Frauenfußball: Hallenkreismeisterschaft
Germania Hauenhorst wird wieder heiß gehandelt

Kreis Steinfurt -

Traditionell ermitteln die Fußballerinnen des Kreises Steinfurt jeden Januar ihren Kreismeister. Und wie immer richtet der SC Preußen Borghorst das Turnier aus. Wer gegen wen antritt, wurde jetzt in der Kreissparkasse Steinfurt ausgelost.

Montag, 18.11.2019, 11:02 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 14:06 Uhr
Stephan Runde (Direktor Beratungscenter Steinfurt), Marianne Finke-Holtz (Preußen Borghorst) und Manfred Bröker (Kreispokal-Spielleiter, Spielleiter, l.) losten die Gruppen der Kreismeisterschaft aus.
Stephan Runde (Direktor Beratungscenter Steinfurt), Marianne Finke-Holtz (Preußen Borghorst) und Manfred Bröker (Kreispokal-Spielleiter, v.l.) losten die Gruppen der Kreismeisterschaft aus. Foto: Fußballkreis Steinfurt

Bereits zum 17. Mal ermitteln die Fußballerinnen im Januar ihren Hallenkreismeister. Im Beisein von Kreispokalspielleiters Manfred Bröker und der Vertreterin des Ausrichters SC Preußen Borghorst, Marianne Finke-Holtz, wurde jetzt in der Kreissparkasse Steinfurt die Auslosung durchgeführt. Stephan Runde (Direktor Beratungscenter Steinfurt) betätigte sich als „Glücksfee“ und sicherte wieder ein Preisgeld von 1100 Euro zu.

Bis auf den SC Reckenfeld nehmen alle 19 Frauenfußballteams an der Hallenkreismeisterschaft teil. Somit ist ein volles Haus garantiert. In der Vorrunde am 12. Januar (Sonntag) treffen zunächst die 13 Kreisliga-Teams in zwei Vorrundengruppen aufeinander. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde am 19. Januar (Sonntag). Dort greifen dann auch die überkreislichen Teams in das Geschehen ein.

Ausgetragen wird die Vorrunde in der Halle des Hermann-Emanuel-Berufskolleg in Steinfurt, die Endrunde findet in der Kreissporthalle statt. Titelverteidiger und sicherlich wieder Favorit ist der Westfalenligist Germania Hauenhorst. Nach einigen Jahren der Abstinenz gehören auch zwei Frauenteams von Fortuna Emsdetten zum Starterfeld.

Der Sieger der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert sich für den FLVW-Hallenpokal. Die Vorrunden werden hier am 8. oder 9. Februar im Kreis Tecklenburg (Lienen), Kreis Münster oder beim SC Peckeloh (Kreis Bielefeld) ausgetragen. Die Endrunde des FLVW-Hallenpokal wird am 16. Februar in Gelsenkirchen ausgespielt.

Um die Teilnahme an diesem Wettbewerb attraktiv zu gestalten, winken den drei Erstplatzierten der drei Vorrunden (Teilnehmer an der Endrunde) je 200 Euro.

In der Finalrunde werden nochmals 1300 Euro für die Plätze eins bis vier ausgeschüttet¸ davon alleine 500 Euro für den FLVW-Hallenpokal-Sieger.

►  D ie Hallenkreismeisterschaft 2020:

Vorrunde, Gruppe A: SpVgg Langenhorst/Welbergen II, SC Altenrheine, Fortuna Emsdetten, Fortuna Emsdetten II, SG Horstmar/Leer II, Borussia Emsdetten, FSV Ochtrup.

Gruppe B: TuS St. Arnold, SF Gellendorf, 1. FC Nordwalde, Matellia Metelen, Eintracht Rodde, GW Rheine.

Endrunde, Gruppe A: Borussia Emsdetten, SpVgg Langenhorst/Welbergen, SG Horstmar/Leer, Zweiter Vorrundengruppe A, Sieger Vorrundengruppe B.

Gruppe B: Germania Hauenhorst, Germania Hauenhorst II, Galaxy Steinfurt, Sieger Vorrundengruppe B, Zweiter Vorrundengruppe A.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7074166?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F
Greta Thunberg vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres gekürt
Klimaaktivistin: Greta Thunberg vom „Time Magazine“ zur Person des Jahres gekürt
Nachrichten-Ticker