Handball: Damen-Landesliga
TSV freut sich auf Relegation – Jenna Teigelmeister geht zur ISV

Ladbergen -

Nach dem Sieg am Sonntagabend in Sassenberg (wir berichteten) haben die Handballerinnen des TSV Ladbergen die Relegationsspiele um den Ligaverbleib erreicht. Das erste Spiel bestreiten die TSVerinnen am kommenden Sonntag gegen den TV Werne.

Montag, 13.05.2019, 19:21 Uhr aktualisiert: 14.05.2019, 17:36 Uhr
Jenna Teigelmeister wechselt vom Landesligisten TSV Ladbergen zur ISV.
Jenna Teigelmeister wechselt vom Landesligisten TSV Ladbergen zur ISV. Foto: Jörg Wahlbrink

Da die Rott-Sporthalle belegt ist, muss der TSV nach Kattenvenne auseichen. Anwurf soll um 18 Uhr sein. Ort und Zeit sind aber noch nicht offiziell. Außer Werne spielen noch der TSV Hillentrup und die HSG Wetter/Grundschöttel um den Ligaverbleib. Der Sieger der Viererrunde, die bis zum 2. Juni geht, bleibt nach Auskunft von Staffelleiter Friedhelm Krietemeyer definitiv in der Landesliga . Je nachdem wie die Relegationen in den höheren Ligen laufen, könnte es auch der Zweite noch schaffen.

„Die Mädchen haben sich über diese unerwartete Chance gefreut“, sagt TSV-Trainer Andreas Friese. Er selbst habe es erst kurz vorm Spiel in Sassenberg erfahren. Verzichten müssen die Ladbergerinnen künftig – ob in der Landes- oder in der Bezirksliga – auf Jenna Teigelmeister. Sie wechselt zur neuen Saison zum Oberligisten Ibbenbürener SV. Die 26-Jährige läuft seit Februar dieses Jahres für den TSV Ladbergen auf, möchte zukünftig wieder höher spielen.

Dort, in höheren Ligen, hat sie auch schon reichlich Erfahrungen gesammelt. Ihre ersten handballerischen Schritte machte sie bei der HSG Hohne/Lengerich, bevor sie in jungen Jahren zu Union Halle in die 3. Liga wechselte. In der Liga folgten noch Stationen beim ASC Dortmund und dem PSV Recklinghausen. „Vor drei, vier Jahren war sie schon einmal bei uns im Probetraining“, erinnert sich Zaletel. Berufsbedingt war das Engagement nicht zustande gekommen. Nun lebt Teigelmeister wieder in Kattenvenne, Spielerin und Verein nahmen noch einmal Kontakt zueinander auf und nach einiger Bedenkzeit sagte sie in Ibbenbüren zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610685?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Praktikant bei Preußen Münster – Christoph Metzelder ist zurück
Mit Stift und Block bewaffnet: Lehrling Christoph Metzelder (links) absolviert derzeit im Rahmen seiner Fußball-Lehrerausbildung ein Praktikum beim SC Preußen.
Nachrichten-Ticker