Handball: Laufchallenge der JSG Tecklenburger Land eine tolle Aktion
630 Kilometer bringen 1000 Euro für den guten Zweck

Tecklenburger Land -

Der lang anhaltende Lockdown und keine wirkliche Perspektive auf eine zeitige Wiederaufnahme des Spielbetriebes ließen die A- und B-Handballjungs der JSG Tecklenburger Land ins Grübeln kommen, wie man die Motivation für einsame Laufrunden hochhalten kann. Schnell kam die Idee eines Sponsorenlaufes im Februar, den Erlös spenden die Jungs an das deutsche Kinderhilfswerk.

Freitag, 19.03.2021, 15:55 Uhr
Die A-Jugend, hier in einer Spielunterbrechung, hat zusammen mit der JSG-B-Jugend engagiert zum Erfolg der Laufchallenge für einen guten Zweck beigetragen.
Die A-Jugend, hier in einer Spielunterbrechung, hat zusammen mit der JSG-B-Jugend engagiert zum Erfolg der Laufchallenge für einen guten Zweck beigetragen. Foto: Marco Westphal

 

Vier Sponsoren und auch die Fanoffensive Ölberg e. V., die damit ihre Verbundenheit zum Jugendsport zum Ausdruck bringen möchte, gaben jeweils 25 Cent je gelaufenen Kilometer. Von den Schneemassen und kalten Tagen im Februar ließen sich die JSG-Jungs nicht abhalten und liefen insgesamt stolze 630 Kilometer. Den Erlös von 787,50 Euro haben zwei Sponsoren auf 1000 Euro aufgerundet. „Eine super Sache, was die Jungs da abgeliefert haben, menschlich eine glatte eins. Dem wollen wir auch Rechnung tragen“, hieß es aus dem Sponsorenkreis.

Lukas Oeljeklaus , einer der Kapitäne, blickt sehr zufrieden auf dieses Ergebnis der beiden Teams: „Wir haben es als Mannschaft geschafft mehrere Sponsoren mit unserer Idee zu überzeugen und haben diese auch nicht enttäuscht. Wir freuen uns das wir das deutsche Kinderhilfswerk auf diese Weise unterstützen konnten.“ Nun hoffen die jungen Handballer auf baldiges Licht am Ende des Lockdowntunnels. „Es ist eine Ewigkeit her das wir gemeinsam in der Halle zum Trainieren waren, einfach nur die Hallenschuhe wieder anziehen, den Ball wieder in der Hand zu haben und gemeinsam trainieren zu dürfen. Darauf freuen wir uns alle am meisten“, sagt Oeljeklaus weiter.

Auch Veit Kämper, Trainer der A-Jugend, freut sich über das Ergebnis. „Eine wirklich gelungene Aktion der Jungs, die zeigt, das unsere JSG-Werte verkörpert, sehr gut funktioniert und auch etwas außergewöhnlich Gutes ist. Sie haben im Lockdown quasi eine Meisterschaft der Menschlichkeit und des Charakters gewonnen. Da kann jeder einzelne richtig stolz drauf sein.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7875699?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35346%2F
Nachrichten-Ticker