Fußball: Kreisliga A Steinfurt
TuS Laer gegen Rodde total indisponiert

Laer -

Der TuS Laer hat sein zweites Saisonspiel gegen Eintracht Rodde total vergeigt und deutlich verloren.

Sonntag, 18.08.2019, 14:30 Uhr
Vier Mal mussten sich Alexander Thüning (2.v.l.) und die Abwehr des TuS Laer gegen Eintracht Rodde geschlagen geben.
Vier Mal mussten sich Alexander Thüning (2.v.l.) und die Abwehr des TuS Laer gegen Eintracht Rodde geschlagen geben. Foto: Thomas Strack

0:4 verloren, Halbzeit 0:2 – und das gegen einen Gegner, der eine Woche zuvor mit 1:5 von SuS Neuenkirchen II noch eine ordentlich Klatsche kassiert hatte und beileibe nicht als übermächtig einzustufen war. TuS-Trainer Ron Konermann war nach der Niederlage gegen Eintracht Rodde einigermaßen gefrustet und überlegte noch am Sonntag, woran es gelegen haben könnte.

„Wir kamen nie richtig ins Spiel. Rodde wartete nur auf unsere Fehler und hat sie durch schnelles Umschalten eiskalt ausgenutzt“, analysierte der 08-Trainer.

Nils Holthaus erzielte nach einem Eckball per Kopf die Rodder Führung (16.). „Kann passieren“, war Konermann zu dem Zeitpunkt noch nicht beunruhigt. Als Moritz Greiwe nach einem Laerer Fehler im Aufbau das 2:0 für Rodde markierte, war der Coach schon ein wenig ungehalten, denn Torchancen für seinen TuS gab es bis dahin nicht.

Im zweiten Abschnitt erhöhte Mauel Lübke erneut nach einem Laerer Fehler auf 3:0 (50.), und Greiwe versetzte den Laerer Laer, wiederum nach einem eigenen Fehler, mit dem 0:4 den Todesstoß.

TuS: Thüning - Kippenbrock (5. Brinck), L. Eissing, Bröker, F. Eißing - Medding, Dresa (63. Barbato) - Konermann, Schwier (55. Oldach), Stippel - Exner.

Tore: 0:1 Holthaus (16.), 0:2 Greiwe (18.), 0:3 Lübke (50.), 0:4 Greiwe (55.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6856856?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F
Michael Mittermeier: „Haltung ist wichtig“
Michael Mittermeier ist mit seinem Programm „Lucky Punch“ auf Tour.
Nachrichten-Ticker