Leichtathletik: Kreis-Crossmeisterschaften
Saskia Schmiemann zwei Mal erfolgreich

Tecklenburger Land -

n fünf packenden Rennen wurden am Sonntag in Riesenbeck die Kreismeister im Cross- und Waldlauf ermittelt. 270 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen gingen auf dem Gelände des Pferdesportzentrums an der Surenburg an den Start.

Montag, 04.11.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 18:13 Uhr
Stefan Goda (vorne) und Andreas Pott schenkten sich auf der Langstrecke nichts.
Stefan Goda (vorne) und Andreas Pott schenkten sich auf der Langstrecke nichts. Foto: Holger Luck

„25 Jahre ist es her, dass wir die Kreismeisterschaften hier an der Surenburg ausgetragen haben.“ Michael Brinkmann vom Organisationsteam freute sich, dass das Event zum insgesamt vierten Mal nach Riesenbeck geholt werden konnte und schwärmte von der Strecke. Die hatten die Teuto-Athleten Patrick Windoffer und Robert Welp konzipiert. Und zwar dort, wo sich sonst Pferde in ihren Disziplinen messen. Herausgekommen war eine für die Läufer anspruchsvolle und für alle Zuschauer gut einsehbare Geländerunde, die die Crossläufer - immer auf Tuchfühlung mit dem Publikum - bis zu sechs Mal durchlaufen mussten.

Weil die Titelkämpfe offen ausgeschrieben wurden, waren die Rennen ausgesprochen hochkarätig besetzt. So kamen die neuen Kreismeister zwar meist nicht als Sieger ihrer jeweiligen Läufe ins Ziel, aber Kommentator Michael Brinkmann lenkte zur gegebenen Zeit und mit gewohnt kenntnisreicher Moderation die Aufmerksamkeit auf die entscheidenden Zweikämpfe.

Ein besonders spannendes Duell lieferten sich auf der Langstrecke über 8600 Meter Andreas Pott ( SV Teuto Riesenbeck) und Stefan Goda (Marathon Ibbenbüren). Erst auf der Zielgeraden konnte der Riesenbecker seinem Konkurrenten die entscheidende Sekunde abnehmen und in 33:12 Minuten den Kreismeistertitel erringen. Drei außer Konkurrenz gestartete Läufer der LG Brillux Münster waren da allerdings schon eine Weile im Ziel.

Über die kurze und lange Distanz erfolgreich: Saskia Schmiemann.

Über die kurze und lange Distanz erfolgreich: Saskia Schmiemann. Foto: Holger Luck

Auch bei den Frauen ging der Sieg über die Langstrecke an eine prominente Läuferin von außerhalb des Kreises Steinfurt. Kerstin Schulte Kalthoff (LG Rosendahl), Bronzemedaillengewinnerin über 5000 Meter bei den Deutschen Meisterschaften, gewann das Rennen in 34:44 Minuten. Als Kreismeisterin erreichte Hannah Arlom (LG Emsdetten) nach 36:30 Minuten das Ziel. Ihr folgten Saskia Schmiemann und Kira Konermann (beide vom SV Teuto Riesenbeck) auf den Plätzen.

Saskia Schmiemann hatte am Vormittag bereits den Kreismeistertitel über die Kurzstrecke (3000 Meter) in 11:49 Minuten gewonnen. Die Plätze 2 und 3 gingen in diesem Lauf an Kerstin Biekötter und Linda Börgel-Simon (beide Marathon Ibbenbüren). Die Kurzstrecke der Männer gewann Henrik Lindstrot (TuS Germania Horstmar) in 10:20 Minuten vor Simon Hilt (LG Emsdetten) und Timo Gottwald (SV Teuto Riesenbeck.

2200 Meter lang war die Laufstrecke für die U14. Es siegten Daniel Wallmeier (SV Teuto Riesenbeck) in 9:35 Minuten und Magdalena Dahme (TuS Germania Horstmar) in 9:39 Minuten. Den U12-Schülerlauf über 1600 Meter entschieden Florian Wallmeier (SV Teuto Riesenbeck) in 6:39 Minuten und Leni Heidotting (LG Emsdetten) in 7:06 Minuten für sich. Mit 1200 Metern am kürzesten war die Distanz für die Schüler U10. Jakob Beyer (SV Teuto Riesenbeck) und Milla Börgel (DJK Arminia Ibbenbüren) hatten die Nase vorn.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043141?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker