nur“ Zweiter wird.

Der TSV kann auf jeden Fall ohne Druck in die Partie am Sonntagabend gehen und befreit aufspielen. Die junge Truppe erledigte nach einer kleinen Schwächephase ihre Aufgaben mehr als ordentlich. Hörste wird aber ein anderes Kaliber sein, als die Gegner in den letzten Spielen. Beim Heimsieg vor einer Woche gegen den TV Friesen Telgte hat sich das Team von Interimstrainer Trainer Thomas Lay, der den erkrankten Christian Blankert abgelöst hat, lange schwer. Dieser war aber mit der Vorstellung seiner Truppe in Durchgang zwei sehr zufrieden, wie es auf der Homepage der TG heißt.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6505854?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker