Fußball: Testspiele
Metelener legen nach der Pause einen Zahn zu

Kreis Steinfurt -

Am 16. Februar geht es schon wieder um Punkte. Deshalb wird fleißig getestet. Dabei läuft es für eine Mannschaft richtig rund.

Freitag, 07.02.2020, 15:46 Uhr aktualisiert: 09.02.2020, 13:29 Uhr
Daniel Ernsting traf beim Metelener 5:1-Sieg.
Daniel Ernsting traf beim Metelener 5:1-Sieg. Foto: Strack

Am Donnerstag war wieder jede Menge los auf den Plätzen. Da es am Sonntag in acht Tagen für viele Teams wieder um Punkte geht, nehmen die Testspiele einen immer höheren Stellenwert ein.

 

TuS Laer - SW Weiner  5:1 (2:0)

„Es läuft momentan richtig rund bei uns“, freute sich Laers Trainer Ron Konermann. Leon Konermann (7.) und Marcel Exner (32.) trafen vor der Pause. „Ärgerlich“, fand Gäste-Trainer Alex­ander Witthake, „denn eigentlich waren wir richtig gut in der Partie. Aber dann legen wir uns zwei Dinge praktisch selber rein.“ Mit ihrem ruhigen und durchdachten Aufbauspiel übernahmen die Hausherren im zweiten Abschnitt komplett die Kontrolle. Leon Konermann (51.) und Nico Stippel (65./76.) bauten den Vorsprung auf 5:0 aus. Ein verwandelter Elfmeter von Magd Abu Hamid (86.) war alles, was die Ochtruper auf die Anzeigetafel brachten.

 

Matellia Metelen - SF Graes 5:1 (0:1)

Dass die Metelener zur Pause mit 0:1 zurücklagen, überraschte angesichts ihrer klaren Überlegenheit. Gleich fünf vergebene Tausendprozentige hatte Trainer Thomas Dauwe auf seinem Zettel stehen. Wo das Tor genau zu finden ist, wusste aber nur SF-Akteur Johannes Schulenberg (44.). Die Matellia-Offensive nahm sich daran ein Beispiel: Daniel Ernsting (57.), Damian Möllers (65./74.), Adrias Zenuni (67.) und Bernd Weßeling (81.) machten den Sieg der Hausherren perfekt. „Läuferisch und fußballerisch hatten wir deutliche Vorteile. Aus meiner Sicht daher ein sehr guter Test“, fasste Dauwe zusammen. Bezahlt machte sich das Experiment mit Daniel Smith als Sechser.

 

Germania Horstmar - SW Beerlage  3:2 (0:2)

„Beerlage hat drei Mal auf unser Tor geschossen und dabei zwei Tore gemacht. Wir hatten sechs Pfosten- oder Lattentreffer, außerdem hat Benjamin Brahaj noch einen Elfmeter verschossen“, war Horstmars Trainer Bernd Borgmann nicht gut gelaunt. Christian Lütke Enking (11.) und Christian Kalvelage (32.) waren für die Schwarz-Weißen erfolgreich.

Nach dem Wechsel markierte Julian Tacke nach einem abgefälschten Schuss von Patrick Jung den Anschlusstreffer (50.). Alex Volmer per Freistoß aus 16 Metern (56.) und Jung nach einer Ecke aus dem Gewühl (71.) drehten die Partie komplett.

 

ASC Schöppingen - SV Burgsteinfurt 3:3 (0:3)

In der ersten Hälfte boten die Burgsteinfurter guten Fußball an, waren konzen­triert und fokussiert. „Wir hätten zur Pause auch höher führen können“, meinte Trainer Christoph Klein-Reesink. So lag sein Team nach 45 Minuten „nur“ mit 3:0 vorne. Bo Weishaupt (5.), Kai Hintelmann (18.) und Jonas Greiwe (21.) trugen sich in die Torschützenliste ein. „In der Kabine hatte ich schon gemerkt, dass das meinen Jungs reicht“, ging Klein-Reesink mit einem schlechten Gefühl in den zweiten Abschnitt. Rafael Figureiredo (65.) und Marten Höping (66.) verkürzte, ehe Figureiredo sogar noch der Ausgleich gelang (80.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245294?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35347%2F
Unbekannte sprengen Geldautomat
Die Sprengung des Geldautomaten an der Westfalen Tankstelle hat heftige Folgeschäden hinterlassen: Schaufenster und Tür sind demoliert worden.
Nachrichten-Ticker