Landesliga-Herren
TSV Ladbergen will in Kinderhaus den „Gastgebertrend“ umkehren

Ladbergen -

Eine Serie umkehren – das ist zumindest ein Ziel, das die Handballer des TSV bei Westfalia Kinderhaus erreichen wollen.

Freitag, 28.02.2020, 19:46 Uhr aktualisiert: 29.02.2020, 22:36 Uhr
Arne Hoffmeier in Aktion – er hofft in Kinderhaus möglichst viele Lücken in der Abwehr der Gastgeber zu finden.
Arne Hoffmeier in Aktion – er hofft in Kinderhaus möglichst viele Lücken in der Abwehr der Gastgeber zu finden. Foto: Jörg Wahlbrink

TSV-Trainer Holger Kaiser hat vor dem Spiel seiner Mannschaft bei Westfalia Kinderhaus einen Trend ausgemacht, „den wir diesmal beenden wollen“. Schon seit einigen Spielzeiten treffen beide Teams aufeinander – und jedes Mal gewinnt der Gastgeber. Am Samstag um 19 Uhr erfolgt der Anwurf zu der Landesliga-Partie in Kinderhaus.

„Die Westfalia hat eine spielstarke, sehr erfahrene Mannschaft, gespickt mit Akteuren, die schön höherklassig aktiv waren“, sagt Kaiser. Um dort bestehen zu können, sei schon eine „konzentrierte Leistung“ notwendig.

Er erinnert sich gerne an den letztlich ungefährdeten und verdienten 30:28-Erfolg aus dem Hinspiel. „Wir haben eine überzeugende erste Halbzeit gespielt und nach der Pause einiges probiert.“

Das könnte auch das Modell für die Begegnung am Samstag sein. „Machen wir uns nichts vor: Der TV Verl ist aufgestiegen“, blickt Kaiser bereits auf die kommende Saison. Er gebe aktuell Nachwuchsleuten aus der A-Jugend viel Spielzeit. „Sie sollen Erfahrungen sammeln und sich an die Härte im Seniorenbereich gewöhnen“.

Daneben würden im Training neue Spielzüge für den Angriff eingeübt und Abwehrverhalten einstudiert. „Da können wir unter Wettkampfbedingungen testen, wo wir gerade stehen.“ In soweit denke er als Trainer zur Zeit eher von „Spiel zu Spiel“. „Unser Ziel muss es sein, uns Schritt für Schritt weiterzuentwickeln, damit wir für die neue Saison gut aufgestellt sind.“ Gleichwohl nehme das Team die ausstehenden Partien ernst. „Wir wollen natürlich gewinnen“. Das sei auch gut für das Selbstbewusstsein.

Wie groß der TSV-Kader für das Spiel bei der Westfalia sein wird, ist noch offen. Ausfallen wird Lennart Friese (Verletzung). Einige Akteure mussten unter der Woche passen – wegen Erkältung. „Wir schauen, wer wieder dabei sein kann.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7300941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker