Tischtennis: Überraschungen in der Bezirksklasse
TTC Ladbergen klarer Derbysieger: 11:1-Sieg gegen TTC Lengerich

Tecklenburger Land -

Das Derby der Tischtennis-Bezirksklasse zwischen dem TTC Ladbergen und dem TTC Lengerich wurde zu einer klaren Angelegenheit.

Montag, 07.09.2020, 18:14 Uhr
Tischtennis: Überraschungen in der Bezirksklasse: TTC Ladbergen klarer Derbysieger: 11:1-Sieg gegen TTC Lengerich
Foto: Jörg Wahlbrink

In der Tischtennis-Bezirksliga startete der TTV Mettingen mit einer ganz bitteren 5:7-Heimniederlage gegen TTR Rheine III in die neue Saison. Die Tabelle der Bezirksklasse führt der TTC Ladbergen nach dem 11:1-Derbysieg gegen TTC Lengerich vor dem TuS Recke , der Altenberge mit 9:3 bezwang, an. Einen Überraschungserfolg landete Staffelkonkurrent SC VelpeSüd mit einem 9:3 gegen DJK Gravenhorst.

Bezirksliga

TTV Mettingen –

TTR Rheine III  5:7

Eine mehr als unglückliche 5:7-Niederlage musste der TTV Mettingen vor eigenem Anhang gegen TTR Rheine III einstecken. Gleich fünf Mal blieben Spieler des TTV im Entscheidungssatz auf der Strecke. So verlor Heiner Supprian sein erstes Einzel gegen Koch nach einer 2:0-Führung dreimal mit 10:12. Auch gegen Fischer konnte er den Gewinn der ersten beiden Sätze nicht nutzen. Alexander Kelsch zog gegen Linde im vierten und fünften Satz mit 9:11 und Wassili Stiegemeyer gegen Helmich im fünften Satz mit 10:12 den Kürzeren. Beide siegten aber bei ihrem zweiten Auftritt. Die übrigen Punkte holten Aji Arulsivanathan an der Spitze und Andre Schantin (2) in der Mitte.

Bezirksklasse

DJK Gravenhorst –

TTC Ladbergen  4:8

Ein schwer erkämpfter 8:4-Sieg gelang dem TTC Ladbergen im Nachholspiel bei DJK Gravenhorst. Beim Spielstand von 3:3 brachten den TTC drei Fünfsatzerfolge nach einem 1:2-Satzrückstand auf die Siegerstraße. Auf diese Weise setzten sich Gerrit Haar gegen Udo Reckers und Thomas Kuhn gegen Dirk Verlemann, die es im oberen Paarkreuz auf vier Einzelpunkte brachten, sowie Matthias Klaassen gegen Knipping in der Mitte durch. Die weiteren Zähler markierten Thomas Rother, der an Tibor Knipping nach einer 2:1-Satzführung noch scheiterte, Hendrik Kuck und Hendrik Rahe. Auf der Gegenseite waren noch Robert Heeke (gegen Klaassen) und Heinz Stroot, der in beiden Einzeln nur einen Satz abgab, erfolgreich.

 

TTC Ladbergen –

TTC Lengerich  11:1

Überraschend deutlich mit 11:1 behielt der TTC Ladbergen an eigenen Tischen gegen TTC Lengerich die Oberhand. Den Ehrenpunkt überließ Thomas Kuhn beim Spielstand von 7:0 Andreas Pätzholz nach einer 2:1-Satzführung mit 9:11 im Entscheidungssatz. Er hatte im ersten Durchgang Spitzenspieler Pascal Gräler mit 11:6 im fünften Satz geschlagen. Fünfsatzsiege erzielten ebenfalls Thomas Rother gegen Ireen Onken, Matthias Klaassen gegen Andre Kritzmann und Hendrik Rahe gegen Henri Dohe. Ganz souverän gingen Gerrit Haar und Hendrik Kuck aus ihren jeweils zwei Einzeln als Sieger hervor.

SC VelpeSüd –

DJK Gravenhorst  9:3

Mit dem Glück des Tüchtigen bezwang SC VelpeSüd in eigener Halle DJK Gravenhorst mit 9:3. Immerhin erkämpften die Velper fünf ihrer neun Punkte erst im Entscheidungssatz. Wegweisend war vor allem der Fünfsatzerfolg von Sebastian Scholz gegen Spitzenspieler Reckers, den er im fünften Satz mit 16:14 niederhielt. Er gab, wie auch Andre Dobiat, Verleman mit 3:1 das Nachsehen. Gleich zweimal triumphierte Karsten Stalljohann in der Mitte in fünf Sätzen. Christoph und Tobias Skalischus sowie Jonas Möllenkamp (2) sorgten für die übrigen Punkte. Beim Verlierer waren Udo Reckers, Tibor Knipping und Heinz Stroot einmal erfolgreich.

TuS Recke –

TuS Altenberge  9:3

Auch ohne Dominik Winkler errang der TuS Recke in der Heimpartie gegen TuS Altenberge einen schwer erkämpften 9:3-Sieg. Dabei benötigte der TuS für sechs seiner neun Punkte einen Entscheidungssatz. Gleich zweimal behaupteten sich auf diese Weise Simon Haermeyer im oberen und Volker Siegbert im unteren Paarkreuz. Aus beiden Einzeln gingen auch Alexander Lüttmann, der Spitzenmann Jordan nach einem 1:2-Satzrückstand noch besiegte, und Ersatzspieler Tim Busemeier, einmal nach fünf Sätzen, als Sieger hervor. Einmal punktete Julian Dirksmeier.

TV Ibbenbüren –

TTR Rheine IV  6:6

Beim Unentschieden des TV Ibbenbüren im Heimspiel gegen Mitaufsteiger TTR Rheine IV stand Andre Dierkes das Glück nicht gerade zur Seite. Er verlor an der Spitze gegen Schröder nach der Vergabe von drei Matchbällen im Entscheidungssatz mit 11:13 und danach gegen Linde trotz einer 2:0-Satzführung. Demgegenüber ließen sich Alexander Kammel im mittleren und Thomas Werthmöller im unteren Paarkreuz nichts vormachen und trugen sich jeweils zweimal in die Punkteliste ein. Die restlichen Zähler markierten beim TVI, der auf Christian Achunov verzichten musste, Christina Gossen gegen Linde (3:0) und Marc Bönisch.

Damen-Bezirksklasse

TuS Freckenhorst –

SV Dickenberg  5:4

Nicht ganz unzufrieden war der SV Dickenberg mit der knappen 4:5-Niederlage beim Bezirksliga-Absteiger TuS Freckenhorst. Einen möglichen Sieg verpasste die zweimal erfolgreiche Sabine Spiewak, die an der Nummer zwei erst im fünften Satz scheiterte. Die beiden anderen Punkte erspielten Anne Lene Reupert und Ulrike Klönne.

Jungen-Bezirksliga

TTC Münster –

TTV Mettingen  2:6

Einen souveränen 6:2-Sieg landete der TTV Mettingen beim 1. TTC Münster. Jeweils ohne jeglichen Satzverlust steuerten Lennard Stermann und Linus Anneken zwei Einzelpunkte bei. Zweimal war auch Ben Boettcher im zweiten Paarkreuz erfolgreich. Dagegen scheiterte Konrad Damer an der Nummer eins im zweiten und dritten Satz unglücklich mit 9:11.

GW Westkirchen II –

TTC Lengerich  6:2

Leif Grünkemeyer und Florian Harten sorgten mit ihren Einzelsiegen dafür, dass die Niederlage des TTC Lengerich bei Grün-Weiß Westkirchen II mit 2:6 nicht ganz aus dem Rahmen fiel. Dabei schaffte es Grünkemeyer gegen die Nummer drei, einen 1:2-Satzrückstand noch zu drehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571948?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker