Handball-Landesliga: TV Kattenvenne kassiert derbe Pleite im Kellerduell
Der TV Vreden packt sich die Punkte ein

Lienen-Kattenvenne -

Handball-Landesligist TV Kattenvenne ist am Sonntag auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Im wichtigen Kellerduell – eines dieser oft zitierten Vier-Punkte-Spiele – unterlag der TVK zu Hause Schlusslicht TV Vreden klar und deutlich.

Sonntag, 09.02.2020, 18:52 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 18:59 Uhr
Torwart Hendrik Peters (links) und der TVK verloren am Sonntagabend das Kellerderby gegen TV Vreden deutlich.
Torwart Hendrik Peters (links) und der TVK verloren am Sonntagabend das Kellerderby gegen TV Vreden deutlich. Foto: Alfred Stegemann

„Wer mehr will, holt die zwei Punkte“, hatte TV Kattenvennes Trainer Florian Schulte vor dem Kellerderby in der Handball-Landesliga am Sonntagabend gegen den TV Vreden gesagt. Ganz offensichtlich wollten die Gäste aus Vreden mehr. Der als Tabellenschlusslicht angereiste Gegner siegte 33:22 und nahm am Ende die Punkte mit auf die Heimfahrt. In der Tabelle rückte Vreden bis auf zwei Zähler an die Kattenvenner heran.

Schon nach 30 Minuten hatten die Vredener in der Ölberg-Halle für klare Verhältnisse gesorgt. 16:8 lag der Gast zur Pause vorne.

Mario Postert war es vorbehalten, den TVK mit 1:0 in Führung zu werfen. Das war es aber auch. Nur beim 2:2 erneut durch Mario Postert glichen die Hausherren noch einmal aus. Danach übernahm der TV Vreden vollends die Regie und baute den Vorsprung immer weiter aus. Acht Treffer Unterschied waren zur Pause bereits eine deutliche Angelegenheit.

Damit gaben sich die Gäste noch nicht zufrieden. Nach Wiederbeginn ließen sie den TVK gar nicht erst näher herankommen. Nach 40 Minuten war der Abstand auf zwölf Treffer (11:23) vergrößert. Dann schien ein Ruck durch die Schulte-Truppe zu gehen. Vier Tore in Folge brachte den TVK acht Treffer heran. Doch das blieb ein kurzes Strohfeuer. Vreden ließ sich nicht mehr beirren und sackte zwei wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein. Am kommenden Samstag ist der TVK zu Gast bei der SpVg. Hesselteich-Siedinghausen.

TVK-Tore:M. Postert (5), Kipp (5), Reiser (3), Hukriede (3), N. Poster (2), M. Glasneck (2), J. Glasneck (1) und Segger (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7249663?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Westfalen auf Teneriffa in Quarantäne
Corona-Verdacht: Urlauber sitzen fest: Westfalen auf Teneriffa in Quarantäne
Nachrichten-Ticker