Handball: JSG Tecklenburger Land
Männliche B-Jugend gewinnt das Topspiel

Tecklenburger Land -

Mit 31:25 hat die Handball-B-Jugend der JSG Tecklenburger Land das Topspiel gegen JSG Sassenberg-Greffen gewonnen. Ausschlaggebend war ein gut aufgelegter Julius Kühne im Tor. Früh bereits kassierten die Gäste eine rote Karte.

Dienstag, 08.10.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 08.10.2019, 17:11 Uhr
Phil Lagemann aus der männlichen Handball- B-Jugend der JSG Tecklenburger Land.
Phil Lagemann hat mit der männlichen B-Jugend der JSG das Topspiel gegen JSG Sassenberg-Greffen gewonnen. Foto: Marco Westphal

Zur Halbzeitpause führte die JSG in der Halle am Ölberg mit zehn Toren. Auch mit dem Beginn der zweiten Halbzeit ließen die Hausherren nicht nach und trafen von allen Positionen. Erfreulich ist, dass die beiden C-Jugendlichen Jano Altsellmeier und Max Intfeld dabei eingebunden wurden und ebenfalls ins Schwarze trafen. Auch die weibliche B-Jugend sicherte sich mit einem 15:8-Erfolg JSG Havixbeck/Roxel zwei weitere Punkte. Aus einer starken Abwehr heraus zeigte die Mannschaft viele gute Angriffe und steigerte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung.

Ein ansprechendes Verbandsligaspiel bot die A-Jugend gegen den Favoriten ASV Senden. In der ersten Halbzeit ging es eng zur Sache, die Torhüter auf beiden Seiten zeigten ihre Klasse. JSG-Keeper Tim Wiemann parierte satte 22 Bälle. Zur Pause hieß es dennoch 11:14. Beim 15:18 waren die JSG-Jungs drauf und dran das Spiel zu drehen. Nach einer Systemumstellung fand der Gegner kein geeignetes Mittel gegen den JSG Angriff. Allerdings wurden in dieser Phase vier freie Wurfchancen hintereinander vergeben. Zwar kam die JSG noch einmal auf 23:26 heran, musste sich letztlich aber mit 24:9 geschlagen geben. „Senden ist eine Topmannschaft. Dass wir sie 60 Minuten geärgert haben, muss man den Jungs gutschreiben. Wir finden nach und nach unsere Basis, die Entwicklung geht in die richtige Richtung“, so Veit Kämper aus dem Trainerteam.

Die weibliche B-Jugend verlor auch das letzte Hinrundenspiel der Oberliga-Vorrunde mit 16:30 gegen Halle. Das Ergebnis ist allerdings zu hoch ausgefallen. Nun heißt es, den Reset-Knopf zu drücken und in fünf Wochen mit einem vollen und gesunden Kader in die verbleibenden fünf Oberligaspiele zu gehen.

Die männliche C-Jugend erkämpfte sich im Spitzenspiel der Bezirksliga ein 23:23-Unentschieden. Nachdem die Mannschaft um Jannis Aldrup zur Pause bereits mit 9:14 zurück gelegen hatte, bewies das Team Moral und kämpfte sich zum Unentschieden heran.

Für die weibliche A-Jugend hingen die Trauben gegen Gronau zu hoch. Sie verlor mit 21:24. „Positiv zu verzeichnen ist jedoch, dass die Mädels Moral gezeigt und sich immer wieder heran gekämpft haben“, so Trainerin Anica Steinbach.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988159?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Ermittlungen gegen 34-Jährigen: Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Nachrichten-Ticker