Tischtennis: Teams des Tecklenburger Landes
Westfalia Westerkappeln vor wegweisendem Kellerduell

Tecklenburger Land -

In der Tischtennis-Landesliga hat Cheruskia Laggenbeck am Wochenende spielfrei, weil die Partie in Merfeld verlegt wurde. Dagegen steht Staffelkonkurrent Westfalia Westerkappeln vor einem weiteren wegweisenden Keller-Duell zu Hause gegen TTR Rheine II.

Donnerstag, 10.10.2019, 00:00 Uhr
Auf Thomas Kuhn (links) und Gerrit Haar baut der TTC Ladbergen auch im Derby gegen den TTC Lengerich.
Auf Thomas Kuhn (links) und Gerrit Haar baut der TTC Ladbergen auch im Derby gegen den TTC Lengerich.

Heimspiele bestreiten auch die Bezirksligisten TTV Mettingen gegen Hauenhorst und TuS Recke gegen Ochtrup III. Im Blickpunkt der Bezirksklasse steht das Derby zwischen dem TTC Ladbergen und TTC Lengerich.

Landesliga

W. Westerkappeln – TTR Rheine II

Westfalia Westerkappeln ist nach vier Niederlagen, drei hauchdünn mit 7:9, auf den letzten Platz abgerutscht. Zu einem weiteren Keller-Duell erwarten Moser, Schwebel und Co. am Sonntag um 11 Uhr den Tabellenvorletzten TTR Rheine II in der Zweifach-Sporthalle. Um im Kampf um den Klassenerhalt nicht aussichtslos zurückzufallen, muss die Westfalia diese Partie unbedingt für sich entscheiden. In den ersten vier Saison-Spielen fehlt ihr immer ein Stammspieler. Diesmal hofft Kapitän Dominik Woyciechowsi , in Bestbesetzung antreten zu können. Noch größere Personalprobleme hatte bisher das Team aus der Emsstadt, dem beide Spitzenspieler bis auf eine Ausnahme nicht zur Verfügung standen.

Bezirksliga

TTV Mettingen – SVG Hauenhorst

Nach der nicht eingeplanten Niederlage gegen Telgte ist der TTV Mettingen am Sonntag ab 11 Uhr in einer weiteren Heimpartie gegen Aufsteiger SV Germania Hauenhorst auf Wiedergutmachung aus. Die Gäste, die mit drei Ü60-Spielern antreten, haben von vier Auftritten einen gewonnen. Beim TTV steht noch nicht fest, wer neben Andre Schantin, Aji Arulsivanathan, Heiner Supprian und Wassili Stiegemeyer zum Einsatz kommt. Zuletzt wussten die Doppel des TTV nicht besonders zu überzeugen.

TuS Recke – Arm. Ochtrup III

Auf den TuS Recke kommen spätestens nach der 1:9-Niederlage bei TTR Rheine ganz schwere Zeiten zu. Trotz des letzten Platzes geht die Truppe um Abteilungsleiter Daniel Hülemeyer morgen um 18 Uhr mit einiger Zuversicht in das Heimspiel gegen Arminia Ochtrup III. Die Ochtruper Drittvertretung bot zwar zuletzt bei der 7:9-Heimniederlage gegen Spitzenreiter TTC Münster III eine gute Vorstellung, hat aber nur einen Punkt mehr auf dem Konto als der TuS, der wieder auf den zuletzt verhinderten Alexander Lüttmann zurückgreifen kann.

Damen-Bezirksliga

TTV Mettingen – SCW Kinderhaus

Die Dam en des TTV Mettingen laufen der Form der vergangenen Saison immer noch hinterher. In den ersten drei Begegnungen gelangen ihnen nie mehr als zwei Gegenpunkte. Als krasser Außenseiter sieht sich die Mannschaft um Ilka Ruwe auch am Sonntag an eigenen Tischen gegen Meisterschaftsanwärter SC Westfalia Kinderhaus. Der Aufsteiger hat sich mit Jule Koschinski vom ehemaligen NRW-Ligisten Borussia Münster erheblich verstärkt und noch keinen Punkt abgegeben.

Bezirksklasse

TTC Ladbergen – TTC Lengerich

Zu einem reizvollen Nachbarschaftsderby kommt es am heutigen Freitag ab 19.30 Uhr in Ladbergen, wo der TTC auf Landesliga-Absteiger TTC Lengerich trifft. Dieses Duell der beiden Erstvertretungen hat es schon lange nicht mehr gegeben. Da die Lengericher als Dritte nur einen Punkt mehr aufweisen als ihre Gastgeber, deutet einiges auf einen engen Spielverlauf hin. Auch diesmal baut Ladbergen auf Gerrit Haar und Thomas Kuhn, die häufig für bis zu sechs Punkte gut sind. Mit ihnen müssen sich in den Spitzeneinzeln Pascal Gräler und Andreas Pätzholz auseinandersetzen.

Daniel Kodde gastiert mit Westfalia Westerkappeln II beim Spitzenreiter in Ochtrup.

Daniel Kodde gastiert mit Westfalia Westerkappeln II beim Spitzenreiter in Ochtrup.

Arm. Ochtrup IV – W. Westerkappeln II

Vor einer ganz hohen Hürde steht Westfalia Westerkappeln II morgen Abend beim souveränen Spitzenreiter Arminia Ochtrup IV. Sascha Mochner und Co. laufen in Ochtrup Gefahr, die dritte Niederlage in Folge zu kassieren. Zuletzt zogen sie zu Hause gegen Altenberge ohne drei Stammspieler mit 3:9 den Kürzeren. In dieser Begegnung blieb das Doppel Erik Moldenhauer/Jan-Eric Fortmann auch nach dem vierten Auftritt ungeschlagen.

Schüler-Bezirksliga

SVC Laggenbeck – TuS Hiltrup II

Schlusslicht Cheruskia Laggenbeck bestreitet am heutigen Freitag ab 18 Uhr in eigener Halle ein Nachholspiel gegen TuS Hiltrup II. Die Spielstärke des Tabellensiebten können die Schützlinge von Noel Bosse nicht richtig einschätzen, weil sich ihre Wege noch nicht gekreuzt haben. Eine große Überraschung gelang den Gästen zum Saisonauftakt mit einem Sieg über die eigene Erstvertretung. Danach verloren sie jedoch zweimal mit 4:6.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Das „Hansator“ gewinnt an Fahrt
Im Dezember sollen die Hochbauarbeiten für das Projekt „Hansator“ beginnen.
Nachrichten-Ticker