Tischtennis: Teams des Tecklenburger Landes
TTC Ladbergen und TTC Lengerich festigen Tabellenposition

Tecklenburger Land -

Ihre Plätze in der oberen Tabellenhälfte der Tischtennis-Bezirksklasse festigten der TTC Lengerich und TTC Ladbergen mit Siegen gegen ETuS Rheine bzw. Epe. Weiterhin auf ein erstes Erfolgserlebnis warten die Bezirksliga-Damen des TTV Mettingen nach der 2:8-Heimniederlage gegen Werne.

Montag, 04.11.2019, 00:00 Uhr
Hendrik Kuck steuerte einen Einzelpunkt zum Sieg des TTC Ladbergen in Epe bei.
Hendrik Kuck steuerte einen Einzelpunkt zum Sieg des TTC Ladbergen in Epe bei.

In der Tischtennis-Bezirksklasse kassierte der ersatzgeschwächte Tabellenzweite DJK Gravenhorst bei Westfalia Westerkappeln II mit 4:9 seine zweite Saisonniederlage. Ihre Plätze in der oberen Tabellenhälfte festigten der TTC Lengerich und TTC Ladbergen mit Siegen gegen ETuS Rheine bzw. Epe . Weiterhin auf ein erstes Erfolgserlebnis warten die Bezirksliga-Damen des TTV Mettingen nach der 2:8-Heimniederlage gegen Werne.

Damen-Bezirksliga

TTV Mettingen – TTC Werne 2:8

Mit 2:8 mussten die Damen des TTV Mettingen im Heimspiel gegen TTC Werne die fünfte klare Niederlage in Folge einstecken. Für die beiden Punkte zeichnete Ilka Ruwe mit 3:0-Siegen im Doppel an der Seite von Verena Schantin und gegen die Nummer zwei verantwortlich. Dicht vor einem Punktgewinn stand Doris Stockmann, die Spitzenspielerin Schwirten nach einer 2:1-Satzführung im Entscheidungssatz mit 9:11 unterlag.

Bezirksklasse

TTC Lengerich – ETuS Rheine 9:0

Mit 9:0 fertigte der TTC Lengerich an eigenen Tischen den bisherigen Tabellendritten ETuS Rheine ab. Lediglich zwei Duelle waren in der einseitigen Begegnung umkämpft. Dabei benötigten sowohl das dritte Doppel Osterbrink/Zimmer als auch in der Mitte Maik Wellenbrock gegen Ferreira Fernandes einen Entscheidungssatz. Nicht viel vormachen ließen sich in den Einzeln Pascal Gräler, Andreas Pätzholz, Manfred Malta, Kevin Osterbrink und Bert Zimmer.

Westf. Epe – TTC Ladbergen 6:9

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung, zu der jeder Spieler wenigstens einen Einzelpunkt beisteuerte, behielt der TTC Ladbergen beim Abstiegskandidaten TV Westfalia Epe mit 9:6 die Oberhand. Allein Hendrik Rahe entschied im unteren Paarkreuz beide Einzel, jeweils mit 3:0, für sich. Einmal betätigten sich die Doppel Haar/ Kuhn und Kuck/Rahe sowie Gerrit Haar, Thomas Kuhn, die Spitzenspieler Brouwer den Vortritt lassen mussten, Matthias Klaassen, Hendrik Kuck und Ersatzmann Frank Koball (für den verletzten Dirk Rahmeier) als Punktesammler.

SC VelpeSüd – TuS Altenberge 8:8

Ohne Christoph Skalischus kam SC VelpeSüd im Heimspiel gegen TuS Altenberge nach einer 6:2- und 8:6-Führung nicht über ein Unentschieden hinaus. Fünf der acht Punkte gingen auf die Konten von Andre Dobiat und Jonas Möllenkamp. Sie waren zunächst im dritten Doppel und danach in ihren jeweils zwei Einzeln im mittleren und unteren Paarkreuz erfolgreich. Die drei weiteren Zähler markierten das Doppel Scholz/T. Skalischus nach einem 1:2-Satzrückstand sowie Karsten Stalljohann, der Spitzenmann Jordan im vierten und fünften Satz niederrang, und Tobias Skalischus ebenfalls nach fünf Sätzen.

Oliver Wierich war für Westfalia Westerkappeln II im Doppel und Einzel erfolgreich.

Oliver Wierich war für Westfalia Westerkappeln II im Doppel und Einzel erfolgreich.

W. Westerkappeln II – DJK Gravenhorst 9:4

Den Ausfall von mehreren Stammspielern konnte DJK Gravenhorst bei Westfalia Westerkappeln II nicht ganz verkraften und musste nach einem 0:4-Rückstand in eine 4:9-Niederlage einwilligen. Ungeschlagen überstand Udo Reckers die Spitzeneinzel gegen Philip Simon und Sascha Mochner, die sich beide an Tibor Knipping schadlos hielten. Dirk Verlemann und Dirk Mattai punkteten in der Mitte im ersten Durchgang. Für die weiteren Punkte beim Sieger sorgten neben den drei Doppeln Oliver Wierich, der an Mattai mit 15:17 im fünften Satz scheiterte, Daniel Kodde, Erik Moldenhauer und Jan-Eric Fortmann.

Damen-Bezirksklasse

SV Dickenberg – Bor. Münster 2:8

Nicht viel zu bestellen hatte der SV Dickenberg, der auf Sabine Behrens verzichten musste, in der Heimpartie gegen den souveränen Tabellenführer Borussia Münster. Die beiden Punkte bei der 2:8-Niederlage holte Sabine Spiewak mit 3:1-Erfolgen gegen die Nummer zwei und drei. Ansonsten gelang dem SVD-Trio kein einziger Satzgewinn mehr.

Jungen-Bezirksliga

TTR Rheine II – SVB Dreierwalde 1:9

Seiner Favoritenrolle wurde der SV Brukteria Dreierwalde mit einem 9:1-Sieg beim neuen Tabellenletzten TTR Rheine II gerecht. Den Ehrenpunkt gestattete der einmal im Einzel erfolgreiche Jannik Löcke der Nummer eins in vier Sätzen. Die weiteren Punkte erzielten die Doppel sowie Henri Blasius, der keinen einzigen Satz abgab, Mona Stroot (2) und Maris Löchte (2).

FC Gievenbeck II – TV Ibbenbüren 1:9

Den zweiten Platz verteidigte der TV Ibbenbüren mit einem 9:1-Sieg beim Aufsteiger FC Gievenbeck II, der nur zu dritt antrat und daher drei Punkte abschenken musste. Das Nachsehen hatte lediglich das Doppel Werthmöller/Bresch in fünf Sätzen. Nichts anbrennen ließen in den Einzeln Thomas Werthmöller, Sander Klein, der gegen die Nummer eins einen Entscheidungssatz benötigte, Erik Bresch und Konrad Damer.

Schüler-Bezirksliga

TTC Lengerich – DCDT Recklinghausen 9:1

Mit 9:1 verbuchte der TTC Lengerich gegen Mitaufsteiger DCDT Recklinghausen den zweiten Saisonsieg und verbesserte sich dadurch auf den sechsten Platz. Lediglich das Doppel Dohe/Gillich war seinen Gegnern nicht ganz gewachsen. In den übrigen Vergleichen gaben Leif Grünkemeyer, Florian Harten, Til Dohe und Ersatzspieler Ilias Gilich nur noch vier einzelne Sätze ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7041974?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker