Fußball: Kreisliga B Tecklenburg
Sonntag Showdown in Riesenbeck

Tecklenburger Land -

Mit dem SV Dickenberg steht der erste Meister und Aufsteiger zur Kreisliga A fest. Durch den 7:0-Sieg bei GW Steinbeck 2 machten die Dickenberger am Sonntag alles klar. Mit acht Punkten Vorsprung auf Teuto Riesenbeck 2 ist der SVD am letzten Spieltag nicht mehr vom Thron zu stoßen. In der B 1 läuft es auf ein heißes und kurioses Finale hinaus.

Montag, 20.05.2019, 19:01 Uhr aktualisiert: 21.05.2019, 18:14 Uhr
Der SV Dickenberg ist Meister der Kreisliga B 2 und steigt in die Kreisliga A auf.
Der SV Dickenberg ist Meister der Kreisliga B 2 und steigt in die Kreisliga A auf. Foto: Heinrich Weßling

Vorteil für SW Lienen heißt es nach dem 8:2-Sieg gegen Stella Bevergern. Trotz des 10:0-Erfolgs gegen Riesenbecks Vierte musst Westfalia Westerkappeln mit zwei Punkten Rückstand auf einen Lienener Patzer am kommenden Sonntag hoffen. Sowohl die Lienener als auch die Westerkappelner müssen zum Abschluss nach Riesenbeck. Dort trifft Lienen auf Teuto 4, Westfalia auf Teuto 3. Beide Spiele beginnen um 13.15 Uhr.

Kreisliga B 1

SW Lienen -

Stella Bevergern 8:2

Lienens Tormaschinerie ließ sich am Sonntag auch von Stella Bevergern nicht aufhalten. Eine Woche nach dem 7:1-Ausrufezeichen in Uffeln hatten die Stellaner dem schwarz-weißen Angriffswirbel wenig entgegen zu setzen. Zur Pause war der Sieg bereits eingetütet. Mit einer 5:0-Führung für die Hausherren ging es in die Kabinen. Zwar gelang den Gästen kurz nach Wiederbeginn eine Resultatsverbesserung, doch Lienen schüttelte sich nur kurz und antwortete zügig mit dem 6:1 und 7:1. Am Schluss durften die Bevergerner immerhin noch ihr zweites Tor feiern. Yannik Lunow (4 Tore) und Philip Winkler (3) teilten sich die acht Dinger für Lienen. „Wir waren voll konzentriert und wollen jetzt auch das bessere Ende für uns haben“, erklärte SWL-Coach Maik Horstkotte.

SW Lienen (am Ball) zeigte sich auch gegen Stella Bevergern in Torlaune.

SW Lienen (am Ball) zeigte sich auch gegen Stella Bevergern in Torlaune. Foto: Jörg Wahlbrink

Tore : 1:0 Winkler (12.), 2:0 Lunow (29.), 3:0 Winkler (33.), 4:0, 5:0 Lunow (37., 44.), 5:1 Löbbers (48.), 6:1, 7:1 Winkler (50., 54.), 8:1 Lunow (74.), 8:2 Antemann (89.).

Westf. Westerkappeln -

T. Riesenbeck IV 10:0

Nach dem Blitzstart in der ersten Spielminute durch Max Koslow , der zum zwölften Mal das 1:0 besorgte, sahen die Westerkappelner Zuschauer auf Kunstrasen nur Einbahnstraßenfußball. Für die 2:0-Führung sorgte Abwehrchef Timo Munsberg schon zwei Minuten später nach einer Ecke per Volleyschuss. Den vielleicht schönsten Treffer des Tages markierte Raphael Munsberg (20.) mit einem herrlichen Schuss aus 18 Metern nach einer schönen Kombination. Nachdem Vater und Sohn Munsberg getroffen hatten, sorgte Koslow (40.) für die 4:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel avancierte Koslow mit vier weiteren Treffern zum Spieler des Tages. Mit dem 10:0-Endstand markierte er seinen 41. Saisontreffer.

Westfalias Goalgetter Max Koslow (am Ball) markierte bei 10:0-Kantersieg gegen Riesenbeck 4 sechs Treffer

Westfalias Goalgetter Max Koslow (am Ball) markierte bei 10:0-Kantersieg gegen Riesenbeck 4 sechs Treffer Foto: Walter Wahlbrink

Tore: 1:0 Koslow (1.), 2:0 T.Munsberg (3.), 3:0 R.Munsberg (20.), 4:0 und 5:0 Koslow (40.und 48.), 6:0 Klevno (57.), 7:0 Koslow (60.), 8:0 Kramer(75.), 9:0, 10:0 Koslow (80., 87.).

Kreisliga B 2

Falke Saerbeck II -

SC VelpeSüd 4:3

Die Saerbecker führten nach gut einer Stunde 3:1, als sie eine Rote Karte kassierten. Velpe kam in Überzahl zum 3:3, ehe Henry Gilhaus in der Nachspielzeit den Siegtreffer für die Falken markierte.

Tore : 0:1 Nagel (36.), 1:1, 2:1 H. Gilhaus (55., 58.), 3:1 M. Gildhaus (61.), 3:2 Zwinger (78.), 3:3 Hinterberg (82.), 4:3 H. Gilhaus (90.+4).

Pr. Lengerich II -

TuS Recke III 2:3

Durch die siebte Heimniederlage rutschten die Lengericher auf den drittletzten Platz ab. Der Ligaerhalt ist aber schon eingetütet.

Tore : 1:0 Guttek (3.), 1:1 Schäfer (8.), 1:2 Tenberg (26.), 2:2 Veronelli (57.), 2:3 Dresselhaus (58.).

SC Hörstel II -

BSV Leeden/Ledde 3:2

Bereits am Freitagabend kassierte der BSV Westfalia in Hörstel seine elfte Saisonniederlage. Trotzdem wird Leeden die Saison auf einem einstelligen Tabellenplatz beenden.

Tore : 1:0 Veismann (9.), 2:0 Schoo (55.), 3:0 Heller (82.), 3:1 Schulz (87.), 3:2 Buddemeier (90.).

SF Lotte II -

Ibb. Türkiyemspor 7:1

Vielleicht hätte Lottes Drittligatruppe mal bei der Zweiten genauer hingucken sollen, wie man Tore schießt. Durch das 7:1 hat die Palm-Truppe die 100er-Schallmauer durchbrochen.

Tore : 1:0 Kleingünther (39.), 2:0 Keller (47., FE), 3:0 Kleingünther (48.), 3:1 Yilmaz (53.), 4:1 Biermann (62.), 5:1 Stänner (71.), 6:1 Biermann (73.), 7:1 Ayranci (76.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6627927?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
St. Lamberti segnet Gläubige mit „Aschekreuz to go“
Pfarrer Hans-Bernd Köppen zeichnet Inga Blomberg am Aschermittwoch an der Lambertikirche mit einem Aschekreuz.
Nachrichten-Ticker