Fußball: Bezirksliga A- bis D-Junioren
Preußen Lengerichs Torhüter Lennox Möllenkamp trifft zum 2:2

Tecklenburger Land -

Die A-Junioren-Fußballer der Ibbenbürener SV feierten den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga mit einem 13:0 gegen den TuS Altenberge. Der Nachwuchs der SF Lotte erlebte mit einer 1:2-Heimniederlage gegen GW Nottuln einen herben Rückschlag.

Montag, 23.09.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 18:23 Uhr
Marlon Schröer (blaues Trikot) und die C-Junioren des SC Preußen Lengerich sorgten mit einem 2:2 gegen Spitzenreiter SuS Stadtlohn für eine angenehme Überraschung.
Marlon Schröer (blaues Trikot) und die C-Junioren des SC Preußen Lengerich sorgten mit einem 2:2 gegen Spitzenreiter SuS Stadtlohn für eine angenehme Überraschung. Foto: Walter Wahlbrink

In der B-Junioren Bezirksliga kassierte die DJK Arminia Ibbenbüren beim SuS Olfen die erste Saisonniederlage (0:3). Münster 08 II und Eintracht Mettingen einigten sich aufgrund personeller Probleme der Münsteraner auf eine Verlegung. In der C-Junioren Bezirksliga leistete sich die ISV mit einer 1:3-Niederlage bei der Warendorfer SU die ersten Punktverluste. Die C-Junioren des SC Preußen Lengerich sorgten mit einem 2:2 gegen Spitzenreiter SuS Stadtlohn für eine Überraschung und erkämpften sich damit den ersten Punktgewinn. Den zweiten Punktgewinn erkämpften sich die Lengericher D-Junioren mit einem torlosen 0:0 bei Vorwärts Wettringen.

A-Junioren-Bezirksliga

SF Lotte - GW Nottuln 1:2

Die SF Lotte kassierten in einem ausgeglichenen Spiel eine vermeidbare 1:2-Niederlage. GW Nottuln machte aus zwei Chancen zwei Tore. Für die Lotter Führung sorgte Gürbüz Firat in der 41. Minute. Die Nottulner nutzten die erste Chance in der 59. Minute zum Ausgleich. In einer guten Phase hatten Mika Becker (70.) und David Dunst (73.) die Möglichkeiten zum erneuten Lotter Führungstreffer. In der 81. Minute nutzten die Gäste einen Deckungsfehler in der Lotter Abwehr zum 2:1-Siegtreffer. Die Platzherren konnten in der Schlussoffensive keine Torchancen mehr kreieren.

Die A-Junioren der SF Lotte (weiße Trikots) erlebten mit einer 1:2 Niederlage gegen GW Nottuln einen herben Rückschlag.

Die A-Junioren der SF Lotte (weiße Trikots) erlebten mit einer 1:2 Niederlage gegen GW Nottuln einen herben Rückschlag. Foto: Walter Wahlbrink

Ibbenbürener SV - TuS Altenberge 13:0

Die Ibbenbürener spielten sich nach der frühen 1:0-Führung in der 4. Minute durch Mahsun Aktürk in einen Rausch. In der 11. Minute erhöhte Luca Klostermann auf Zuspiel von Moritz Krützmann auf 2:0. Nach dem Doppelschlag (21., 22.) durch Berkant Samanci und Arne Üffing zeigten die Altenberger kaum noch Gegenwehr. Die Gastgeber zeigten weiter ein starkes Pressing und präsentierten sich in Schusslaune. Florian Krasniqi (25.,40.), Arne Üffing (30.), Mahsun Aktürk (33.) bauten den Vorsprung bis zum Seitenwechsel auf 8:0 aus. Nach dem Wechsel erhöhten Florian Schulte (68.), Arne Üffing (75., 84. und 88.) sowie erneut Florian Schulte (79.) auf 13:0.

B-Junioren-Bezirksliga

SuS Olfen - Arminia Ibbenbüren 3:0

Die Arminen kamen überhaupt nicht in die Zweikämpfe und ließen sich durch den frühen Rückstand in der 6. Minute aus dem Konzept bringen. Gut herausgespielt war auch die 2:0 Führung in der 24. Minute. Für den 3:0-Endstand sorgten die Olfener schon in der 28. Minute mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern. Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel nur noch so dahin. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hatte Lewin Wienecke in der 65. Minute.

C-Junioren-Bezirksliga

Preußen Lengerich - SuS Stadtlohn 2:2

Die Lengericher belohnten sich für den großen Aufwand mit einem Treffer in der Nachspielzeit. In der 13. Minute brachte Noel Dertenkötter die Preußen auf Zuspiel Marlon Schröer in Führung. Nach einer Balleroberung hatte Linus Kahsmann in der 18. Minute die Chance zur 2:0-Führung, als er aus aussichtsreicher Schussposition am Stadtlohner Keeper scheiterte. Nach dem Wechsel erhöhten die Stadtlohner den Druck und glichen in der 47. Minute aus. In der 55. Minute vereitelte SCP-Torhüter Lenox Möllenkamp mit einer spektakulären Parade einen Rückstand. Sieben Minuten später war er machtlos. Die Preußen setzten in der Stadtlohner Drangphase immer wieder Nadelstiche. Den Ausgleichstreffer markierte Lengerichs Torhüter Lenox Möllenkamp mit der letzten Aktion in der dritten Minute der Nachspielzeit nach einer Freistoßhereingabe von Marius Mönebröcker.

Warendorfer SU - Ibbenbürener SV 3:1

Der ISV-Nachwuchs kassierte durch zwei Gegentreffer in den letzten Minuten eine unglückliche Niederlage. Die Warendorfer erwischten in beiden Spielhälften den besseren Start und gingen in der 8. Minute in Führung. Für den Ausgleich (23.) sorgte Kewin Gajaszek auf Vorarbeit von Fiete Feldhaus. In der Warendorfer Drangphase nach dem Wechsel vereitelte ISV-Torhüter Tom Siemon in der 45. Minute mit einer Glanzparade einen Rückstand. Die Gastgeber gingen nach einer Ecke per Kopfball zwei Minuten vor dem Abpfiff in Führung und stellten in der Nachspielzeit per Freistoß den 3:1 Endstand her.

D-Junioren-Bezirksliga

Vorwärts Wettringen - Preußen Lengerich 0:0

Die Wettringer konnten die starke Lengericher Hintermannschaft bei optischer Überlegenheit nur selten in Bedrängnis. Aber auch die Gäste hatten nur wenige Torchancen. Die größte Möglichkeit hatte Noah Kohnhorst acht Minuten nach dem Seitenwechsel, als er am Wettringer Torsteher scheiterte. In der 48. Minute hatten die Lengericher Glück, als die Platzherren nur den Pfosten trafen. Lengerichs Trainer Pascal Heemann musste auf drei Stammspieler verzichten und war mit dem Punktgewinn zufrieden. „Aufgrund der kämpferischen Leistung haben sich die Jungs den einen Punkt redlich verdient“, meinte Heemann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6952998?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker