Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Laerer haben es nicht einfach

Laer -

Am Freitag messen sich der TuS Laer 08 und Arminia Ochtrup. Die eine Mannschaft ist sportlich in einer Talsohle angekommen, die andere befindet sich wieder im Aufwärtstrend. Fakt ist, dass beide Mannschaften eigentlich für guten Fußball stehen, was für interessante 90 Minuten verspricht.

Donnerstag, 27.04.2017, 17:04 Uhr

Laers Mert Karatoprak (l.) fällt jetzt auch noch aus: Eine Grippe legt den Mittelfeldspieler flach.
Laers Mert Karatoprak (l.) fällt jetzt auch noch aus: Eine Grippe legt den Mittelfeldspieler flach. Foto: Marc Brenzel

Am Freitagabend stehen sich in einem vorgezogenen A-Liga-Punktspiel der TuS Laer 08 und der SC Arminia Ochtrup gegenüber. Dabei handelt es sich um zwei Mannschaften, die sich vor Beginn der Rückserie noch Außenseiterchancen auf den Titel ausrechnen durften, dieses Ziel aber mittlerweile aus den Augen verloren haben.

Die Hausherren haben seit sieben Spielen nicht mehr gewonnen. Das schmeckt Markus Pels nicht, doch der Trainer relativiert die Negativserie: „Verletzte und Gesperrte sorgen bei uns schon seit Wochen für große personelle Probleme. Vor diesem Hintergrund kann ich nur den Hut davor ziehen, was mein Team leistet.“

Kampflos möchten sich Pels und Co. dennoch nicht ergeben. „Von uns erwartet keiner mehr was, trotzdem wollen wir das Maximale erreichen. Auch, wenn es schwer wird“, betont Pels.

Die Arminen scheinen nach ihrer zwischenzeitlichen Pleitenserie mit fünf Niederlagen am Stück wieder voll dazu sein. Davon zeugen die beiden jüngsten Erfolge – ein 3:1 gegen Weiner und ein 7:1 gegen Reckenfeld. „Das sind zwei Ergebnisse, die du nicht mal so im Vorbeigehen einfährst“, weiß Coach Thomas Schulten.

Wesentliche Faktoren waren dabei die Leihgaben aus der Reserve. Robin Neumann, Jan Kappelhoff, Björn Stoth und André Vieira haben sich allerdings festgespielt und können im restlichen Verlauf der Saison nicht mehr in der Zweitvertretung eingesetzt werden. „Die Zweite hat nun natürlich Not. Aber eine Hand wäscht die andere, deshalb stellen wir jetzt Leute ab“, betont Schulten. In Frage kommen André Dinkhoff, Martin Duesmann, Steffen Beckmann und Arne Werremeier.

►  Anstoß: Freitag, 20 Uhr, Sportanlage, Laer .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4793007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F4846447%2F4896964%2F
Nachrichten-Ticker