Sportkegeln
Punktgewinn des KSC Laer gegen Tecklenburg

Laer -

Die Laerer Sportkegeler des KSC 67 haben gegen Tecklenburg III ein ordentliches Spiel abgeliefert, konnten aber nur den Zusatzpunkt für sich verbuchen.

Dienstag, 03.12.2019, 13:24 Uhr
Marcus Klaus warf für den KSC Laer sehr gute 808 Holz.
Marcus Klaus warf für den KSC Laer sehr gute 808 Holz. Foto: KSC Laer

Am Wochenende mussten die Laerer Sportkegeler gegen die dritte Mannschaft der Tecklenburger Sportkegler in Lengerich starten. Nach dem überzeugenden Heimsieg im vergangenen Spiel wollten die Laerer in Lengerich nachlegen, um aus dem Tabellenkeller herauszukommen.

Der KSC begann im ersten Block mit Lars Abbenhaus und Michael Reisch . Abbenhaus erzielte 737 Holz. Reisch kam auf den Bahnen von Beginn an gut zurecht und erzielte mit 861 Holz das Tagesbestergebnis. Die Gegner kamen auf 790 und 825 Holz.

Zur Halbzeit lagen die Laerer mit 17 Holz zurück. Im zweiten Block gingen Marcus Klaus und Thomas Veltrup auf die Bahnen. Veltrup warf 751 Holz. Klaus kam auf den Bahnen sehr gut zurecht und erreichte mit 808 Holz das drittbeste Ergebnis seiner Kegelkarriere. Die Tecklenburger warfen 774 und 790 Holz.

Aufgrund des sehr geschlossenen Ergebnisses der Heimmannschaft verloren der KSC 67 mit 22 Holz. Im Gesamtergebnis warfen sie 3157 Holz, die Tecklenburger 3179 Holz. Die sehr guten Ergebnisse von Klaus und Reisch sicherten dem KSC den Zusatzpunkt.

Das nächste Spiel steht für den KSC erst im nächsten Jahr an. Es ist das Nachbarschaftsduell gegen den TV Borghorst.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107614?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker