Beachsoccer: 4. Bundesliga-Spieltag
Ibbenbüren trifft auf zwei direkte Rivalen

Tecklenburger Land -

Für die Beachsoccer-Spieler des Ibbenbürener BSC ist es so etwas wie das Wochenende der Wahrheit. Gleich vier Mannschaften rangieren aktuell in der Bundesliga punktgleich auf den ersten vier Plätzen, die den Einzug ins Final Four bedeuten würden.

Freitag, 28.06.2019, 06:09 Uhr aktualisiert: 28.06.2019, 16:58 Uhr
Auf Keeper Toni Müller dürfte gegen Berlin und München am kommenden Wochenende Schwerstarbeit zukommen.
Auf Keeper Toni Müller dürfte gegen Berlin und München am kommenden Wochenende Schwerstarbeit zukommen. Foto: Tobias Mönninghoff

Eine der Mannschaften ist Ibbenbüren, mit zwei weiteren direkten Rivalen hat es die Biermann-Fünf am kommenden Wochenende in Norderstedt zu tun. Zunächst geht es am Samstag (17.30 Uhr) gegen Hertha BSC Berlin , ehe am Sonntagmorgen um 11.30 Uhr die Bavaria Beach Bazis auf die Ibbenbürener warten.

Bei zwei Niederlagen würde das Erreichen der Top vier in weite Ferne rücken, zwei Siege wären dagegen bereits die halbe Miete auf dem Weg Richtung großem Ziel, dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft und der Champions-League-Qualifikation. „Es ist das wichtigste Wochenende der Saison“, redet Spielertrainer Christian Biermann nicht lange um den heißen Brei herum.

Die herbe 1:9-Schlappe gegen die Rostocker Robben vom vergangenen Wochenende ist verdaut, bereits gegen Real Münster (10:5) zeigten die Ibbenbürener die passende Reaktion. „Wir haben das Beachsoccerspielen ja nicht verlernt“, will auch Biermann die überraschend deutliche Pleite nicht zu hoch hängen. Vielmehr gilt die volle Konzentration den anstehenden Aufgaben. Die Berliner Hertha zählt seit Jahren zu den Top drei in Deutschland, muss aber den Ausfall ihres besten Spielers Joel Nißlein (gebrochener Fuß) verkraften. „Die Hertha kommt über ihren Team-Spirit“, erwartet Christian Biermann dennoch Schwerstarbeit. Einem überzeugenden 9:5-Erfolg gegen Düsseldorf ließen die Hauptstädter zuletzt allerdings eine 1:2-Pleite gegen Münster folgen.

Etwas überraschend mischen auch die Bavaria Beach Bazis aktuell im Konzert der Großen mit. Wie von Biermann vor Saisonbeginn bereits prognostiziert gibt es ein „immer größeres Gleichgewicht unter den top sechs, sieben Mannschaften in Deutschland.“ Die Ibbenbürener sind heiß aufs kommende Wochenende, haben allerdings Ausfälle zu verkraften. Nico Stehr und Yannick Rusche verletzten sich vor Wochenfrist, Felix Stehr ist rotgesperrt. Weiter passen muss auch Valon Beqiri, dafür feiert Kevin Hagemann sein Saison-Debüt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6727431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker