Tischtennis: Heimische Bezirksklassen-Teams nehmen Siege ins Visier
Westfalia Westerkappeln vor wegweisendem Spiel

Tecklenburger Land -

In der Tischtennis-Landesliga steht Westfalia Westerkappeln gegen SuS Stadtlohn vor einem Schlüsselspiel. Der TTV Mettingen muss gleich zwei Mal Farbe bekennen. Der TTC Lengerich und der TTC Ladbergen treten an heimischen Platten an.

Donnerstag, 12.03.2020, 16:08 Uhr
Heiner Supprian steht mit Westfalia Westerkappeln vor einem wegweisenden Vergleich
Heiner Supprian steht mit Westfalia Westerkappeln vor einem wegweisenden Vergleich

In der Tischtennis-Landesliga steht Westfalia Westerkappeln am Wochenende zu Hause gegen Stadtlohn vor einem weiteren Schlüsselspiel im Abstiegskampf. Spielfrei hat Staffelkonkurrent Cheruskia Laggenbeck. Gleich zwei wichtige Partien bestreitet der TTV Mettingen in der Bezirksliga in Handorf und in eigener Halle gegen Neuenkirchen. Heimsiege streben in der Bezirksklasse der TTC Lengerich gegen Altenberge und TTC Ladbergen gegen Handorf II an.

Landesliga

W. Westerkappeln – SuS Stadtlohn

Westfalia Westerkappeln kann am Sonntagnachmittag einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Wenn Moser, Schwebel und Co. ab 14 Uhr an eigenen Tischen in der Zweifach-Sporthalle gegen den Fünftletzten SuS Stadtlohn ein Sieg gelingt, sind sie praktisch aus dem Schneider. Die Stadtlohner, die einen Abstiegsplatz belegen, weisen zurzeit fünf Punkte weniger auf. Im Hinspiel zog das junge Westfalia-Sextett ohne Dominik Woyciechowski, der auch diesmal wegen einer Knie-Verletzung in Frage steht, mit 7:9 den Kürzeren. Damals ging das mittlere Paarkreuz völlig leer aus. Dass sich dieses Manko wiederholt, will vor allem Philip Laumeier, der eine starke Rückrunde spielt, unbedingt verhindern.

Bezirksliga

TTV Mettingen – SuS Neuenkirchen

Gleich zweimal ist der TTV Mettingen am Wochenende gefordert. Zunächst muss sich der TTV, der voraussichtlich zum ersten Mal im neuen Jahr auf Max Mertsching zurückgreifen kann, am heutigen Freitagabend beim TSV Handorf vorstellen. Der Tabellennachbar, der wie der TTV drei Zähler Vorsprung vor den vier Abstiegsplätzen hat, gewann den ersten Vergleich mit 9:5. Am Sonntag um 13 Uhr erwarten die Mettinger dann in der Ludgeri-Halle den Tabellendrittletzten SuS Neuenkirchen. In dieser Heimpartie wollen sie sich unbedingt für die 6:9-Niederlage in der ersten Serie revanchieren.

TuS Recke – SG Telgte

Nach neun Niederlagen in Serie hofft Schlusslicht TuS Recke am Samstag ab 17.30 Uhr im Heimspiel gegen den noch vom Abstieg bedrohten Tabellensiebten SG Telgte wieder auf ein Erfolgserlebnis. Im Telgte kam die Truppe um Spitzenspieler Simon Haermeyer, der zuletzt gefehlt hat, nach einer 7:2-Führung nicht über ein 8:8-Unentschieden hinaus. Damals sprang im zweiten Durchgang nur ein Einzelsieg heraus.

Damen-Bezirksliga

TTV Mettingen – TuS Freckenhorst

Die Damen des TTV Mettingen können den achten Platz und damit die Relegation noch erreichen. Daher wollen sie am heutigen Freitag ab 20 Uhr in eigener Halle gegen Schlusslicht TuS Freckenhorst alles dransetzen, um einen Sieg einzufahren. In Freckenhorst setzte sich das TTV-Quartett nach drei Einzelpunkten von Ilka Ruwe mit 8:6 durch.

Bezirksklasse

TTC Ladbergen – TSV Handorf II

Als Tabellensechster hat der TTC Ladbergen vier Spieltage vor dem Saisonende nichts mehr mit Auf- und Abstieg zu tun. Für Gerrit Haar und Co. geht es am heutigen Freitag ab 19.30 Uhr in der Heimpartie gegen den Tabellenachten TSV Handorf II nur noch darum, den Heimnimbus zu wahren und sich für die klare Niederlage in der Vorrunde zu revanchieren.

TTC Lengerich – TuS Altenberge

Einen Sieg hat sich der TTC Lengerich am Samstag ab 18.30 Uhr vor eigenem Anhang gegen den Tabellensiebten TuS Altenberge zum Ziel gesetzt, um den zweiten Platz weiter festigen zu können. Zu einem Nachbarschaftsderby hat die von Pascal Gräler angeführte Formation des TTC dann am Donnerstag um 19.30 Uhr den TTC Ladbergen in einer Nachholpartie zu Gast.

SC VelpeSüd – Arm. Ochtrup IV

SC VelpeSüd hat zwar in der Rückrunde erst einen Sieg errungen, aber weiterhin nur einen Punkt Rückstand auf den rettenden viertletzten Platz. Vor einer ganz hohen Hürde steht die Mannschaft um die Brüder Skalischus am Samstag ab 17.30 Uhr an eigenen Tischen gegen Spitzenreiter Arminia Ochtrup IV, dem sie in Ochtrup mit 5:9 unterlagen.

TB Burgsteinfurt III – DJK Gravenhorst

DJK Gravenhorst hat sich mittlerweile bis auf Rang drei vorgearbeitet. Diese Position wollen Udo Reckers und Co., die im neuen Jahr bereits fünf Siege verbuchten, am Samstagabend mit einem doppelten Punktgewinn beim abstiegsgefährdeten Tabelleneunten TB Burgsteinfurt III weiter festigen. Beim ersten Aufeinandertreffen setzten sie sich mit 9:6 durch.

W. Westerkappeln II – W. Kinderhaus II

Vor einem Pflichtsieg steht Westfalia Westerkappeln II am Samstag ab 17.30 Uhr im Heimspiel gegen den als Absteiger feststehenden Tabellenletzten Westfalia Kinderhaus II. Zuletzt bekleckerte sich die Truppe um Spitzenspieler Philip Simon, die in Gravenhorst mit 1:9 unter die Räder geriet, zwar nicht mit Ruhm, aber alles andere als ein Sieg wäre für sie ein Armutszeugnis.

Damen-Bezirksklasse

SV Dickenberg – TTC Münster

Für den SV Dickenberg ist es ganz schwer, in den letzten beiden Spielen noch die „Rote Laterne“ loszuwerden. Um dieses Ziel zu erreichen, müsste Sabine Spiewak und Co. am Samstag ab 17.30 Uhr gegen den Tabellendritten 1. TTC Münster schon ein Heimsieg gelingen.

Jungen-Bezirksliga

TTR Rheine II – TTV Mettingen

Als Favorit stellt sich der TTV Mettingen, der von den letzten zehn Spielen nur eins verloren hat, am frühen Samstagnachmittag beim Abstiegskandidaten TTR Rheine II vor. An eigenen Tischen mussten sich die Schützlinge von Trainer Alexander Kelsch eine 3:7-Niederlage gefallen lassen.

GW Westkirchen – TV Ibbenbüren

Zu einem Gipfeltreffen tritt der TV Ibbenbüren am Samstagnachmittag beim ungeschlagenen Spitzenreiter SV Grün-Weiß Westkirchen an. Im Hinspiel hatte der TVI trotz der beiden Einzelsiege von Thomas Werthmöller gegen die Spitzenspieler mit 4:6 das Nachsehen, weil das zweite Paarkreuz leer ausging.

TTC Münster – SVB Dreierwalde

Den dritten Rückrundensieg strebt Brukteria Dreierwalde am Samstagnachmittag beim Tabellenachten 1. TTC Münster an. In eigener Halle kam Henri Blasius und Co. ohne Mona Stroot nicht über ein 5:5-Unentschieden hinaus.

Schüler-Bezirksliga

SVC Laggenbeck – VfL Billerbeck

In der Rückserie weist Cheruskia Laggenbeck von allen zehn Teams die schlechteste Bilanz auf. Um nicht auf den letzten Platz zurückzufallen, muss das Team um Betreuer Joel Bosse am heutigen Freitag ab 18.30 Uhr im Heimspiel gegen VfL Billerbeck das Unentschieden aus der Vorrunde möglichst wiederholen.

TTC Lengerich – TTC Münster

Für den TTC Lengerich geht es am Samstag ab 15 Uhr in der Heimpartie gegen den 1. TTC Münster um den vierten Platz. Bei einem Sieg würden Harten, Grünkemeyer und Co. die Gäste von dieser Position verdrängen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7324299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker